Huhn in Biersauce: 3 Rezepte

10 Mai, 2019
Huhn in Biersauce ist eine Rezeptidee, bei der auch Kinder mitessen dürfen, denn der Alkohol verfliegt während des Garprozesses.

Bier zum Huhn ist fast normal, aber warum nicht mal Huhn in Biersauce? Wir haben drei Rezeptideen für dich, die dir zeigen, wie du Bier auch zum Kochen verwenden kannst. Wer Bier mag, mag auch diese Rezepte!

Welches Huhn in Biersauce baden?

Möchtest du unsere Rezepte für Huhn in Biersauce ausprobieren, so achte darauf, welches Huhn du in die Biersauce legst. Nicht jedes Hühnchenfleisch ist empfehlenswert, wenn du auf deine Gesundheit achten möchtest.

Die meisten werden für unsere Rezepte mit Biersauce das Hühnerfleisch im Supermarkt kaufen: abgepackt in der Frischetheke oder als tiefgekühltes Hähnchen.

Auch beim örtlichen Metzger gibt es natürlich Hühnerfleisch. Doch hast du dir schon einmal die Frage gestellt, woher das Fleisch eigentlich kommt und wie gesund es ist?

Wenn du beim Metzger kaufst, darfst du dich nicht darauf verlassen, dass der Metzger weiß, woher sein Hühnerfleisch kommt. Oft bezieht er es vom Großmarkt oder Schlachthof und weiß wenig über dessen Haltung und Herkunft. Im Supermarkt findest du nur ein Etikett, das über das Herkunftsland informiert, mehr nicht.

Grundsätzlich jedoch solltest du insbesondere bei Hühnerfleisch darauf achten, dass das Fleisch von Tieren stammt, die unter kontrollierter biologischer Aufzucht aufgewachsen sind.

Insbesondere in der Hühnerhaltung ist durch die Massentierhaltung der massive Einsatz von Antibiotika ein Problem – letztendlich auch für dich, denn die sich daraus ergebenden Antibiotikaresistenzen können dazu führen, dass auch bei dir im Ernstfall das Antibiotikum nicht mehr wirkt.

So lecker:

Ofenhuhn mit Orangen und Rosmarin

Biersauce mit ZwiebelnHuhn in Biersauce mit Zwiebeln

Wer den klassischen kräftigen Geschmack von Bier und Zwiebeln mag, der wird sicher von diesem Rezept nicht genug bekommen können. Für 4 Esser brauchst du:

  • 4 Hühnerschlegel
  • 800g Zwiebeln
  • 1 Dose oder Flasche Bier (0,3l)
  • 150ml Hühnerbrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Zweige Thymian (oder entsprechende Menge getrocknet)
  • ein gehäufter Esslöffel Senf
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Butter
  • Pfeffer & Salz

Die leicht gesalzenen Hühnerschlegel in einem Bräter in Butter mit der Hautseite nach unten zuerst, dann von er fleischigen Seite braten, bis sie schön rundum braun sind. Aus dem Bräter nehmen und beiseite stellen.

Im Bräter ist dann noch Fett. Darin die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln braten, bis sie hellbraun sind. Den Zucker am Ende dazu geben und nach Wunsch karamellisieren lassen.

Alle weiteren Zutaten (außer Fleisch) hinzugeben und mit der Flüssigkeit die Kruste am Topfboden abkratzen. Das sorgt für ein tolles Aroma! Gut miteinander vermischen und dann die Hühnerschlegel oben auflegen. Deckel drauf und etwa eine Dreiviertelstunde simmern lassen.

Nach 45 Minuten den Deckel abnehmen und so lange köcheln lassen, bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und zu Kartoffeln oder Kartoffelpüree servieren.

Noch mehr Rezepte:

Rezepte für mehr als nur Grillhuhn

Zutaten für BiersauceHähnchen in Bier und Knoblauch gegart

Dieses Rezept ist sehr einfach und schmeckt allen, die Knoblauch und Bier gerne haben. Das Huhn schmeckt lecker mit Weißbrot, das du in die Sauce tunken kannst. Du brauchst:

  • 1 küchenfertig zerlegtes Huhn
  • 2 Flasche / Dosen Bier
  • 10 Zehen Knoblauch
  • Bratöl
  • 1 EL saure Sahne
  • Pfeffer, Salz

Brate die Hähnchenteile im Bräter kurz von allen Seiten im Bratöl an. Nimm sie dann aus dem Bräter und lege den Bräter mit den geschälten und halbierten Knoblauchzehen aus.

Bette nun die Hühnchenteile mit der Hautseite nach oben auf die Knoblauchzehen und gieße eine Flasche oder Dose Bier darüber.

Ohne Deckel bei 180°C in den Ofen stellen und etwa 45 Minuten garen. Immer wieder das Fleisch mit der zweiten Flasche oder Dose mit Bier übergießen. Am Ende der Garzeit pfeffern und salzen und eventuell für eine krosse Kruste kurz den Grill anschalten.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und die Biersauce mit saurer Sahne binden. Guten Appetit!

Hähnchen mit BiersauceHuhn in Apfel-Biersauce

Verwende hierzu ein eher malziges Bier, denn herbe Biersorten harmonieren weniger gut mit der Süße der Äpfel. Die Äpfel sollten festkochend sein, zum Beispiel Boskop.

  • 1 küchenfertig zerteiltes Hähnchen
  • 3 Äpfel
  • Bratöl
  • 2 Dosen / Flaschen Bier
  • 3 Esslöffel Quittengelee
  • Pfeffer & Salz

Brate die Hähnchenteile in Öl an, bis sie von allen Seiten braun sind. Nimm das Fleisch aus dem Bräter und lösche die sich am Topfboden gebildete Kruste mit einer Dose oder Flasche Bier, indem du gut kratzt.

Entkerne die Äpfel und schneide sie in grobe Würfel. Lege mit den Apfelwürfeln den Boden des Bräters aus und das Huhn darauf. Pfeffern und salzen. Etwa 45 Minuten bei 180°C im Ofen garen, dabei immer wieder mit dem Bier aus der zweiten Dose / Flasche übergießen.

Das Essen ist fertig, wenn das Fleisch fast vom Knochen fällt, sich die Sauce reduziert und die Hautseite der Hühnerteile kross braun ist. Rühre dann das Quittengelee unter die Biersauce. Lass es dir schmecken!

  • Eresdeportista.com ¿Qué hay de cierto en que la cerveza hidrata? [Online] Available at: eresdeportista.com/salud/bienestar/es-cierto-que-la-cerveza-hidrata/
  • Healthline.com What Does It Mean to Have a Beer Allergy? [Online] Available at: www.healthline.com/health/allergies/beer-allergy