Grippe: Mit diesen Tipps wirst du schnell wieder fit!

Heiße Getränke und Dämpfe mit Eukalyptus und anderen Kräutern helfen, die Atemwege zu befreien und die Schleimhäute zu befeuchten. Vitamin C ist ebenfalls sehr nützlich, um unangenehme Symptome zu lindern.

Grippe zählt zu den häufigsten Krankheiten der Welt, insbesondere im Winter oder bei brüsken Temperaturschwankungen ist davor keiner gefeit. Es gibt glücklicherweise verschiedene Hausmittel, die helfen können, die lästigen Symptome schnell zu überwinden. Damit ist es nicht mehr nötig, eine Woche lang Bettruhe zu wahren.

Lies weiter, um mehr zu diesem Thema zu erfahren.

Erste Schritte zur Behandlung von Grippe

  • Bei den ersten Symptomen sollte sofort mit der Behandlung begonnen werden, damit die Krankheit nicht weiter fortschreiten kann. Bei der kleinsten Reaktion und bei den ersten Anzeichen wie Schüttelfrost, Halsschmerzen, Schwindel usw. muss gehandelt werden. Warte nicht, bis sich die Grippe voll entfaltet.
  • Den Körper warm halten, auch wenn man Fiebergefühl hat, denn dies hilft, den Virus zu eliminieren. Auch die Füße müssen immer warm sein, denn hier staut sich das meiste Blut. Ziehe dir also immer Socken über oder lege die Füße in die Nähe der Heizung.

Auch dieses Hausmittel mit Orangen gegen Grippe ist sehr nützlich.

Grippe behandeln

  • Konsumiere heiße Gerichte und verzichte beispielsweise auf kaltes Wasser oder Eis, diese könnten die Symptome verschlimmern. Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Flüssigkeit ist sehr wichtig. Du solltest doppelt so viel wie normalerweise trinken, am besten lauwarmes Wasser oder warme Kräutertees. Der Verlust von Flüssigkeit könnte die Beschwerden nämlich zusätzlich verstärken. Fieber ist ein Verteidigungsmechanismus des Körpers, denn durch die Wärme werden Viren abgetötet.
  • Verwende bei Bedarf immer frische Taschentücher, damit du nicht immer wieder in Kontakt mit dem Virus gerätst. So kannst du auch verhindern, andere Personen anzustecken. Am besten bleibst du von anderen fern und schläfst in einem eigenen Zimmer, damit sich andere Familienmitglieder nicht auch mit Grippe infizieren. Du solltest länger als normalerweise schlafen, damit der Körper Zeit für Erholung hat.

Wir empfehlen auch Karottensaft gegen Husten, Schnupfen und Grippe.

8 Hausmittel zur schnellen Behandlung von Grippe

  1. Mindestens zwei Mal täglich 10 Minuten lang Eukalyptusdampf inhalieren. Bedecke dabei den Kopf mit einem Handtuch und atme den heißen Dampf ruhig ein.
  2. Auch Hühnersuppe mit Zwiebel und Knoblauch kann helfen, die Atemwege zu befreien.
  3. Holundertee lindert die Symptome. Einfach einen Esslöffel Holunderbeeren mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen, ziehen lassen und diesen Tee drei Mal täglich trinken.
  4. Ingwer zählt zu den besten Heilmitteln, um Muskelschmerzen und Erkältungen zu lindern. Die trockene Wurzel reiben, den Saft einer halben Zitrone dazugeben und damit einen Tee zubereiten.
  5. Auch ein Saft aus 150 g Kohl un 150 g Orange kann sehr wirksam sein. Beide Zutaten zu Saft verarbeiten und mehrmals täglich trinken.
  6. Um die Nase zu öffnen, kannst du an einem zerstoßenen Knoblauch, der in ein Tuch oder ein Taschentuch gewickelt wird, riechen.
  7. Tee mit Honig oder Propolis ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Er hilft bei Erkältungen und Halsschmerzen ausgezeichnet.
  8. Zwiebelsaft kannst du auch zu Hause zubereiten. Eine große geschnittene Zwiebel in einem Topf mit zwei Gläsern Weißwein bedecken und 24 Stunden lang ziehen lassen. Danach absieben, die Flüssigkeit mit Honig süßen und in einem Glasgefäß aufbewahren. Trinke von diesem Hausmittel ein halbes Glas auf nüchternen Magen und jeweils ein weiteres halbes Glas am Vormittag, am Nachmittag und vor der Nachtruhe. Diese Behandlung wird eine Woche lang durchgeführt.

Diese 4 Suppen können vorsorgend gegen Grippe sehr hilfreich sein.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von William Brawley und mcfarlandamo

Auch interessant