Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Wenn du eine Infektion in den Ohren hast, ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen und seine Anweisungen zu befolgen. Falls er dem zustimmt, kannst du als Erwachsener außerdem auf bestimmte natürliche Heilmittel zurückgreifen.
Hausmittel gegen Ohrenschmerzen

Letzte Aktualisierung: 27. März 2021

Eine Ohrentzündung oder Otitis ist ein Zustand, der auftritt, wenn es zu einer Flüssigkeitsansammlung zusammen mit einer Entzündung im Ohr kommt. Je nachdem, welcher Bereich des Ohres betroffen ist, kann es sich um eine Außen-, Mittelohrentzündung oder Mittelohrentzündung mit Erguss, mit akuter oder chronischer Infektion handeln. In unserem heutigen Artikel stellen wir dir einige ergänzende Hausmittel gegen Ohrenschmerzen vor.

Sobald du erste Symptome hast, ist es wichtig, dass du zuerst einmal einen Arzt aufsuchst, um die am besten geeignete Behandlung zu erhalten. 

Im Folgenden werden wir dir die Ursachen einer Ohreninfektion im Detail erläutern und dir einige der beliebtesten Alternativen gegen Ohrenschmerzen vorstellen, um die Linderung der Beschwerden zu beschleunigen.

Was sind die Ursachen für eine Otitis externa?

Laut Dr. Nicole Holmer ist das Schwimmerohr eine Infektion des äußeren Gehörgangs, die verursacht werden kann durch:

  • Eingeschlossene Feuchtigkeit im Gehörgang
  • Eine Verletzung des Gehörgangs

Außerdem weist sie darauf hin, dass “manche Menschen mit bestimmten Hautkrankheiten leichter ein Schwimmerohr bekommen können”, ebenso wie Schwimmer, die in ständigem Kontakt mit Wasser sind.

gegen Ohrenschmerzen - Schwimmer

Darüber hinaus weit Dr. Bradley W. Kesser darauf hin, dass auch “verschiedene Arten von Bakterien wie Pseudomonas aeruginosa oder Staphylococcus aureus eine generalisierte externe Otitis verursachen können.”

In einigen Fällen können die Bakterien, die mit häufigen Atemwegserkrankungen einhergehen, zum Ohr gelangen und Entzündungen und Infektionen verursachen. Einige Allergien führen dazu, dass die Eustachische Röhre, der Kanal, der Mittelohr und Hals verbindet, anschwillt.

All diese Faktoren können zusammen mit schlechten Hygienegewohnheiten zum Auftreten von Otitis externa und anderen Ohreninfektionen beitragen. Daher ist es wichtig, auf gute Lebensgewohnheiten zu achten und diese aufrechtzuerhalten.

Lies auch diesen Artikel:

Richtige Ohrenpflege und Reinigung

Woher weiß ich, ob ich eine äußere Otitis habe?

Die Symptome einer Ohrenentzündung können von Person zu Person variieren , abhängig von der Schwere der Infektion und anderen Faktoren. Die häufigsten Symptome einer Otitis externa sind jedoch folgende:

  • Jucken im Ohr
  • Schmerzen beim Berühren des Ohres
  • Rötung des betroffenen Bereichs
  • Klare flüssige Sekrete, die geruchlos sind
  • Beschwerden beim Schlucken von Speichel, Flüssigkeiten oder Nahrungsmitteln
  • Rötung und Schwellung des Außenohrs und des Gehörgangs

Wenn die Otitis fortschreitet, können noch weitere Beschwerden auftreten und die oben genannten können intensiver werden. In diesen Fällen ist es wichtig, dass du umgehend einen Arzt konsultierst, um eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Behandlung von äußerer Otitis

Laut Dr. Holmer werden bei Otitis externa in der Regel Tropfen verschrieben. Darüber hinaus kann der Arzt in der Praxis deinen Gehörgang reinigen oder eine Probe der Sekrete entnehmen, um festzustellen, welche Medikamente wirksamer sind.

In einigen Fällen können Antibiotika verschrieben werden, um die Mikroorganismen abzutöten, die diese Infektion verursacht haben. Antihistaminika (für den Fall, dass das Problem auf eine Allergie zurückzuführen ist) sind ebenfalls häufig Teil der Behandlung.

Natürliche Heilmittel gegen Ohrenentzündungen

Nach allgemeiner Meinung kann eine Person, die leichte Beschwerden im Ohr hat, auf einige Hausmittel zurückgreifen, um Erleichterung zu bekommen. Obwohl es keine wissenschaftlichen Belege für ihre Wirksamkeit gibt, entscheiden sich viele Menschen dennoch dafür, diese Hausmittel gegen Ohrenschmerzen auszuprobieren.

Allerdings solltest du beachten, dass diese Hausmittel gegen Ohrenschmerzen keinesfalls die Behandlung ersetzen, die dir dein Arzt verschreibt. Wenn du auf Hausmittel zurückgreifen willst, kannst du dies ergänzend zur ärztlichen Verordnung und nach vorheriger Rücksprache mit deinem Arzt tun.

Knoblauchöl gegen Ohrenschmerzen

gegen Ohrenschmerzen- Knoblauchöl

 

Da Knoblauch antibakterielle Eigenschaften hat, glauben einige Menschen, dass Knoblauchöl hilfreich sein könnte, um Beschwerden zu lindern, die durch eine Ohrenentzündung wie Otitis externa verursacht werden.

Wie kannst du Knoblauchöl gegen Ohrenschmerzen verwenden?

  • Gib 3 Tropfen reines Knoblauchöl in das betroffene Ohr und neige deinen Kopf zur Seite, damit die Flüssigkeit nach innen gelangt.

Zwiebel gegen Ohrenschmerzen

Zwiebeln werden wie Knoblauch antibakterielle und antiseptische Eigenschaften zugeschrieben. Aus diesem Grund wird angenommen, dass sie bei der Bekämpfung der Bakterien helfen kann, die zu einer äußeren Otitis führen.

Wie kannst du Zwiebel gegen Ohrenschmerzen verwenden?

  • Eine frische Zwiebel hacken, in eine sterile Gaze einwickeln und 5 Minuten auf das betroffene Ohr legen. Wiederhole diese Behandlung mehrmals täglich.

Olivenöl, Omas Hausmittel gegen Ohrenschmerzen und Ohrenentzündungen

Olivenöl

Olivenöl ist eines der Hausmittel, das am häufigsten zur Behandlung von Ohrenentzündungen und gegen Ohrenschmerzen eingesetzt wird. In der Tat ist dies ein altes Hausmittel, das schon unsere Großmütter kannten und häufig verwendet haben.

Wie kannst du Olivenöl gegen Ohrenschmerzen verwenden?

  • Erhitze zwei Esslöffel Olivenöl auf eine angenehme Temperatur und gieße es dann in eine Pipette. Anschließend trägst du 2 bis 3 Tropfen auf das betroffene Ohr auf.

Heißwasserkompresse gegen Ohrenschmerzen

Hitze hat eine analgetische Wirkung, die Schmerzen lindert . Außerdem hilft sie, die Durchblutung zu verbessern, was das Abklingen der Infektion erleichtert. Daher kann die Vorbereitung einer Heißwasserkompresse helfen, eine Ohrenentzündung wie eine äußere Otitis zu lindern.

Wie kannst du eine Heißwasserkompresse gegen Ohrenschmerzen verwenden?

  • Fülle eine Wärmflasche oder einen wärmespeichernden Beutel mit heißem Wasser.
  • Anschließend wickelst du das Behältnis in ein sauberes, trockenes Tuch ein und legst alles auf das schmerzende Ohr.
  • Wiederhole den Vorgang jedes Mal, wenn du Linderung benötigst.

Was solltest du tun, wenn sich die Symptome einer Ohrenentzündung verschlimmern?

Falls sich die Symptome verschlimmern und Fieber und andere Beschwerden auftreten, ist es wichtig, dass du so schnell wie möglich zum Arzt gehst, der eine Untersuchung vornimmt, eine Diagnose stellt und  die erforderliche Behandlung einleitet.

Die oben genannten Hausmittel gegen Ohrenentzündungen sollten stets mit großer Vorsicht und vorzugsweise nur nach Rücksprache mit deinem Arzt angewendet werden, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Es könnte dich interessieren ...
Wie man Ohrenentzündungen vorbeugt
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Wie man Ohrenentzündungen vorbeugt

Es gibt zahlreiche Gründe für Ohrenentzündungen. Fast jeder hat schon einmal daran gelitten, es handelt sich nämlich um ein sehr häufiges Problem.



  • Mayo Clinic Staff. (2018). Ear infection (middle ear).
    mayoclinic.org/diseases-conditions/ear-infections/basics/symptoms/con-20014260
  • Mayo Clinic Staff. (2018). Ear infection treatment: Do alternative therapies work? Retrieved from
    mayoclinic.org/diseases-conditions/ear-infections/in-depth/ear-infection-treatment/art-20047613
  • Sarrell EM, et al. (2001). Efficacy of naturopathic extracts in the management of ear pain associated with acute otitis media.
    jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/fullarticle/190792