Natürliche Färbemittel bei grauen Haaren

Viele handelsübliche Färbemittel enthalten Chemikalien., die für das Haar, die Gesundheit und die Umwelt schädlich sind. Wenn man jedoch natürliche Mittel zum Färben der Haare verwendet, kann man ausgezeichnete Resultate erzielen und gleichzeitig die Gesundheit der Haare fördern, die wunderschön glänzen werden.
Natürliche Färbemittel bei grauen Haaren

Geschrieben von Carolina Betancourth

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2022

Um ein jüngeres Erscheinungsbild zu bewahren, suchen viele Möglichkeiten, die grauen Haare zu verdecken. Im Handel gibt es dafür zahlreiche Färbemittel und andere Produkte, die sehr wirksam und hilfreich sein können. Aber es gibt auch natürliche Alternativen, die du  verwenden kannst, um deine grauen Strähnen zu verbergen. Darüber wollen wir dir heute mehr erzählen.

Graue Haare entstehen im Laufe der Jahre durch den Verlust der Pigmentierung in den Haaren. Andere Ursachen können in der genetischen Veranlagung, Stress, schlechter Ernährung sowie anderer Faktoren gefunden werden.

Abgesehen von der jeweiligen Ursache für die grauen Haare suchen die meisten nach einer Lösung, um sie zu verbergen und zu verhindern, dass ihr Alter auf den ersten Blick ersichtlich wird. Infolgedessen hat die Kosmetikindustrie eine Vielzahl kosmetischer Färbemittel und Produkte entwickelt, mit denen die grauen Haare effektiv abgedeckt werden können.

6 natürliche Färbemittel für graues Haar

Nachfolgend werden wir dir 6 natürliche Färbemittel vorstellen, die dir helfen können, dein graues Haar zu verbergen, ohne dabei die Gesundheit deiner Haare zu beeinträchtigen.

1. Magnolie

Magnolie als Färbemittel

Die Magnolie ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin ein beliebtes Heilmittel, das auch entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften aufweist. Auch für Schönheitsbehandlungen kann diese Pflanze verwendet werden. Heute interessieren wir uns für ihre Wirkung als Färbemittel, um einen einheitlichen Farbton zu erhalten.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Magnolie (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, die Magnolie dazugeben und so lange ziehen lassen, bis die Temperatur soweit abkühlt, dass sich das Mittel auf der Kopfhaut angenehm anfühlt.
  • Anschließend den Aufguss in die Kopfhaut einmassieren und auch auf den Haaren verteilen.
  • Damit du die gewünschten Resultate erzielst, solltest du dieses natürliche Mittel jeden Tag verwenden.

2. Salbei

Salbeiextrakt wird Frauen mit braunem Haar empfohlen. Denn er hilft, die dunkle Haarfarbe zu bewahren und grauen Haaren vorzubeugen.

Zutaten

  • 1 Handvoll Salbeiblätter
  • 1 Teebeutel mit Schwarztee
  • 1/2 L Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und den Schwarztee sowie den Salbei dazugeben.
  • Bei niedriger Temperatur 5 Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.
  • Lasse den Aufguss noch ein Weilchen ziehen und siebe ihn danach ab. Anschließend kannst du dir damit die Haare waschen.
  • Wiederhole diese Behandlung mindestens dreimal in der Woche.

3. Rosmarin

Rosmarin als Färbemittel

Rosmarin hilft nicht nur, die dunkle Farbe der Haare zu intensivieren, diese Pflanze beugt auch Haarausfall und grauen Haaren vor. Er enthält zahlreiche Nährstoffe, die das Haarwachstum stimulieren und den natürlichen pH-Wert der Kopfhaut regulieren.

Zutaten

  • 1 Handvoll Rosmarin
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen, Rosmarin dazugeben und bei niedriger Temperatur 15 Minuten köcheln lassen.
  • Anschließend noch etwas ziehen lassen und den Aufguss in eine Sprühflasche füllen.
  • Sprühe diesen Aufguss zweimal täglich auf die gesamten Haare und auf deine Kopfhaut.
  • Du musst deine Haare anschließend nicht mehr ausspülen.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: 3 selbstgemachte Haarkuren mit Rosmarin

4. Kurkuma und Kamille

Diese einfache Kombination aus Kurkuma und Kamille eignet sich hervorragend für blondes oder hellbraunes Haardenn sie liefert wertvolle Nährstoffe und verdeckt die grauen Haare.

Zutaten

  • 5 Esslöffel Kamillenblüte (50 g)
  • 1 Esslöffel Kurkuma (10 g)
  • 1/2 Liter Wasser

Zubereitung

  • Wasser zum Kochen bringen und Kamille sowie Kurkuma dazugeben.
  • Alles gut verrühren und 30 Minuten lang ziehen lassen.
  • Danach den Aufguss durchsieben, in eine Sprühflasche füllen und damit die Haare besprühen.

5. Walnussblätter

Walnussblätter als Färbemittel

Walnussblätter werden auch in der Kosmetikindustrie verwendet, um Färbemittel herzustellen. Denn sie enthalten Juglon, eine organische Substanz, die hilft, den natürlichen Farbton zu intensivieren und grauen Haaren vorzubeugen. Wer die Walnussblätter in ihrer natürlichen Form verwendet, kann auf chemische Zutaten verzichten.

Zutaten

  • 2 Handvoll Walnussblätter
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen bringen und die Walnussblätter dazugeben.
  • Die Temperatur zurückdrehen und die Blätter noch zusätzliche 5 Minuten köcheln lassen.
  • Danach wartest du, bis der Aufguss abkühlt und siebst dann die Blätter ab.
  • Dann kannst du diesen Aufguss als Haarspülung verwenden.

6. Henna, das bekannteste natürliche Färbemittel

Henna wird aus den zerkleinerten Blättern eines Strauches namens Lawsonia Inermis hergestellt. In Indien wird dieses Pulver schon seit alters her verwendet, um die Haare auf natürliche Weise zu färben.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Henna (30 g)
  • 1/2 Tasse Wasser (125 ml)

Zubereitung

  • Bereite eine zähflüssige Paste aus Henna und einer halben Tasse Wasser zu. Die Menge kann natürlich der Haarlänge und dem Volumen angepasst werden.
  • Trage die Paste auf das ganze Haar auf und lasse sie 1 Stunde lang wirken. Anschließend ausspülen.

Natürliche Färbemittel können eine gute Alternative sein

Wenn dein Haar handelsüblichen Färbemitteln nicht standhält, solltest du diese natürlichen Formeln in Betracht ziehen. Denn in der Regel funktionieren sie gut und sind zudem ziemlich verträglich. Im Zweifelsfall wendest du dich am besten an deinen Hautarzt. 

Wenn du an empfindlicher Haut oder einer Hauterkrankung (Dermatitis o.ä.) leidest, solltest du die Anweisungen deines Arztes befolgen, damit du die richtigen Produkte für deine tägliche Pflege und Schönheitsroutine auswählst.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Kräftige deine Haare mit diesen Hausmitteln
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Kräftige deine Haare mit diesen Hausmitteln

Mangelerscheinungen und auch andere Faktoren können deine Haare angreifen. Kräftige deine Haare in diesem Fall mit diesen Hausmitteln.



  • Jan, H. U., Shinwari, Z. K., & Khan, A. A. (2011). Staining effect of dye extracted from dry leaves of Lawsonia inermis Linn (henna) on angiospermic stem tissue. Pakistan Journal of Botany43(1), 383–389.
  • Shahi, Z., Khajeh Mehrizi, M., & Hadizadeh, M. (2017, July 1). A review of the natural resources used to hair color and hair care products. Journal of Pharmaceutical Sciences and Research. Pharmainfo Publications.
  • Panth, N., Paudel, K. R., & Karki, R. (2016, September 1). Phytochemical profile and biological activity of Juglans regia. Journal of Integrative Medicine. Elsevier (Singapore) Pte Ltd.
  • Srivastava, J. K., Shankar, E., & Gupta, S. (2010, November). Chamomile: A herbal medicine of the past with a bright future (review). Molecular Medicine Reports.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.