Fahrzeugrecycling und die damit verbundenen Vorteile

Das Fahrzeugrecycling ist eine hervorragende Möglichkeit, die mehr als 3.000 Autoteile wiederzuverwenden oder neue Materialien herzustellen. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber!
Fahrzeugrecycling und die damit verbundenen Vorteile

Letzte Aktualisierung: 04. Januar 2022

Wie man so schön sagt: “Nichts hält ewig”. Und in der Welt des Automobils finden wir ein sehr gutes Beispiel dafür. Wenn dein Auto das Ende seiner Nutzungsdauer erreicht, einen Unfall oder Schaden hatte, hast du dich dann jemals gefragt, was die beste Lösung ist, um dein Fahrzeug zu entsorgen? In diesem Kontext ist das Fahrzeugrecycling eine hervorragende Möglichkeit zur Wiederverwendung der mehr als 3.000 Teile.

Dieser Prozess hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Außerdem ist das Fahrzeugrecycling in einigen Ländern sogar gesetzlich vorgeschrieben, da es als umweltfreundliche Praxis gilt.

In diesem Zusammenhang erinnert die Organisation der Vereinten Nationen (UN) daran, dass “es in der Natur so etwas wie Müll nicht gibt. Alles in der Natur wird wiederverwendet oder recycelt.” Aus diesem Grund solltest du mehr über diese Alternative erfahren, wenn dein Fahrzeug nicht mehr funktionstüchtig ist.

Möchtest du mehr über diese nützliche Praxis erfahren? Wenn ja, dann lies weiter!

Der Prozess des Fahrzeugrecyclings

Wenn ein Fahrzeug nicht mehr betriebsfähig ist und sein Besitzer jede Hoffnung auf eine Reparatur aufgegeben hat, muss es bei einer zugelassenen Verwertungsstelle abgegeben werden. Diese Einrichtungen sind als Schrottplätze bekannt.

Wenn du dieses Wort liest, stellst du dir vielleicht einen großen, schmutzigen, unordentlichen Ort vor, an dem überall Autoteile herumliegen. Vielleicht war das früher tatsächlich der Fall. Allerdings haben sich die Betriebsabläufe im Laufe der Zeit weiterentwickelt und entsprechen heute den Anforderungen des Verwaltungsmanagements und des Umweltschutzes.

Hier erklären wir dir Schritt für Schritt, wie man Fahrzeuge recycelt:

  1. Da Autos gefährliche Reststoffe enthalten, musst du darauf achten, dass du einen Verwertungsnachweis erhältst, der eine ordnungsgemäße Behandlung ermöglicht.
  2. Dann machen sich die Mitarbeiter des Schrottplatzes an die Dekontaminierung des ausrangierten Autos.
  3. Bei der Demontage werden die Teile entfernt, die wiederverwendet werden können. Darüber hinaus erfolgt bei den meisten Teilen sogar eine Überprüfung auf Wiederverwendbarkeit und Funktionalität.
  4. Anschließend gelangt das Fahrzeug in die Schredderanlage, wo eine Codierung und Kategorisierung der Autoteile erfolgt, um sie nach ihren Eigenschaften zu recyceln: Metall und Nicht-Metall. Hier beginnt der Recyclingprozess.
  5. Danach nimmt der Nachzerkleinerungsbereich die entstandenen Fragmente auf. Der Abfall wird dann durch Recycling oder Energierückgewinnung verarbeitet.
  6. Schließlich werden die Schrottteile gelagert und verkauft.
Fahrzeugrecycling - Frau im Auto
Wenn dein Auto nicht mehr fahren kann, muss es nicht zwangsläufig zu Schrott werden. Es gibt Alternativen.

Was ist Fahrzeugrecycling?

Die Vielfalt der in einem Fahrzeug enthaltenen Teile ist sehr groß. Hier sind die Arten von Bauteilen, die am häufigsten recycelt, wiederverwendet oder gehandelt werden:

  • Mechanische Teile: Dazu gehören Getriebe, Motoren, Achsen, Kondensatoren, Kühler, Aufhängungen, Lenksysteme, Servobremsen und andere.
  • Elektrik und Elektronik: Zu dieser Gruppe gehören elektrische Leitungen, Kraftstoffpumpen, Fensterheber, elektrische Ventilatoren, Sicherungskästen usw.
  • Karosserie: Diese Kategorie besteht aus Türen, Kofferraumdeckeln, Motorhauben, Stoßstangen, Scheinwerfern, Kotflügeln, Trittbrettern und so weiter.
  • Zubehör: Dazu gehören Armaturenbretter, Sitze, Kühlergrills, Gitter und das Radio.

In dieser Reihenfolge kann das, was das Auto bedeckt (Metalle, Stahl und Bleche), zu 75 % recycelt werden. Flüssigkeiten wie Bremsflüssigkeit, Frostschutzmittel und Öl machen dagegen nur 1 % des Recyclings aus, ebenso wie Polster, andere Textilien, Pappe und Papier.

Auf Gummi entfallen dagegen etwa 4 %. Verschiedene Arten von Kunststoffen machen in der Regel mehr als 12 % aus und Glas wird zu etwa 3,5 % recycelt.

Alles in allem werden zwischen 10 und 12 % eines Fahrzeugs zur Energiegewinnung genutzt, verglichen mit dem größten Anteil, der bei anderen Materialien recycelt wird. Je neuer das Fahrzeug ist, desto mehr und besser können seine Teile verwendet werden.

Hier findest du weitere kreative Ideen: Dekoriere dein Wohnzimmer mit recyceltem Material! 5 Tipps

Die vielen Vorteile des Fahrzeugrecyclings

Die Vorteile des Fahrzeugrecyclings sind vielfältig. Deshalb sollten alle, die ein Auto haben – und auch die, die keines haben – sie kennen.

Fahrzeugrecycling trägt zum Schutz von Umwelt, Flora und Fauna bei

Tatsache ist, dass 95 % der Fahrzeugteile wiederverwendet und recycelt werden können. Zu den Vorteilen, die sich daraus ergeben, gehört die Möglichkeit, die Nutzungsdauer der Materialien zu verlängern, wenn auch auf eine andere Art und Weise.

So lässt sich der unnötige Verbrauch natürlicher Ressourcen, die, wie wir wissen, nicht unendlich sind, vermeiden. Außerdem lässt sich die Emission von einer Million Tonnen CO₂ in die Atmosphäre verhindern und der Energieverbrauch senken. Wusstest du das?

Darüber hinaus ist diese Art des Recyclings gut für den Schutz von Fauna und Flora, da weniger neuer Stahl produziert werden muss, der eine potenzielle Umweltverschmutzung darstellt. Genauer gesagt, kann die Stahlverhüttung sehr schädliche Auswirkungen haben, wie z. B. die Auszehrung des Bodens.

Fahrzeugrecycling hilft, den Umgang mit gefährlichen Abfällen zu vermeiden

Abfälle wie Öle, Batterien, Frostschutzmittel, Bremsflüssigkeit und Kraftstoff – um nur einige zu nennen – werden abgesaugt und mit geeigneten Verfahren behandelt. Dies geschieht nicht, wenn Autos einfach irgendwo stehen gelassen werden.

Es reduziert die Menge an Müll auf den Straßen

Wir tragen nicht nur zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit bei, sondern reduzieren auch die Menge an Müll, wenn wir unsere Fahrzeuge richtig recyceln. Es ist kein Geheimnis, dass auf öffentlichen Straßen massenhaft ausgediente Fahrzeuge abgestellt werden, obwohl dies in mehreren Ländern mit hohen Geldstrafen geahndet wird.

Fahrzeugrecycling - verrostetes Auto
Auf öffentlichen Straßen abgestellte alte Autos sind eine direkte Ursache für die Verschmutzung von Städten.

Fahrzeugrecycling ermöglicht es, den Materialien eines Fahrzeugs ein neues Leben zu schenken

Durch das Recycling von Fahrzeugen kann die Industrie eine riesige Menge an Eisen, Aluminium, Gummi und Kunststoffen zurückgewinnen. Diese finden dann Verwendung in neuen Produktionsprozessen.

Der Sektor, der sich mit der Herstellung von Haushaltsgeräten beschäftigt, erhält zum Beispiel das Metall der bereits recycelten Autos zur Wiederverwendung. Kannst du dir vorstellen, was passieren würde, wenn diese Praxis in allen Ländern angewandt würde?

Durch Fahrzeugrecycling können die Käufer von Gebrauchtteilen bares Geld sparen

Auch der Geldbeutel profitiert, da viele noch funktionstüchtige Teile und Ersatzteile in den Gebrauchthandel zurückfließen. Der Verbraucher, der sie kauft, zahlt zweifellos weniger und kann sein altes Fahrzeug länger fahren, ohne ein neues kaufen zu müssen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Recycling: 8 Möbel zum Selbermachen

Recycling lohnt sich immer!

Recycling sollte oberste Priorität haben, angefangen bei kleinen Dingen wie Stoffen bis hin zu großen Gegenständen wie Fahrzeugen. Bevor du etwas wegwirfst, überlege, wofür du es noch verwenden kannst. Oder vielleicht kannst du es jemand anderem anbieten. Es gibt viele Gründe zu recyceln, und in diesem Artikel hast du einige davon kennengelernt.

Worauf wartest du noch? Am besten du fängst noch heute damit an!

Es könnte dich interessieren ...
Zersetzung von Alltagsgegenständen in der Natur: So lange dauert sie!
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Zersetzung von Alltagsgegenständen in der Natur: So lange dauert sie!

Hier erfährst du, wie lange die Zersetzung verschieder Alltagsgegenstände in der Natur dauert. Ein Glas braucht beispielsweise 4.000 Jahre!



  • Álvarez M. Política ambiental y su impacto a la innovación tecnológica y organizativa: El reciclaje de vehículos automotores Mamá. Red de Rev Cient. 2004; (213): 73-98.
  • Sánchez C. El reciclado de vehículos y su relación con el desarrollo sustentable de la región fronteriza de Mexicali, Baja California, México. Rev Int Adm y Finan. 2010; 3 (3): 67-79.
  • Salas E, Rodríguez J. Reciclaje de automóviles al final de su vida útil. El reciclaje de vehículos en fin de vida. Rev Res. 1994; 2: 56-58.