Kanariensaat zur Regulation des Cholesterins und zum Abnehmen

· 15 März, 2016
Kanariensaat enthält einige wertvolle Enzyme, mit denen sich die Spiegel der Blutfette und damit auch das Cholesterin senken lassen. Gleichzeitig wird die Elimination von im Gewebe eingelagerter Flüssigkeit angeregt

Kanariensaat ist eine Samensorte, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Dir noch nicht? Nun, es ist tatsächlich eines der am häufigsten eingesetzten Futtermittel für Ziervögel, wie es der Name schon andeutet.

Viele Personen wissen hingegen noch nicht, dass sich die Kanariensaat auch als Lebensmittel für den Menschen eignet, einen hohen Nährwert hat und sogar die Gesundheit zu fördern vermag.

Nachdem einige Studien zur Wirkung dieses Lebensmittels auf den menschlichen Organismus durchgeführt wurden, haben viele Ernährungsexperten begonnen, es als Nahrungsergänzung zu empfehlen.

Aus ernährungsphysiologischer Sicht eignet sich Kanariensaat vor allem zur Senkung des Cholesterinspiegels, zur Prophylaxe und unterstützenden Therapie der Diabetes und zur besseren Verbrennung von Körperfett.

Weil wir wissen, dass die Wirkungen dieser Samen noch weitgehend unbekannt sind, möchten wir heute diesen Platz nutzen, um unsere Leser darüber zu informieren.

Auch andere Samen helfen dem Körper, den Cholesterinspiegel im Rahmen zu halten – Zitronensaft und Chiasamen gegen hohes Cholesterin

Informationen zum Nährwert der Kanariensaat

Obwohl es sich bei der Kanariensaat um sehr kleine Körnchen handelt, steckt doch jede Menge Nährwert in ihnen. So enthalten 100 g Kanariensaat die folgenden Nährstoffe:

  • 55 g Kohlenhydrate
  • 14 g Protein
  • 2 g Fett
  • 212 kcal
  • 50 mg Calcium
  • 300 mg Phosphor

Gesundheitsfördernde Eigenschaften dieses Lebensmittels

Durchblutung fördern mit Kanariensaat

Dank ihres hohen Nährwerts kann der Konsum von Kanariensaat die Gesundheit in vielerlei Hinsicht verbessern.

Sie enthält beispielsweise das Enzym Lipase, das Fette aufspaltet und dazu beiträgt, dass die Blutgefäße von den schadhaften Triglyceriden und vom Cholesterin bereinigt werden.

Dasselbe Enzym macht die Kanariensaat auch zum Verbündeten bei Übergewicht und Fettleibigkeit. Es unterstützt den Abbau von Körperfett, das in verschiedenen Regionen des Körpers angesetzt wurde.

Aber nicht nur die Gefäße und der dicke Bauch profitieren von diesem Lebensmittel, sondern auch die Haut. Weil Cellulite ihre Ursache im Fettstoffwechsel hat, kann auch sie mit Kanariensaat vermindert werden.

Neben der Lipase enthält Kanariensaat auch noch wichtige Antioxidantien, von denen die Haut und viele weitere Gewebe profitieren, weil sie nicht mehr der schädlichen Wirkung freier Radikale ausgesetzt sind.

Kanariensaat wirkt außerdem diuretisch, was bei so häufigen Problemen wie der Retention von Flüssigkeit im Gewebe sehr vorteilhaft ist.

Leber und Bauchspeicheldrüse profitieren des Weiteren von bestimmten Inhaltsstoffen der Kanariensaat. Weil die Bauchspeicheldrüse eine wichtige Rolle in der Regulation des Blutzuckerspiegels spielt, werden möglicherweise auch hier gesundheitsfördernde Effekte vermittelt.

Und wie wird Kanariensaat am besten konsumiert?

Kanariensaat

Viele Menschen geben die Samen zu Salaten, zu Mixgetränken und gar zu Suppen. Aber ein ausgezeichnete Idee ist es auch, eine pflanzliche Milch aus ihnen zuzubereiten.

Zutaten

  • 5 EL Kanariensaat (50 g)
  • 1 Glas Wasser zum Einweichen der Samen (200 ml)
  • 1 Liter Wasser (zum Trinken)

Zubereitung

  • Gib die Kanariensaat in etwas Wasser zum Einweichen. Lass sie über Nacht stehen.
  • Am nächsten Morgen kannst du das Wasser abgießen. Gib die eingeweichten Samen zusammen mit dem Liter Wasser in den Mixer. Statt Wasser kann hier auch Sojamilch oder eine andere Flüssigkeit verwendet werden.
  • Verarbeite alles in ein paar Minuten zu einer Kanariensaatmilch. Sie soll eine weiße Farbe annehmen.
  • Gieße sie dann durch ein feines Sieb oder ein Tuch, um die Schalen der Kanariensaat zu entfernen.
  • Bewahre die Milch an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank auf.

Kanariensaatmilch zur Regulation des Cholesterinspiegels?

Wenn dein primäres Ziel ist, mit dem Konsum von Kanariensaat etwas zur Gesunderhaltung deiner Gefäße und zur Senkung des Cholesterinspiegels zu tun, dann trinke ein Glas Milch morgens auf nüchternen Magen und ein weiteres abends vor dem Zubettgehen.

Denk daran, dass die Samen diuretisch wirken und du nach dem Genuss der Milch wahrscheinlich das ein oder andere Mal auf die Toilette musst.

Trinke die Milch in Form einer Kur, über mindestens drei Wochen. Danach kannst du sie weiterhin regelmäßig dreimal pro Woche trinken.

Du bist auf der Suche nach weiteren Ideen für pflanzliche Milch? Hier wirst du fündig: Mandelmilch einfach daheim zubereiten

Und zum Abnehmen?

Abnehmen mit Kanariensaat

Wir müssen zunächst klarstellen, dass weder die Milch noch irgendeine andere Zubereitung aus diesen Samen ein Wundermittel zur Fettverbrennung darstellen.

Sie können jedoch eine Diät zur Gewichtsreduktion sehr gut ergänzen, wenn diese auf einer gesunden, ausgeglichenen Ernährung basiert und du dich regelmäßig sportlich betätigst.

Falls dein primäres Ziel ist, mithilfe der Kanariensaat abzunehmen, dann solltest du morgens ein Glas Milch auf nüchternen Magen trinken und jeweils ein weiteres Glas vor den Hauptmahlzeiten des Tages.

Weil du mit ihr deinem Körper bedeutende Mengen an Ballaststoffen lieferst, wirkt die Milch sättigend. Das hindert dich daran, übermäßig viel zu essen.

Jetzt weißt du, dass Kanariensaat nicht nur etwas für Vögel ist! Mach sie zu einem Teil deiner Diät und staune, welche tollen Effekte sie auf deine Gesundheit hat. Lass sie dir schmecken!