Natürliche Heilmittel zur Entgiftung der Leber

· 25 Mai, 2018
Du hast dich zu einer natürlichen Behandlung zur Entgiftung deiner Leber entschlossen? Dann solltest du unbedingt auch darauf achten, währenddessen all jene Nahrungsmittel zu vermeiden, die ihr schaden können, wie zum Beispiel Alkohol oder Fast Food.

Du fragst dich, wozu du eine Behandlung zur Entgiftung der Leber machen solltest? Eine Fehlfunktion der Leber verlangsamt beispielsweise den Prozess der Gewichtsabnahme, da auch der Fettstoffwechsel langsam abläuft.

Es ist daher sehr wichtig, dass wir auf unseren täglichen Gesundheitszustand achten, um so mögliche Probleme zu erkennen.

Wenn du mal ein paar Tage Müdigkeit, Reizbarkeit oder Unbehagen verspürst, will das meist nichts weiter heißen. Wenn du jedoch häufiger mit diesen Erscheinungen zu kämpfen hast, solltest du über eine Änderung deiner Gewohnheiten nachdenken. Vielleicht ist es an der Zeit, eine reinigende Behandlung zur Entgiftung der Leber zu machen.

Nur durch eine Reinigung kannst du die Giftstoffe aus deinem Organismus entfernen. Es ist empfehlenswert, eine Entgiftung der Leber mehrmals pro Jahr vorzunehmen, auch wenn du keine Leberprobleme hast. Denn sie hat auch ganz allgemein sehr positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Viele Menschen fühlen sich ständig müde und erschöpft. Wenn dir das auch so geht, kann es sein, dass du chronisch müde bist. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass mit deiner Leber etwas nicht stimmt.

Weitere Anzeichen für ein mögliches Ungleichgewicht der Leber sind unter anderem:

  • Die Haut neigt oft zu einem ungesunden Gelbton, der ganz offensichtlich nicht die natürliche Farbe deiner Haut ist.
  • Der Urin kann sehr dunkel sein. Diese Färbung ist sogar noch dunkler als es in den Fällen üblich ist, in denen der Organismus nicht mit ausreichend Wasser versorgt ist.
  • Der Stuhlgang kann ebenfalls sehr dunkel sein. Dazu kann er auch eine teerige Konsistenz haben, allerdings im Farbton etwas heller. Oder es können Blutspuren zu sehen sein.

Eigenschaften der Petersilie zur Entgiftung der Leber

Petersilie zur Entgiftung der Leber

Petersilie ist ein Kraut, das auf medizinische Weise verwendet werden kann. Es wird normalerweise verwendet, um Beschwerden, die von einer angeschlagenen Leber herrühren, zu lindern. Diese können Folge von übermäßigem Alkoholkonsum oder dem Genuss von sehr fettigen Mahlzeiten sein, die zu einer Reizung der Leber führen.

Petersilie wird seit jeher wegen ihrer harntreibenden Eigenschaften empfohlen. Sie reinigt die Leber und trägt zu ihrer natürlichen Regeneration bei.

Sie eliminiert dabei Giftstoffe und fördert durch das Abführen von überschüssigem Wasser aus unserem Organismus über den Urin eine reinigende Wirkung.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Petersilie (5 g)
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Zubereitung

  • Zuerst erhitzt du Wasser und gibst dann die Petersilie dazu.
  • Lass das Wasser mit der Petersilie etwa 15 Minuten kochen. Danach nimmst du es vom Herd.
  • Jetzt solltest du den Tee noch 20 Minuten lang ziehen lassen, bevor du ihn trinkst.
  • Um eine möglichst gute Wirkung zu erzielen, trinkst du am besten eine Woche lang täglich eine Tasse.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 9 Lebensmittel, die gut für deine Leber sind

Heilkräftiger Saft mit Petersilie und Sellerie zur Verbesserung der Leber

Heilkräftiger Saft zur Entgiftung der Leber

Eine regelmäßige Entgiftung der Leber ist sehr wichtig, da dies ihre Funktion verbessert. Auf diese Weise wird der Fettabbau im Körper angeregt. Zudem kannst du dadurch auch eine bessere Funktion aller anderen Organe und Körperfunktionen erreichen.

Mit dem folgenden Rezept schaffst du es, die natürlichen Funktionen deiner Leber in nur 5 Tagen wiederherzustellen.

Zutaten

  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • Saft aus zwei Zitronen
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 3 Stangen Sellerie

Zubereitung

  • Zuerst solltest du alle Zutaten gut waschen.
  • Dann gibst du das Wasser, den Bund Petersilie, die Selleriestangen und den Zitronensaft in den Mixer.
  • Nun mixt du alles 3 Minuten lang und servierst dann den Saft.
  • Du solltest den Saft zweimal pro Tag trinken, einmal morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen.

Smoothie aus Sellerie und grünem Apfel zur Entgiftung der Leber

Smoothie zur Entgiftung der Leber

Grüne Smoothies sind gesunde Getränke, die heutzutage wegen ihrer reinigenden Eigenschaften sehr beliebt geworden sind.

Sie helfen bei der Reinigung und Entgiftung des Organismus. Dadurch tragen sie zur Vermeidung von Krankheiten und der Reduzierung des so genannten „schlechten“ Cholestrins (LDL) bei. Darüber hinaus regulieren sie den Blutzuckerspiegel, verleihen ein Sättigungsgefühl und liefern dem Körper wichtige Vitamine und Mineralien.

Frisches Gemüse, das zu grünen Säfte und Smoothies verarbeitet wird, ist die beste Wahl zur Entgiftung der Leber.

Viele dieser Säfte kombinieren die perfekten Eigenschaften zur Linderung einer Vielzahl von Krankheiten, einschließlich der Lebererkrankungen. So können sie dazu beitragen, dass dein Organismus gesünder ist.

Lesetipp: Nierenentgiftung mit Karotten-Gurken-Saft

Wie viele Äpfel solltest du pro Tag zu dir nehmen?

Es wird empfohlen, zu jedem Frühstück einen grünen Apfel zu essen. Sie sind die besten, um den Blutzuckerspiegel zu senken und sie haben die besten Heilkräfte. Außerdem sind sie dank ihres hervorragenden Gehalts an Antioxidantien sehr gut zur Entgiftung der Leber geeignet.

Darüber hinaus beinhalten Äpfel Apfelsäure. Diese verhindert das Auftreten von Steinen in Leber und Nieren. Dadurch haben Äpfel also eine sehr wohltuende Wirkung auf diese Organe.

Zutaten

  • 1 in vier Stücke geschnittener Apfel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 3 Tassen Wasser (750 ml)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in den Mixer und verarbeite alles 3 Minuten lang gut.
  • Du solltest nach jeder Mahlzeit ein Glas von diesem köstlichen Saft trinken.

Eine besondere Empfehlung: Während der Behandlung zur Entgiftung der Leber solltest du für eine Woche auf Junk-Food sowie stark fetthaltige Lebensmittel und alkoholische Getränke verzichten.