7 nützliche Tipps zur Reinigung von Fliesenböden

· 18 Februar, 2019
Verwenden wir aggressive Reiniger, so müssen wir sehr vorsichtig damit umgehen, da wir ansonsten das Fliesenmaterial schädigen oder die Originalfarbe ändern können.

Je nach Art von Bodenbelag müssen wir uns bestimmte Techniken aneignen, um ihn für lange Zeit tipptopp zu halten. Es gibt große Unterschiede bei der Reinigung von Holz-, Marmor- oder porösem Steinboden. Deshalb möchten wir dich heute zur Reinigung von Fliesenböden beraten.

Nicht nur auf den Fliesen sammelt sich viel Dreck an, sondern auch in den Fugen zwischen ihnen. Diese Art von Boden oder Wand findet man oft in Bad, Küche oder Terrasse vor. Es ist wichtig, sie gründlich zu reinigen, damit sie immer strahlend glänzen.

So kommt es, dass wir heute einige Tipps zur Reinigung von Fliesenböden und Kachelwänden in Küche und Bad für dich haben. Mit unseren Ratschlägen kannst du einfach, schnell und effizient Fliesenböden reinigen.

Tipps für die Reinigung von Fliesenböden und Kachelwänden

Fliesen in der Dusche

Man denkt, dass man Fliesenböden ganz einfach sauber bekommt, indem man nur mit einem feuchten Tuch darüberwischt, doch dem ist nicht so. Um gründliche Sauberkeit zu erreichen, braucht es entweder natürliche oder chemische Mittel.

Angehaftetes Fett entfernen

Am besten bekommt man das weg, indem man Ammoniak mit Wasser mischt. Da diese Mischung allerdings stark riecht, sollte man sie nicht lange einatmen. Versuche auch Hautkontakt zu vermeiden.

Das Mittel ist zwar hervorragend zur Reinigung von Fliesenböden geeignet, doch es verhält sich sehr aggressiv unserer Haut gegenüber.

  • Verwende Gummihandschuhe und einen Schwamm, um die Fliesen zu reinigen und trockne anschließend mit einem trockenen und sauberen Handtuch nach.

Lies auch: 10 zeitsparende Tipps fürs Putzen der Küche

Kalk entfernen

Es kann ganz schön schwierig sein, Kalkflecken zu entfernen. Sie entstehen aufgrund von ständiger Verwendung und nicht ausreichender Reinigung. Man findet sie an all den Stellen, wo die Fliesenböden in Kontakt mit sehr kalkreichem Wasser waren.

  • Mische einen Liter Wasser mit einem Glas weißem Essig. So kannst du festsitzenden Kalk auf den Fliesenböden in Bad, Küche oder der Terrasse entfernen.

Gib deinen Fliesen den Glanz zurück

Wir wollen die Fliesenböden ja nicht nur reinigen, sondern sie auch richtig zum Glänzen bringen.

  • Befeuchte hierfür altes Zeitungspapier mit einer Wasser-Ammoniakmischung.
  • Reibe anschließend Fliesen und Kacheln gründlich ab. Aufgrund der Textur des Zeitungspapiers werden die Fliesen so gereinigt. Wasche danach alles mit frischem Wasser ab, um das perfekte Ergebnis zu erzielen.

Wie reinigt man den Dreck aus den Fugen?

Natürliche Mittel zur Reinigung von Fliesen

Die Fugen werden doch wirklich immer am schnellsten dreckig! Das liegt daran, dass ihre Oberfläche porös ist und sich deshalb Schmutz, Staub, Fett und Feuchtigkeit schneller festsetzen.

Möchtest du, dass die Fugen wieder weiß glänzen, so wie am Anfang, dann empfehlen wir dir eine Mischung aus Apfelessig.

  • Vermische zuerst eine halbe Tasse Wasser mit einer halben Tasse Apfelessig.
  • Verwende anschließend eine Bürste, schrubbe die Fugen damit und lasse die Mischung danach 10 weitere Minuten einwirken.
  • Wasche die Essigmischung nach dem Vergehen der Zeit mit kochendem Wasser ab und lasse die Fugen an der Luft trocknen.

Natron zur Reinigung von Fliesenböden

Natron findet viele Anwendungsmöglichkeiten beim Putzen. Es ist auch ideal, um die schwierigsten Stellen der Fliesen zu reinigen. Dabei entfernt es starke Gerüche und hinterlässt sie frei von Schmutz.

  • Streue zuerst ein wenig Natronpulver auf die Fliesen und gieße dann etwas heißes Wasser darauf. Reinige die Fliesen und lasse das Natron weitere 10 Minuten einwirken.
  • Entferne das Natron anschließend mit noch mehr heißem Wasser.

Verwendung von Lauge

Lauge enthält desinfizierende Wirkstoffe und kann dank ihres aktiven Bestandteils einfach Bakterien und Mikroorganismen von Fliesenböden entfernen.

  • Durch die Lauge werden auch die Fugen gebleicht. Wir müssen allerdings vorsichtig sein, nicht zu viel Lauge zu verwenden, da wir sonst auch die Farbe des Bodens verändern könnten.
  • Genau wie auch beim Ammoniak ist es wichtig, dass die Lauge nicht unsere Haut berührt und wir ihre Dämpfe nicht für längere Zeit einatmen.

Auflösung von Salzsäure in Wasser, aber bitte mit viel Vorsicht!

Eine Auflösung von Salzsäure in Wasser könnte dir dabei helfen, die Kacheln glänzend rein zu bekommen. Du musst dir allerdings dessen bewusst sein, dass es sich um ein stark ätzendes Mittel handelt, das man nicht öfter als unbedingt notwendig anwenden sollte, denn du kannst die Kacheln damit auch ruinieren.

Verwende sie sehr sparsam, um schwierige Flecken zu entfernen.

Unser Lesetipp: Tipps für alle, die das Putzen hassen

Das sind also unsere Tipps zur Reinigung von Fliesenböden. Probiere sie beim nächsten großen Hausputz doch einfach mal aus!