Cranberries: fünf neue medizinische Anwendungsbereiche

4 Juni, 2019
Ein Tee aus Cranberries kann dir bei zahlreichen äußerlichen und innerlichen Gesundheitsbeschwerden sehr gut Linderung verschaffen. Grund hierfür sind die in diesen Beeren enthaltenen Antioxidantien und Vitamine.

Wusstest du, dass du Cranberries zur Behandlung verschiedener Erkrankungen nutzen kannst? In unserem heutigen Artikel wollen wir dir fünf neue medizinische Anwendungsbereiche von Cranberries aufzeigen. Lies einfach weiter und erfahre mehr darüber.

Was genau sind Cranberries?

Cranberries - Schale

Cranberries, deutsch auch großfrüchtige Moosbeeren oder Kranichbeeren genannt, sind rote Beeren, die beinahe überall auf der Welt zu finden sind. Allerdings wachsen sie vermehrt auf der nördlichen Welthalbkugel.

Diese Früchte gehören zur Familie der mehrjährigen Zwergsträucher. Normalerweise sind die Pflanzen klein, haben kurze Stämme und rote Blätter.

Zuerst ist die Frucht weiß. Sobald die Beeren rot werden, sind sie reif und essbar. Cranberries haben einen sehr säuerlichen Geschmack, den einige Menschen als unangenehm empfinden.

Oftmals werden Cranberries mit ähnlichen Früchten wie beispielsweise Blaubeeren verwechselt. Du kennst sicher den Unterschied: die Beeren unterscheiden sich in ihrer Farbe und auch im Geschmack, denn Cranberries sind viel säurehaltiger und schmecken säuerlich, wenn du sie roh verzehrst. Blaubeeren haben einen weitaus milderen Geschmack.

Allerdings sind die gesundheitlichen Vorzüge, die dir der Genuss von Kranichbeeren bietet, weitaus vielfältiger, als die anderer Beeren aus der gleichen Pflanzenfamilie.

Lies auch dies: Cupcakes mit wenig Zucker zum Frühstück

Die Vorzüge von Cranberries

Vielleicht empfindest auch du den Geschmack von Cranberries als zu sauer und säurehaltig? Dann kannst du dennoch von den gesundheitlichen Vorzügen dieser Beeren profitieren. Es gibt eine Vielzahl an Vitaminpräparaten, Kapseln, Säften und viele weitere Produkte auf dem Markt, die aus Kranichbeeren hergestellt sind.

Diese Beeren werden üblicherweise zur Behandlung von Harnwegsinfekten und Magenentzündungen angewendet. Die darin enthaltenen Vitamine und Antioxidantien sind wirksamer als viele andere Mittel, die zur Behandlung verwendet werden.

Außerdem haben Cranberries einen sehr hohen Tannin-Gehalt. Tannine sind natürliche und hochwirksame Antibiotika, mit denen du Harnwegsinfekte und Magenentzündungen sowohl gut behandeln als auch vorbeugen kannst. Darüber hinaus schützen sie dich vor der Entstehung von Geschwüren.

Weiterhin enthalten diese Beeren sehr viele lösliche Ballaststoffe, die deinen Körper dabei unterstützen, den schlechten Cholesterin-Anteil (LDL) zu senken.

Medizinische Anwendungsmöglichkeiten von Cranberries

Nachfolgend werden wir dir fünf Hausmittel mit Cranberries aufzeigen, die du ganz einfach zuhause selber zubereiten kannst. Da sie sehr viele medizinisch wirksame Inhaltsstoffe enthalten, kannst du sie zur Behandlung einer ganzen Reihe von Erkrankungen oder körperlicher Beschwerden anwenden.

1. Wirkung von Kranichbeeren bei Diabetes

Cranberries - Saft

Wenn du unter Diabetes leidest, dann solltest du auf jeden Fall auch Naturheilmittel zur Behandlung hinzuziehen. Cranberries können dir auf sanfte und natürliche Weise dabei helfen, deinen Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Zutaten

Zubereitung und Anwendung

Dieses Naturheilmittel ist sehr einfach und schnell zuzubereiten.

  • Zuerst gibst du die Cranberry-Blätter in einen Liter kaltes Wasser.
  • Anschließend erhitzt du diese Mischung und lässt sie für 10 Minuten kochen.
  • Danach nimmst du das Cranberry-Wasser vom Herd und lässt es für weitere 10 Minuten durchziehen. Nun rührst du so lange um, bis sich alles gut vermischt hat.
  • Trinke diese Mischung mehrmals am Tag.

2. Cranberries zur Stärkung deines Immunsystems

Cranberries - Imunsystem

Wenn du Atemwegserkrankungen, wie beispielsweise Erkältungen, Allergien oder ähnlichen Erkrankungen, vorbeugen möchtest, dann solltest du diesen Smoothie ausprobieren.

Zutaten

  • 2 Esslöffel Cranberries (30 g)
  • 2 Äpfel oder alternativ der Saft von zwei Orangen
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)
  • Wasser (nach Bedarf)

Zubereitung und Anwendung

  • Gib alle Zutaten in einen Mixer und vermische alles solange miteinander, bis ein geschmeidiges Getränk entsteht.
  • Du erhälst einen köstlichen Smoothie, den du jeden Tag genießen kannst. Am besten trinkst du ihn gleich nach dem Aufstehen.

3. Kranichbeeren gegen Harnwegsinfektionen

Cranberries - Saft - Beeren

Wenn du unter einer Harnwegsinfektion leidest, dann sind Cranberries ein sehr wirksames Heilmittel dagegen. Außerdem ist dieses Getränk sehr einfach zuzubereiten.

Zutaten

  • 75 g Cranberries (1/2 Tasse)
  • 100 ml Wasser (1/2 Tasse)

Zubereitung und Anwendung

  • Zuerst gibst du beide Zutaten in einen Mixer und vermengst sie solange, bis ein geschmeidiges Getränk entsteht.
  • Anschließend gießt du alles durch ein Sieb und trinkst täglich zwei Gläser davon.

4. Cranberries gegen Durchfall

Cranberries - Durchfall

Auch wenn du unter Magen- und Verdauungsproblemen leidest, ist die Kranichbeere ein sehr gutes Naturheilmittel. Besonders wirksam ist sie zur Behandlung von Durchfall. Bereite dir diesen Tee zu und es wird dir sicherlich bald besser gehen.

Zutaten

  • 1 Liter Wasser (4 Tassen)
  • 3 Esslöffel Cranberries (45 g)

Zubereitung und Anwendung

  • Zuerst bringst du das Wasser zum Kochen.
  • Sobald es kocht, gibst du die Kranichbeeren hinzu und lässt den Tee für 20 Minuten ziehen.
  • Danach gießt du den Tee durch ein Sieb. Trinke stündlich eine Tasse, bis der Durchfall abgeklungen ist.

5. Cranberries bei Schnittverletzungen und kleinen Wunden

Verletzungen

Darüber hinaus sind Cranberries auch bei Schnittverletzungen und kleinen Wunden sehr hilfreich. Bereite dir einen Aufguss aus den Beeren zu und trage ihn auf die verletzten Hautbereiche auf. Dadurch kannst du die antibiotischen Eigenschaften der Kranichbeere optimal ausnutzen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Cranberry-Wurzel (15 g)
  • 500 ml Wasser (2 Tassen)

Zubereitung und Anwendung

  • Zuerst wäschst du die Wurzeln der Pflanze gründlich ab. Sobald sie gesäubert sind, trocknest du sie gut ab. Anschließend schneidest du sie klein und gibst sie mit dem Wasser in einen Topf.
  • Nun erhitzt du alles und lässt es für 10 Minuten kochen. Danach sollte der Aufguss weitere 10 Minuten durchziehen.
  • Abschließend nimmst du eine saubere Kompresse und tauchst sie in den Aufguss. Lege die Kompresse auf die verletzte Hautstelle. Du kannst diese Behandlung bei verschiedenen Verletzungen, Wunden, Verbrennungen oder Schnitten durchführen.

Wie du siehst, gibt es eine große Vielfalt an Möglichkeiten, wie du dir die Vorzüge dieser Beere zunutze machen kannst. Besonders vorteilhaft ist zudem die sehr einfache Zubereitung und Anwendung und natürlich auch die starke Wirksamkeit dieses Naturheilmittels.