Heilmittel gegen Spannungskopfschmerzen

Fast 78% der Erwachsenen leiden an Spannungskopfschmerzen. Soziale und berufliche Aktivitäten reduzieren sich bei den Betroffenen um bis zu 60%.

Sicherlich haben Sie schon öfters an Spannungskopfschmerzen gelitten, auf beiden Seiten des Kopfes (nicht einseitig wie bei Migräne). Meistens werden diese von Starrheit der Kopfhaut und im Nacken begleitet. Diese Beschwerden erscheinen meist am Tag und werden gegen Abend stärker.

Viele Personen Leiden häufig an Spannungskopfschmerzen. Zum Teil können diese mehrere Tage oder Wochen anhalten, wobei es sich um eine chronische Krankheit handeln kann, die eine spezielle Behandlung erfordert. Viele nehmen bei diesen Kopfschmerzen ein handelsübliches Schmerzmittel ein, doch nicht immer kann Abhilfe geleistet werden. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen nachfolgend einige natürliche Heilmittel vor, die unser Körper entspannen. Oft sind nämlich Angststörungen oder Stress Auslöser für die Schmerzen.

Ursachen für Spannungskopfschmerzen

Es gibt verschiedenste Ursachen für Kopfschmerzen, doch meist werden diese von Experten in vier Kategorien eingeteilt:

    • Stress oder Angststörungen.
    • Lange Zeit in einer unbequemen oder nicht korrekten Lage für den Rücken oder den Kopf. So sind die Muskeln und die Nerven großen Belastungen ausgesetzt.
    • Fixiertes Sehen über eine lange Zeit, Augenprobleme oder eine falsche Brille bzw. falsche Kontaktlinsen.
    • Schlechte Ernährungsweise mit Vitamin- und Mineralienmangel (z.B. zu wenig Magnesium, Vitamin B etc.)

Typen von Spannungskopfschmerzen

  • Typ I: Beschwerden über mehrere Monate, vor allem morgens. Im Laufe des Tages nehmen die Schmerzen ab, bis sie schließlich ganz verschwinden. Die Schmerzen kommen auf beiden Seiten des Kopfes und auf der Hinterseite vor.
  • Typ II: Dieser Typ kommt häufiger vor, die Schmerzen sind am ganzen Kopf spürbar, dabei verspürt ma ein lästiges Druckgefühl. Die Schmerzen dauern 1 bis 3 Tage lang. Diese Spannungskopfschmerzen können meist nicht mit Medikamenten behandelt werden.

Unterschiede zwischen Migräne und Spannungskopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen charakterisieren sich durch drückende Kopfschmerzen, die vor allem an den Schläfen, am Hinterkopf und auch am Hals zu spüren sind. Die Schmerzen können nur kurz anhalten, sich aber auch über mehrere Stunden oder Tage hinziehen. Die Migräne ist hingegen ein Schmerz, der nur an einer konkreten Stelle auftritt, meistens nur auf einer Seite des Kopfes. Zusätzlich kommt es zu Lichtempfindlichkeit, Übelkeit und Schwindel. Diese Beschwerden kommen bei Spannungskopfschmerzen nicht vor. Durch eine sanfte Massage können Spannungskopfschmerzen zum Teil wieder von selbst verschwinden.

Heilmittel bei Spannungskopfschmerzen

Lavanda

  • Vitamin B: Vitamin B hilft den Zellen, neue Energie zu tanken, die durch Stress oder durch Anstrengungen verbraucht worden ist. Eine angemessene Menge dieses Vitamins hilft uns, Spannungskopfschmerzen vorzubeugen. Deshalb ist es empfehlenswert, zusätzlich zu unserer Ernährung auch Vitamin B Tabletten einzunehmen. Eine Kapsel mit 250 mg pro Tag über einen Zeitraum von zwei Wochen hilft uns, uns wieder zu erholen. Natürliches Vitamin B finden Sie in Rindsleber, in blauen Fischen und in Eiern.
  • Lavendel: Lavendel hilft uns, Stress und Schmerzen zu lindern. Nehmen Sie dazu zwei getrocknete Zweige und geben sie diese in kochendes Wasser. Dieser Tee hilft morgens und abends gegen Spannungskopfschmerzen. Zudem können wir auch ätherisches Öl aus Lavendel verwenden, das wir in kochendes Wasser geben und dann inhalieren.
  • Beifuß: Diese Pflanze ist ein ideales Mittel bei Spannungskopfschmerzen. Sie enthält verschiedene Substanzen, welche die Neurotransmitter im Gehirn regulieren. Weiter enthält sie entzündungshemmende Eigenschaften, somit ist Beifuß das perfekte Kraut für einen Tee. Dafür nehmen wir zwei Blüten und kochen sie in heißem Wasser. Den Tee für 15 Minuten ziehen lassen und danach langsam trinken.
  • Magnesium: Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Magnesium ein wirksames Mittel gegen Kopfschmerzen und Migräne ist. Dieses Mineral entspannt die Muskeln und reduziert den Stress. Auch die Nerven im Kopf werden entspannt. Wo können wir dieses Mineral finden? Einige Lebensmittel mit Magnesium sind: Vollkornreis, Kakao in Pulverform, Kürbiskernen, Basilikum, Leinsamen und Kümmel, Paranüssen etc.
  • Minze: Ein perfektes Heilmittel bei Spannungskopfschmerzen. Diese Pflanze wirkt entspannend und schmerzlindernd. Trinken Sie den Tee morgens und abends, Sie werden schnell die positiven Eigenschaften merken. Versuchen Sie, diesen Tee ohne Stress und in einer ruhiger Atmosphäre zu trinken.

Weitere Ratschläge

Andar-en-bici

  • Benutzen Sie ein gutes Kissen zum Schlafen. Die Position unseres Halses und unseres Kopfes während der Nacht ist sehr wichtig.
  • Achten Sie beim Arbeiten und bei anderen Aktivitäten auf Ihre Haltung.
  • Gewöhnen Sie sich daran, von Zeit zu Zeit den Hals, den Nacken und die Schultern zu dehnen, wenn Sie lange Zeit vor dem Computer verbringen oder wenn Sie Ihren Körper belasten.
  • Überprüfen Sie Ihr Sehvermögen, denn Spannungskopfschmerzen sind häufig mit unseren Augen verbunden.
  • Versuchen Sie Stress zu bewältigen und nehmen Sie sich genügend Zeit für sich selbst. Ruhen Sie sich aus und setzen Sie Prioritäten.
Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant