Chicken Wings in Barbecue Sauce: einfach zubereitet

· 15 Februar, 2019
In diesem Artikel findest du ein Rezept für köstliche Chicken Wings in Barbecue Sauce. Probiere es doch einfach aus und lasse es dir schmecken!

Chicken Wings in Barbecue Sauce sind ein wahrer Genuss und jeder leckt sich spätestens nach dem Essen die Finger ab. Auch bei einer Grillparty dürfen Chicken Wings natürlich nicht fehlen.

Sie sind bei jung und alt beliebt und auch du wirst kaum jemanden kennen, der sie nicht mag. In Kombination mit einer köstlichen Barbecue Sauce sind Chicken Wings wirklich unwiderstehlich.

Der einfachste Weg, gute Chicken Wings genießen zu können, ist der, dass du sie dir in einem Restaurant bestellst. Aber du kannst sie natürlich auch ganz einfach zu Hause zubereiten.

Außerdem hast du dann auch den Vorteil, dass du sie dir genau so würzen kannst, wie du sie am liebsten magst! Sie bekommen dadurch deine ganz individuelle und besondere Note.

Darüber hinaus ist die Zubereitung viel einfacher als du denkst. Wenn du die einzelnen Schritte in unserem Rezept befolgst, dann wirst du in weniger als einer Stunde ein wunderbares Gericht kreieren können, mit dem du deine Gäste absolut begeistern wirst.

Zutaten für Chicken Wings in Barbecue Sauce

Chicken Wings - Zutaten

  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 kg Chicken Wings (Hähnchenflügel)
  • 1 weiße Zwiebel (60 g)
  • Salz und Pfeffer
  • 1/4 Tasse Wasser (60 ml)
  • Olivenöl (nach Bedarf)
  • 60 ml Honig
  • 2 Esslöffel Senf (20 g)
  • 1 Esslöffel Butter (10 g)
  • 1/4 Tasse Tomatensauce (125 g)
  • 2 Esslöffel braunen Zucker (10 g).

Lies auch diesen Artikel: 15 schädliche Lebensmittel, die du auf keinen Fall essen solltest

Du beginnst mit der Zubereitung der Barbecue Sauce. Die Vorbereitung dauert nur 15 Minuten. Mit der Sauce wirst du im Anschluss die Chicken Wings bestreichen, bevor sie im Backofen knusprig gebraten werden.

Bei der Zubereitung von Hühnchen ist die Hygiene besonders wichtig. Wasche alle Teile sehr gut unter fließendem Wasser ab und trockne sie anschließend mit einem Küchentuch. Danach kannst du ein wenig Zitronensaft über die Hühnchen-Flügel träufeln.

Zubereitung

Befolge nun einfach die nachfolgenden Arbeitsschritte und du wirst im Handumdrehen wunderbar duftende und köstliche Chicken Wings servieren können:

  1. Schneide sowohl die Zwiebel als auch den Knoblauch in sehr feine Würfel.
  2. Nun erhitzt du eine Pfanne und gibst die Butter und je nach Geschmack auch Olivenöl hinein. Wenn das Fett heiß ist, brätst du die Zwiebel und den Knoblauch bei mittlerer Hitze goldbraun an.
  3. Im Anschluss gibst du, bis auf das Fleisch, alle restlichen Zutaten dazu. Wichtig ist, dass du die Sauce während des Kochens laufend umrührst.
  4. Würze bei Bedarf mit etwas Salz und Pfeffer nach.
  5. Lasse die Sauce nun für 20 Minuten köcheln, bis sie leicht dicklich wird.
  6. Heize nun den Backofen auf 180ºC vor.
  7. Belege ein Backblech mit Backpapier. Salze und pfeffere die Chicken Wings von beiden Seiten und lege sie auf das Blech.
  8. Nimm einen Pinsel zur Hand und bestreiche die Oberseite der Wings mit der Barbecue Sauce. Beachte, dass du später auch die andere Hälfte der Chicken Wings mit der Sauce bestreichen wirst. Daher solltest du nicht zu viel Sauce auf einmal benutzen.
  9. Lasse die so vorbereiteten Hühnchen-Flügel für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen garen.
  10. Gib noch etwas Barbecue Sauce auf die Oberseite der Chicken Wings. Danach wendest du sie vorsichtig auf die andere Seite. Diese bestreichst du ebenfalls mit der Barbecue Sauce. Lasse die Wings noch weitere 10 Minuten im Ofen knusprig werden.
  11. Anschließend wendest du die Chicken Wings erneut und bestreichst sie nochmals mit der restlichen Barbecue Sauce.
  12. Nach weiteren 5 Minuten im Ofen sind sie fertig und du kannst ein wunderbar leckeres Essen genießen!

Eine alternative Zubereitungsmethode

Chicken Wings - Variante

Neben der klassischen Zubereitung im Backofen gibt es aber auch noch eine andere Zubereitungsvariante. Und der Geschmack ist sehr ähnlich. Wenn du die Chicken Wings also nicht im Backofen zubereiten möchtest, dann befolge einfach die folgenden Zubereitungsschritte:

  1. Bereite die Barbecue Sauce wie im ersten Rezept oben zu. Allerdings solltest du die Sauce nicht so lange köcheln lassen wie im ersten Rezept. Stelle sie zur Seite bevor sie anfängt, einzudicken.
  2. Erhitze nun die Butter und das Olivenöl auf mittlerer Flamme.
  3. Anschließend gibst du die Chicken Wings dazu und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Lasse sie für einige Minuten in der Pfanne anbräunen.
  4. Nun gibst du die Barbecue Sauce zu den angebratenen Hühnchen-Flügeln und vermischst alle Zutaten gründlich miteinander. Achte darauf, dass die Chicken Wings von allen Seiten mit der Sauce bedeckt sind.
  5. Nun lässt du alles solange köcheln, bis die Sauce eindickt und an den Hühnchen-Teilen haften bleibt.

Und schon ist ein sehr köstliches Menü zubereitet, mit dem du deine Gäste mit Sicherheit begeistern wirst. Die Zubereitung in der Pfanne ist die etwas einfachere Variante.

Allerdings ist die Zubereitung im Backofen trotz allem die Variante, bei der die Chicken Wings noch knuspriger werden als in der Pfanne. Wenn du aber eine schnelle Alternative zur aufwändigeren Zubereitung im Backofen suchst, dann kannst du ohne Bedenken diese einfachere Variante ausprobieren.

Am besten du probierst einfach beide Zubereitungsarten aus und entscheidest selber, welche dir besser schmeckt!

Finde hier noch ein weiteres Rezept: Einfache Mini-Empanadas als Vorspeise

Einige Vorschläge für Beilagen zu Chicken Wings

Chicken Wings in Barbecue Sauce sind ein klassisches  amerikanisches Gericht, das du in praktisch jedem Restaurant dort bekommst. Normalerweise wird es mit Pommes Frites serviert.  Aber natürlich kannst du auch andere Beilagen dazu essen.

Wenn du keine Pommes Frites dazu essen möchtest, kannst du stattdessen auch Potato Wedges oder Chips dazu reichen. Natürlich gibt es auch gesündere Optionen. Mit Kartoffelbrei oder weißem Reis schmecken Chicken Wings ebenfalls sehr köstlich.

Ebenfalls sehr empfehlenswert ist ein frischer Salat oder gedünstetes Gemüse dazu.

Und nun wünschen wir dir viel Vergnügen bei der Zubereitung und guten Appetit!