Früchte gegen Fettleber

· 16 März, 2015
Zitrusfrüchte fördern durch die enthaltenen Antioxidantien die Leberreinigung. Außerdem kannst du mit lauwarmem Zitronenwasser den Organismus aktivieren und das Immunsystem stärken.

Diese Krankheit tritt immer häufiger auf und kann auch chronisch werden. Doch wie kann verhindert werden, dass es zu einer Fettleber kommt? Eine gesunde Ernährung ist dafür ausschlaggebend, deshalb laden wir dich ein, mehr über besonders hilfreiches Obst zu erfahren. 

 

Die besten Früchte gegen Fettleber

frau-leber

Falls du oder jemand aus deiner Familie an einer Fettleber leidet, ist es sehr wichtig, sich an die genauen Anweisungen des behandelnden Arztes zu halten. Bei dieser Krankheit handelt es sich grundsätzlich um die Ansammlung von überschüssigem Fett in den Leberzellen. Folgen davon sind Entzündungen, Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein usw. Langfristig können auch schwerwiegendere Krankheiten entstehen, wenn es nicht zu einer Veränderung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten kommt. In diesem Beitrag stellen wir verschiedene Obstsorten vor, die bei Fettleber sehr empfehlenswert sind.

1. Gesundheitsfördernde Äpfel

apfel-gran-smith-extra-500x290

Wie viele Äpfel am Tag sollte man essen? Wir empfehlen den täglichen Konsum eines grünen Apfels am Morgen zum Frühstück. Dieser hilft bei der Reduzierung des Blutzuckerspiegels und hat auch zahlreiche andere gesundheitsfördernde Wirkungen. Äpfel fördern die Reinigung der Leber, da sie stark antioxidativ wirken und folglich gegen freie Radikale vorgehen.

Doch das ist noch nicht alles: Die enthaltene Apfelsäure beugt der Bildung von Steinen in der Leber oder den Nieren vor und pflegt diese Organe. Es wird empfohlen die Äpfel mit der Schale zu essen, da sich darin wertvolle Minerale befinden, die beim Fettabbau und der Ausscheidung von Schwermetallen aus dem Organismus helfen. Also nicht vergessen: Ein Apfel täglich – am besten aus biologischem Anbau – hält dich gesund!

2. Zitronensaft

zitronensaft-verdauung

Du kennst sicher die zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften der Zitrone. In verschiedenen Beiträgen haben wir bereits über die Vorzüge von warmem Zitronensaft auf nüchternen Magen gesprochen. Wir empfehlen dir, täglich ein Glas Wasser mit Zitronensaft zu trinken, dieser wirkt auch für die Gesundheit der Leber ausgezeichnet. Zitrusfrüchte im Allgemeinen helfen bei der Reinigung der Leber von Schadstoffen.

Außerdem enthält die Zitrone viel Vitamin C, das das Immunsystem stärkt. Wenn du Zitrone nicht gut verträgst, kannst du einfach bei der Mischung mehr Wasser verwenden: Empfohlen wird der Saft einer Zitrone pro Tag, den du beispielsweise mit einem Liter Wasser verdünnen kannst, damit er nicht so stark ist.

3. Die heilende Grapefruit

grapefruit

Wie die Zitrone, ist auch die Grapefruit ausgezeichnet für die Pflege der Leber. Diese enthält Enzyme, die die Leber stimulieren und beim Fett- und Schadstoffabbau helfen. Grapefruits enthalten auch viel Apfelsäure und Carotinoide, die für die Leber ebenfalls von großer Wichtigkeit sind. Auch das enthaltene Naringenin spielt bei der Ausscheidung des überschüssigen Fettes aus der Leber eine bedeutende Rolle. 

4. Die gesunde Avocado

avocado

Die Avocado ist eine wunderbare Frucht, trotzdem sollte nicht mehr als eine täglich gegessen werden. Sie enthält wertvolle einfach ungesättigte Ölsäuren, die sehr gesund sind und dabei helfen, die Cholesterinwerte zu senken.

Außerdem enthalten Avocados Ballaststoffe, wirken sättigend und reduzieren den Blutzuckerspiegel. All dies trägt dazu bei, die Leber zu pflegen und zu verhindern, dass sich Schadstoffe ansammeln. So wird die Leistungsfähigkeit dieses Organs verbessert. Wie wär´s also heute mit einer Avocado im Salat oder in einem grünen Smoothie?