8 Hausmittel für rissige Fersen

Rissige Fersen sind meist die Folge von Trockenheit. Wenn du derartigen Problemen vorbeugen willst, solltest du auf die Pflege deiner Füße achten. Hier findest du 8 großartige Hausmittel, die dir dabei helfen können!
8 Hausmittel für rissige Fersen

Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2022

Rissige Fersen sind ein klares Zeichen für mangelnde Fußpflege. Sie sind aber auch ein Symptom für Dehydrierung und manchmal auch für einige gesundheitliche Probleme. In diesem Artikel stellen wir dir acht großartige Hausmittel für rissige Fersen vor. Lies weiter!

Von diesem Problem ist vor allem die äußere Schicht der Haut betroffen. Allerdings kann es manchmal auch tief in die Dermis eindringen und starke Schmerzen verursachen.

Rissige Fersen treten in der Regel auf, wenn die Haut um die Fersen herum trocken wird, weil sie nicht richtig hydriert ist. Außerdem darfst du nicht vergessen, dass das gesamte Gewicht des Körpers auf den Füßen lastet. In leichteren Fällen kann dieses Problem auch auf einen Mangel an Zink und Omega-3-Fettsäuren hindeuten.

Unabhängig von der Ursache für rissige Fersen werden sie oft als ästhetisches Problem empfunden, sind unangenehm und können in manchen Fällen auch Schmerzen verursachen. Zum Glück gibt es einige Hausmittel, die helfen können, trockene Haut im Fersenbereich zu behandeln und zu verhindern, dass sie zu einem größeren Problem wird. Nachfolgend findest du acht großartige Hausmittel für rissige Fersen, die dir baldige Linderung verschaffen!

1. Rissige Fersen mit Zitrone und Glycerin behandeln

Hausmittel für rissige Fersen - Zitronen und Glycerin

Diese natürliche Behandlung soll helfen, die Haut an den Fersen weicher zu machen und die Trockenheit, die rissige Fersen verursacht, deutlich zu reduzieren.

Zubereitung und Anwendung

  • Gieße eine gute Menge warmes Wasser in eine große Schüssel und gib dann grobes Salz, Glycerin, Zitronensaft und Rosenwasser dazu. Anschließend weichst du deine Füße etwa 15 bis 20 Minuten darin ein.
  • Dann kannst du einen Bimsstein verwenden, um die trockene Haut und eventuell vorhandene Schwielen an den Fersen abzulösen.

Du kannst die Mischung auch nur aus Glycerin, Zitronensaft und Rosenwasser (also ohne Salz) zubereiten und sie direkt auf die verhärtete Haut an deinen Fersen auftragen. Anschließend ziehst du dir Socken an und lässt alles über Nacht einwirken. Wir empfehlen dir, diese Behandlung für vier oder fünf aufeinanderfolgende Tage zu wiederholen.

2. Hausmittel für rissige Fersen: Pflanzliche Öle

Die Verwendung von pflanzlichen Ölen (wie Kokos-, Mandel- oder Arganöl) kann wirklich helfen, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Diese Öle können helfen, Trockenheit und Risse an den Fersen zu bekämpfen.

Zubereitung und Anwendung

  • Verwende eine gute Menge an Kokosöl oder Olivenöl (oder die anderen genannten Öle), um die trockene Haut an deinen Fersen mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  • Nachdem du es abends aufgetragen hast, ziehst über Nacht Baumwollsocken an, damit das Öl einwirken kann, während du schläfst.
  • Wasche deine Fersen am Morgen wie gewohnt und wiederhole die Behandlung jeden Tag.

3. Bananen-Avocado-Maske

Hausmittel für rissige Fersen - Banane-Avocado-Maske

Diese Bananen-Avocado-Maske hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Darüber hinaus macht sie rissige Fersen weicher und verbessert ihr Aussehen spürbar.

  • Bereite einfach aus einer reifen Banane und einer Avocado eine Paste zu. Trage diese Mischung auf die rissige Fersenhaut auf, lasse sie eine halbe Stunde einwirken und spüle sie dann ab.

4. Hausmittel für rissige Fersen: Vaseline

Vaseline ist eine gute Möglichkeit, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Außerdem kann sie Schwielen aufweichen und das Problem der rissigen Fersen deutlich verringern, wie diese im Canadian Family Physician veröffentlichte Studie zeigt.

Zubereitung und Anwendung

  • Weiche deine Fersen zunächst 15 bis 20 Minuten in warmem Salzwasser ein.
  • Anschließend trocknest du deine Füße gut ab. Dann cremst du deine Fersen mit einem Esslöffel Vaseline ein.
  • Danach ziehst du dir Baumwollsocken an und lässt die Vaseline über Nacht einwirken.
  • Wenn du am nächsten Morgen deine Socken ausziehst, wirst du bereits einen Unterschied bemerken.

5. Behandlung mit Paraffinwachs und Kokosöl

Kokosöl und Kokosnuss

Dieses natürliche Mittel ist eine gute Therapie, wenn rissige Fersen Schmerzen und andere Beschwerden verursachen.

Zubereitung und Anwendung

  • Mische etwas Paraffinwachs mit Kokosöl, erhitze die Mischung in einem Wasserbad, verrühre sie gut und lasse sie anschließend abkühlen.
  • Wenn die Mischung lauwarm ist, trägst du sie auf deine Fersen auf. Ziehe ein paar Socken an und lasse alles über Nacht einwirken.

6. Hausmittel für rissige Fersen: Honig

Honig ist eine Zutat mit sehr positiven Eigenschaften für die Haut, die dabei hilft, sie effektiv mit Feuchtigkeit zu versorgen und weich zu machen. Mische einfach eine Tasse Honig in einem Eimer mit warmem Wasser und weiche deine Füße für etwa 15 bis 20 Minuten ein und massiere sie dabei.

7. Reismehl-Peeling

Hausmittel für rissige Fersen - Reismehl

Ein weiteres Hausmittel für rissige Fersen ist Reismehl mit etwas Honig und Apfelessig. Da es dazu beiträgt, abgestorbene Haut abzuschälen, ohne den Rest anzugreifen, ist dieses Hausmittel eine großartige Option. Allerdings solltest du dieses Mittel nicht öfter als einmal pro Woche (oder nach Anweisung deines Hautarztes/deiner Hautärztin) anwenden, um die Haut nicht zu schädigen.

Zubereitung und Anwendung

  • Mische 2 bis 3 Esslöffel Reismehl mit Honig, Essig und Apfelsaft.
  • Weiche deine Füße etwa 20 Minuten lang in warmem Wasser ein und trage dann dieses Reismehl-Peeling mit sanften kreisenden Massagen auf.

8. Hausmittel für rissige Fersen: Haferflocken-Peeling

Dieses natürliche Haferflocken-Peeling hilft, die Haut der Fersen und Verhärtungen aufzuweichen und deinen Füßen ein besseres Aussehen zu verleihen.

Zubereitung und Anwendung

  • Mische zunächst etwas Hafermehl und ein wenig Jojobaöl zu einer eine Paste.
  • Trage das Peeling dann mit sanft kreisenden Massagen auf die betroffenen Stellen auf, lasse es 10 Minuten einwirken und entferne es anschließend mit warmem Wasser.

Wie du gesehen hast, sind dies alles sehr einfache Hausmittel für rissige Fersen, die dazu beitragen, das Aussehen deiner Füße zu verbessern, wenn du rissige Fersen hast. Darüber hinaus können sie helfen, die Haut in diesem Bereich wieder gesund zu machen. Wähle das Mittel, das dir am besten gefällt, und probiere es aus. Aber vergiss nicht, dass du konsequent sein und die Behandlung regelmäßig durchführen musst, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
4 selbst gemachte Cremes gegen trockene Fersen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
4 selbst gemachte Cremes gegen trockene Fersen

Besonders im Winter ist die Haut trocken. Die Luft ist trockener als im Sommer und so trocknet auch die Haut schneller aus. Cremes könnten helfen.