Das sind die häufigsten Inhaltsstoffe von Make-up

In unserem heutigen Artikel geht es um die häufigsten Inhaltsstoffe, die in Make-up verwendet werden, dem Werkzeug, mit dem viele täglich ihr Gesicht verschönern. Kennst du sie?
Das sind die häufigsten Inhaltsstoffe von Make-up

Letzte Aktualisierung: 26. Juli 2021

Die Korrektur von Unvollkommenheiten, ein mattierter Teint und die Verlängerung der Wimpern sind nur einige der Eigenschaften vieler Inhaltsstoffe von Make-up. Allerdings funktionieren manche Produkte besser als andere und dies liegt an ihrer Formel.

Mit dem Boom dieser Branche sind viele Arten von Make-up auf den Markt gekommen und es gibt alles von rein natürlichen Inhaltsstoffen bis hin zu chemischen Substanzen. Außerdem muss sich die Branche an mehr Vorschriften halten, so dass die Risiken für eine Hauterkrankung heutzutage geringer sind.

Es gibt eine Unmenge von Kosmetika auf dem Markt und die häufigsten Inhaltsstoffe von Make-up sind Emulgatoren, Konservierungsmittel, Wasser, Parfüm, Verdickungsmittel, Feuchtigkeitscremes und Pigmente.

Die häufigsten Inhaltsstoffe von Make-up

Schauen wir uns also an, welche Inhaltsstoffe am häufigsten in Make-up vorkommen. Die Reihenfolge, in der wir diese aufgelistet haben, steht nicht im Verhältnis zu ihrem jeweiligen Anteil in der Zusammensetzung.

Alkohol

Die Hauptfunktion dieser Substanz besteht darin, die Verteilbarkeit des Produkts auf der Haut zu erleichtern. Außerdem dient er als Emulgator. Das heißt, er sorgt dafür, dass sich die anderen Stoffe im Kosmetikprodukt miteinander vermischen.

Inhaltsstoffe von Make-up: Öle sind ebenfalls sehr häufig enthalten

Dies ist einer der Inhaltsstoffe in Make-up, der der Formel Geschmeidigkeit und Glanz verleiht. Die häufigsten Öle sind Lanolin und Petrolatum. Darüber hinaus gibt es verschiedene natürliche Öle wie Olivenöl, Rizinusöl, Kokosnussbutter, Macadamiaöl und Sheabutter.

Übrigens: Öle natürlichen, ökologischen oder biologischen Ursprungs gewinnen in kosmetischen Formeln immer mehr an Bedeutung. Zum Beispiel wirkt Jojobaöl als Feuchtigkeitsspender und Zellerneuerer.

Ein Glas Sheabutter.
Natürliche Inhaltsstoffe gewinnen in der Kosmetikindustrie an Bedeutung und werden von den Kunden bevorzugt.

Duftstoffe

Dieser Inhaltsstoff überdeckt den Geruch einiger Chemikalien. Allerdings ist er auch einer der Stoffe, der die meisten Allergien und Hautreizungen verursacht. Daher sind viele Kosmetika heute “hypoallergen” und enthalten keine Duftstoffe.

Diese Duftstoffe können auf einem Kosmetiketikett unter den Namen Isoeugenol, Zimtaldehyd, Eugenol oder Hydroxycitronellal erscheinen.

Auch Parabene sind häufige Inhaltsstoffe von Make-up

Parabene und Benzoylperoxid sind Chemikalien, die helfen, Make-up-Bestandteile zu konservieren und die Bildung von Pilzen oder Bakterien zu verhindern.

Da diese Produkte mit Brustkrebs in Verbindung gebracht werden und auch Östrogen imitieren, wurden sie in mehreren Ländern verboten. Außerdem wurde in einer im Jahr 2005 in Critical Reviews in Toxicology veröffentlichten Studie festgestellt, dass diese Komponente bei täglicher Exposition Risiken für die menschliche Gesundheit darstellen kann.

Titandioxid

Dieses natürliche Mineral absorbiert und blockiert ultraviolette (UV) Strahlung. Allerdings hat dieses Sonnenschutzmittel zu erheblichen Diskussionen geführt, weil seine Nanopartikel tief in die Haut eindringen können.

Wachse

Bienenwachs, Candelillawachs und Carnaubawachs werden häufig in Lippenstiften als Texturgeber verwendet. Sie fungieren auch als Barrieremittel in Make-up.

Feuchtigkeitsspender sind häufige Inhaltsstoffe in Make-up

Hyaluronsäure ist einer der begehrtesten Inhaltsstoffe, weil sie die Hautalterung verlangsamt und intensiv Feuchtigkeit spendet. Auch Glycerin ist ein häufig verwendeter Feuchtigkeitsspender, da es die Fähigkeit besitzt, Feuchtigkeit zu absorbieren und sie in der Haut zu halten.

Vitamine

Tocopherol oder Vitamin E ist eine Verbindung, die die Haut vor freien Radikalen schützt und ein Antioxidans ist. Darüber hinaus minimiert Vitamin A oder Retinol Mimikfalten und glättet das Gesicht.

Weitere wichtige Vitamine sind C, ein starkes Antioxidans, das die Kollagenfasern wieder aufbaut, und B5 oder Panthenol, ein recht wertvoller Feuchtigkeitsspender.

Zusammensetzung der häufigsten Inhaltsstoffe von Make-up

Jetzt kennst du die Liste der häufigsten Make-up-Inhaltsstoffe. Allerdings solltest du noch ihre marktüblichen Formate kennen. Schauen wir uns einige davon an.

Foundations

Foundations gibt es als Creme, in flüssiger Form oder als Lotion. Sie sind ideal, um Falten zu mildern und das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern. Ihr Hauptbestandteil sind Wasser und Silikonverbindungen, denen die Firmen auch Weichmacher, Vitamine oder Sonnenschutzmittel zusetzen können.

Wasserbasierte Foundations funktionieren gut bei Menschen mit normalem oder fettigem Teint, da sie 50 bis 60 % Wasser enthalten. Außerdem enthalten Öl-Foundations mehr fettige Substanzen und sind ideal für trockene Haut.

Inhaltsstoffe von Make-up: Lippenstifte

Wie oben bereits erwähnt, ist Wachs der Inhaltsstoff, der dem Lippenstift Form und Konsistenz verleiht. Darüber hinaus kann dieses Produkt Alkohol, Öl, Farbpigmente und Feuchtigkeitscremes in seiner Formel enthalten.

Eine Kosmetikgruppe.
Make-up besteht aus natürlichen und künstlichen Stoffen. Für Menschen mit empfindlicher Haut ist es wichtig zu wissen, woran man diese erkennt.

Farbtöne

Glimmer (Mineralien) oder Talk verleihen dieser Art von Kosmetik Geschmeidigkeit. Tatsächlich verstärken sie die Farbe, den Schimmer und die Schattierung, die die anderen Hauptbestandteile von Lidschatten ausmachen.

Inhaltsstoffe von Make-up: Wimperntusche

Wimperntusche wird normalerweise aus Wasser, Wachsen und Silikonen hergestellt. Außerdem enthält sie oft Polymere und in manchen Fällen Fasern, die einen Verlängerungseffekt erzeugen. Außerdem werden die schwarzen und braunen Farben meist aus Eisenoxiden gewonnen.

Der Verbraucher steuert die Verwendung von Inhaltsstoffen in der Kosmetikindustrie

Letztendlich variiert die Zusammensetzung jedes Kosmetikprodukts von Marke zu Marke. Hinzu kommen Markttrends: tierversuchsfrei (nicht an Tieren getestet), Make-up mit Rohstoffen natürlichen Ursprungs oder hypoallergenes Make-up. (Letzteres verursacht mit geringerer Wahrscheinlichkeit Allergien oder Reizungen.)

Da die Menschen zunehmend qualitativ hochwertigere und gesündere Inhaltsstoffe verlangen, finden einige Zusammensetzungen mehr Anklang bei Verbrauchern als andere.

Es könnte dich interessieren ...
So kann Make-up länger haltbar gemacht werden: 4 Tipps
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
So kann Make-up länger haltbar gemacht werden: 4 Tipps

Um Make-up länger haltbar zu machen, kommt es auf die richtige Lagerung, die Beachtung des Verfallsdatums und auf gute Hygiene an.



  • F Carrasco. Diccionario de ingredientes cosméticos [Internet].Málaga: Imagen Personal 4ta edición; 2009 [consultado marzo 2021]. Disponible en: https://books.google.com.co/books?hl=es&lr=&id=B3DlzBC0_UQC&oi=fnd&pg=PT5&dq=ingredientes+cosmeticos&ots=3CIPuf7Txe&sig=nWXItntTgu63HgRiBT-BCJyVNTg&redir_esc=y#v=onepage&q=ingredientes%20cosmeticos&f=false
  • Julie Gabriel. The Green Beauty Guida [Internet]. Deerfield Florida: Healt Communications Inc; 2008 [consultado marzo 2021]. Disponible en: https://books.google.com.co/books?hl=es&lr=&id=F4WjAgAAQBAJ&oi=fnd&pg=PR1&dq=natural+makeup&ots=yp4FmO3KcT&sig=3PFUstLoTT07u2lNc3r-zFJdUxA&redir_esc=y#v=onepage&q=natural%20makeup&f=false
  • Golden, Robert, Jay Gandy, and Guenter Vollmer. “A review of the endocrine activity of parabens and implications for potential risks to human health.” Critical reviews in toxicology 35.5 (2005): 435-458.