Gebrauchte Kleidung kaufen: Tipps und Tricks zum Second-Hand-Shopping

Der Kauf von Second-Hand-Kleidung wird nie aus der Mode kommen und auch die Vorteile für Umwelt und Wirtschaft sind zahlreich. Darüber hinaus ist das Second-Hand-Shopping eine großartige Möglichkeit, einzigartige Kleidungsstücke zu finden und einen bestimmten Look zu kreieren!
Gebrauchte Kleidung kaufen: Tipps und Tricks zum Second-Hand-Shopping

Letzte Aktualisierung: 17. August 2021

Möchtest du gerne gebrauchte Kleidung kaufen, bist dir aber noch etwas unschlüssig, ob das Second-Hand-Shopping etwas für dich ist? Keine Sorge, denn heute nennen wir dir einige Tipps und Tricks, mit denen du dich sicher auch für diese Art des Shoppings entscheiden wirst!

Der Kauf von Second-Hand-Kleidung ist in vielerlei Hinsicht eine wunderbare Idee. Im Hinblick auf den Umweltschutz trägt diese Art des Einkaufens zur Verringerung des Textilabfalls bei, da weniger Kleidungsstücke, die noch getragen werden könnten, weggeworfen werden.

Ebenso bedeutet es, dass mehr Menschen Zugang zu qualitativ hochwertigen Kleidungsstücken zu erschwinglichen Preisen haben. Darüber hinaus bietet diese Praxis eine weitere Nische, um die Wirtschaft in Schwung zu halten.

Der Kauf von Second-Hand-Kleidung ist dank des Konzepts der Nachhaltigkeit, das auf der ganzen Welt immer mehr an Bedeutung gewinnt, populär geworden. Es bedeutet, nachhaltige Lösungen zu finden, um unsere Bedürfnisse zu befriedigen, ohne dabei jedoch die Ressourcen zu beeinträchtigen, die von zukünftigen Generationen benötigt werden.

Infolgedessen gibt es mittlerweile viele Unternehmen, die sich darauf spezialisieren, gebrauchte Kleidung in gutem Zustand zu finden und dann zu erschwinglichen Preisen wieder zu verkaufen. Und auch große und bekannte Marken unterstützen diese Initiative, indem sie sich dafür einsetzen, die Nutzungsdauer der von ihnen verkauften Kleidungsstücke zu verlängern.

4 Gründe, gebrauchte Kleidung zu kaufen

Vielleicht fragst du dich, warum es eine gute Idee ist, den Lebenszyklus von Kleidungsstücken zu verlängern und wir haben die Antworten für dich! Im Folgenden findest du vier gute Gründe, warum du gebrauchte Kleidung kaufen solltest:

1. Einzigartige und ausgefallene Kleidungsstücke

Wir finden, dass der Besuch eines Second-Hand-Ladens mit dem Eintritt in eine Schatzkammer zu vergleichen ist! Denn dank der zunehmenden Beliebtheit dieses Geschäftsmodells findest du in einem Second-Hand-Shop modische (Marken-)Kleidung zu unglaublichen Preisen.

Wenn du wiederum zu den Menschen gehörst, die Vintage-Stücke lieben, wirst du womöglich denken, dass du träumst. So kannst du in diesen Geschäften wertvolle Kleidungsstücke finden, die nicht mehr als Neuware erhältlich sind. Nimm dir daher ausreichend Zeit mit deiner Auswahl!

Second Hand-Läden erfreuen sich vor allem aufgrund von Vintage-Stücken an Beliebtheit
Wenn es um die Ware in Second-Hand-Läden geht, so stellen Vintage-Stücke häufig die beliebtesten Kleidungsstück dar. Wenn Vintage dein Stil ist, wirst du die Läden lieben!

2. Mit dem Kauf von Second-Hand-Kleidung unterstützt du die lokale Wirtschaft

Die meisten Second-Hand-Läden sind kleine Geschäfte. Sie werden von Menschen betrieben, die davon geträumt haben, ihr eigenes Geschäft zu haben und die nun dabei sind, an dessen Wachstum zu arbeiten. Wenn du also an diesen Orten einkaufst, unterstützt du das Wachstum der lokalen Wirtschaft.

Außerdem sind diese Geschäfte in der Regel mit aufmerksamen und beratungsfreudigen Mitarbeitern besetzt. Die meisten Verkäufer und Verkäuferinnen verfügen über ein umfassendes Wissen über Mode und Marken, was wiederum dein Einkaufserlebnis bereichert. Darüber hinaus wirst du mehr über Mode und Stil erfahren.

3. Gebrauchte Kleidung zu kaufen hilft, Deponiemüll zu reduzieren

Gebrauchte Kleidung zu kaufen bedeutet aus vielen Gründen weniger Müll. Zum einen gibst du gut erhaltenen Kleidungsstücken eine zweite Chance und verhinderst so, dass sie auf dem Müll landen.

Zum anderen kaufst du Kleidung, die größtenteils auf Langlebigkeit ausgelegt ist, das heißt, dass sie aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt wurde. Und das wiederum bedeutet, dass du weniger billige, minderwertige Kleidung kaufst, die sich schneller abnutzt.

4. Gebrauchte Kleidung kaufen: Ein Beitrag zur Schonung natürlicher Ressourcen

Nur weil dies der letzte Punkt auf unserer Liste ist, heißt das nicht, dass er weniger wichtig ist. Nachhaltige Mode bedeutet, dass weniger natürliche Ressourcen wie Wasser, Land, Baumwolle und andere Naturfasern verwendet werden, um neue Kleidungsstücke herzustellen.

Das Element, das bei der Herstellung von Kleidung hauptsächlich zur Umweltverschmutzung beiträgt, ist der Prozess des Färbens von Textilien, die sowohl natürlichen oder künstlichen Ursprungs sein können. Letztere sind schwieriger zu färben und erfordern in der Regel eine große Menge an Schwermetallen und toxischen Stoffen. Und für die Verarbeitung dieser Komponenten werden wiederum große Mengen Wasser an Wasser benötigt.

Das könnte dich auch interessieren: 7 Tipps gegen schlechte Gerüche in Schränken

Tipps und Tricks für den Kauf von Second-Hand-Kleidung

Ok, jetzt weißt du, warum du gebrauchte Kleidung kaufen solltest und fragst dich womöglich, wie du dieses Erlebnis verbessern kannst. Im Folgenden findest du sechs Tipps, die dir bei der Auswahl der besten Second-Hand-Kleidung helfen.

1. Nimm dir Zeit bei der Auswahl

Wie bereits zuvor erwähnt, erfordert der Kauf von Second-Hand-Kleidung ein wenig Geduld. Unabhängig davon, ob du deinen Einkauf nun über eine virtuelle Plattform oder in einem Geschäft tätigst, am besten tust du dies, wenn du dir genügend Zeit für die Suche einzigartiger Stücke nimmst.

Diese Läden verfügen in der Regel über eine große Menge an Kleidungsstücken. Wer einen wahren Schatz finden möchte, muss also suchen, suchen und nochmals suchen. Auf diese Weise vermeidest du, dass du Kleidungsstücke kaufst, in denen du dich nicht ganz wohl fühlst.

2. Gebrauchte Kleidung kaufen:  Bleibe offen und flexibel

Second-Hand-Läden führen normalerweise Vintage-Kleidung sowie ältere und klassische Kleidungsstücke. Aus diesem Grund solltest du den Kauf von Second-Hand-Kleidung offen angehen. Wenn dir ein Kleidungsstück gefällt, solltest du dich nicht von Gedanken, wie “Ist es zu altmodisch?” ablenken lassen.

Wichtig ist, dass du stets daran denkst, dass du mit dem Kauf einzigartiger Kleidungsstücke, die in teuren Geschäften nicht mehr erhältlich sind, dem Planeten hilfst.

3. Einkaufen mit Freunden macht immer mehr Spaß

Es ist immer eine gute Idee, vor allem beim Einkaufen in physischen Geschäften, einen oder zwei Freunde mitzunehmen. Ein guter Freund kann dir sowohl bei der Suche nach den besten Stücken als auch dabei helfen, zu entscheiden, ob sie für dich geeignet sind oder nicht.

Außerdem tragen deine Freunde auch dazu bei, dass sich noch mehr Menschen in Second-Hand-Kleidung verlieben, wenn sie anderen von ihrem Einkaufserlebnis in einem Second-Hand-Shop erzählen.

4. Überprüfe gebrauchte Kleidung gründlich, bevor du dich entscheidest, ein Kleidungsstück zu kaufen

Obwohl Second-Hand-Läden normalerweise hohe Ansprüche haben, wenn es um die Annahme von Kleidungsstücken zum weiteren Verkauf geht, ist es dennoch wichtig, die Kleidung, die du kaufen möchtest, gründlich zu überprüfen. Daher solltest du beispielsweise darauf achten, dass die Knöpfe und Reißverschlüsse in gutem Zustand sind.

Überprüfe auch den Schritt der Hose. Wenn er bereits etwas abgenutzt ist und du kräftige Beine hast, ist die Hose  möglicherweise nicht die beste Wahl. Außerdem solltest du auch auf Flecken oder starke Abnutzungen achten.

gebrauchte Kleidung kaufen - Frau überprüft ein Kleidungsstück

5. Probiere alle Kleidungsstücke an, die in deine engere Wahl fallen

Dies ist äußerst wichtig! Kaufe keine Kleidung, nur weil sie gut aussieht. Hole dir die Meinung deines Freundes ein; dafür sind sie da.

Kaufe keine Kleidung, die dir möglicherweise nicht passt. Möglicherweise hast du später keine Lust, noch einmal in den Laden zu gehen und die Kleidung umzutauschen. Und nach ein paar Monaten landen sie dann im Müll. Letztlich hast du dann nur deine Zeit verschwendet und jemand anderem die Möglichkeit verweigert, die Nutzungsdauer des Kleidungsstücks zu verlängern.

6. Wasche gebrauchte Kleidung, bevor du sie trägst

Das Waschen von Kleidung, egal ob neu oder gebraucht, ist unerlässlich. Wie du, haben bereits viele Leute vor dir diese Kleidungsstücke angefasst und begutachtet. Indem du die Stücke wäschst verhinderst du somit die Ausbreitung verschiedener Mikroorganismen.

Laut dem Center for Disease Control and Prevention besteht die beste Art, um Kleidung zu waschen und zu desinfizieren, darin, die heißeste Einstellung der Waschmaschine zu verwenden und sie anschließend im Trockner zu trocknen. Natürlich kommt dies aber auf die Materialien der Kleidungsstücke an.

Gebrauchte Kleidung – eine neue Modewelt, die darauf wartet, entdeckt zu werden

Wie du siehst, hat der Kauf von Second-Hand-Kleidung viele Vorteile. Und schließlich profitieren alle, die an diesem Kreislauf beteiligt sind, vor allem aber unser Planet.

Zum Schluss noch ein letzter Tipp: Lasse dich von diesen Orten voller Schätze verzaubern! Und wenn du dich dafür entscheidest, deine eigene Kleidung zu verkaufen oder auszutauschen, trägst du somit ebenfalls zum Wachstum dieses äußerst nützlichen und vorteilhaften Geschäftsmodells bei.

Es könnte dich interessieren ...
Wiederverwertbare Dinge, die sich im Haushalt ansammeln
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Wiederverwertbare Dinge, die sich im Haushalt ansammeln

Wiederverwertbare Dinge sollte man nicht wegwerfen. Wir haben hier acht Materialien aufgezählt, die noch vielfältig genutzt werden können. Durch W...



  • Cleaning and Disinfecting Your Home. Centers for Disease Control and Prevention. 2021.
  • Manual para el consumo responsable de ropa y complementos. Gobierno de Aragón.
  • Zarta Ávila, P. (2018). La sustentabilidad o sostenibilidad: un concepto poderoso para la humanidad. Tabula Rasa, (28), 409-423. Doi: https://doi.org/10.25058/20112742.n28.18