Wie viele Eier sind gesund?

· 30 Juli, 2014
Aufgrund des Cholingehalts ist der Konsum von Hühnereiern für schwangere oder stillende Frauen sehr wichtig. Davon profitiert das Baby bei der Entwicklung des Nervensystems und auch Geburtsfehlern kann vorgebeugt werden.

Ist es schädlich, jeden Tag Eier zu essen?

Diese Frage wird sehr häufig gestellt und genau deswegen werden wir heute diesen Mythos wiederlegen. Früher war man der Meinung, dass man höchstens drei Eier pro Woche essen sollte, da das darin enthaltene Cholesterin die Gesundheit gefährdet. Neuerdings weiß man jedoch, dass Eier KEINE Gesundheitsbeschwerden verursachen. Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie die Gründe.

Welche gesundheitsfördernden Eigenschaften haben Eier?

Lange Zeit dachte man, dass Eier den Cholesterinspiegel gefährlich erhöhen und deshalb das häufige Essen gesundheitsschädlich ist. Dieses Märchen ist inzwischen wissenschaftlich wiederlegt worden. Neue Studienergebnisse haben gezeigt, dass Eier den Organismus mit einer Vielzahl von Nährstoffen versorgt, die für ein gesundes Leben notwendig sind. 

Schlecht für die Cholesterinwerte sind gesättigte Fette, die beispielsweise in Vollmilchprodukten, Käse, Joghurt, Milch und fettem Fleisch enthalten sind; ebenso Transfette, die häufig in gekauften Torten, Keksen und anderen Bäckereien und Fertigteigen verwendet werden.  Man sollte daher auf die Produktverpackungen achten und überprüfen, ob Margarine oder hydrierte Pflanzenöle zu den Inhaltsstoffen zählen. 

Zahlreiche Studien über Eier haben gezeigt, dass der Verzehr von ein bis zwei Eiern pro Tag das Risiko für Herzkrankheiten nicht erhöht. Außerdem enthalten Eier einen wertvollen Nährstoff namens Cholin, der dabei hilft das schädliche Homocystein in Schach zu halten und zu verstoffwechseln. Dies ist ein großer Vorteil, da erhöhte Homocysteinwerte mit Herzkreislaufkrankheiten in Verbindung gebracht werden. 

Obwohl diese Ergebnisse wissenschaftlich bestätigt sind, gibt es immer noch Menschen, die nicht von den Vorteilen dieses Lebensmittels überzeugt sind und weiterhin denken, dass das Essen von Eiern zu Gesundheitsschäden führen kann.

Eier als hochwertige Nährstoffquelle

Über Eier

Ein Ei hat nur 80 Kalorien und enthält viele Proteine, Cholin, Eisen und Zink. Die Mehrheit der Wirkstoffe finden sich im Eigelb.

Die im Ei enthaltenen Proteine sind sehr hochwertig und liefern vom Körper benötigte Aminosäuren. Ein einzelnes Ei beinhaltet sechs Gramm Protein, das wir zur Bildung von Muskelgewebe benötigen und Hauptbestandteil jeder Zelle ist. Proteine sind ein wichtiger Teil des Immunsystems, sie transportieren Substanzen im Blut und sind außerdem Teil bestimmter Hormone und Neurotransmitter.

Im Eigelb finden sich zwei Wirkstoffe namens Lutein und Zeaxanthin, die zur Gruppe der Carotinioide zählen. Es handelt sich dabei um Antioxidantien die helfen, altersbedingten Sehschäden (z.B. Makuladegenration) vorzubeugen.

Gerade für schwangere und stillende Frauen ist es sehr wichtig, Eier zu essen, da der Inhaltsstoff Cholin das Nervensystem des Fötus bei der Entwicklung unterstützt und vor Geburtsfehlern schützen kann. 

Ein Ei beinhaltet 125 mg Cholin; in der Schwangerschaft werden 450 mg pro Tag empfohlen und eine stillende Mutter benötigt 550 mg täglich.

Eier können bis zu fünf Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Um zu überprüfen wie frisch ein Ei ist, können wir es in ein Glas Wasser legen, wenn es aufsteigt, ist es nicht frisch. Wenn wir das Ei aufschlagen und das Eigelb in der Mitte bleibt, ist es frisch.

Wie Sie sehen, sind Eier sehr gesund und haben keine schädliche Wirkung. Sie führen auch nicht zu einem erhöhten Cholesterinspiegel, dies ist wissenschaftlich erwiesen. Experten bestätigen, dass Sie täglich bis zu zwei Eier essen können. 

Eier schmecken nicht nur köstlich und sind nahrhaft und gesund, man kann sie auch auf viele verschiedene Arten zubereiten: als Rührei, hartgekocht, gebraten, weichgekocht… Egal auf welche Weise Sie sie zubereiten, Eier schmecken immer lecker. Vergessen Sie nicht, sie in Ihren Speiseplan aufzunehmen.