Brennwertkessel: Die Vor- und Nachteile

In unserem heutigen Artikel erklären wir dir, wie Brennwertkessel funktionieren und welche Vor- und Nachteile sie haben. Wir sagen dir auch, warum du einen Brennwertkessel in Betracht ziehen solltest, denn die Auswirkungen auf die Umwelt sind beachtlich.
Brennwertkessel: Die Vor- und Nachteile

Letzte Aktualisierung: 09. September 2021

Brennwertkessel sind einfach, praktisch und helfen dir, deinen monatlichen Energieverbrauch zu senken. Ihre thermischen Eigenschaften sind wirklich effizient, zumindest effizienter als die von herkömmlichen Heizkesseln. Und als ob das nicht genug wäre, sind sie auch noch umweltfreundlich.

Denkst du darüber nach, deine Heizungsanlage zu erneuern? Lies weiter, bevor du eine Entscheidung triffst. Im Folgenden erfährst du etwas über die Eigenschaften von Brennwertkesseln sowie ihre Vor- und Nachteile.

Brennwertkessel

Dieser Kesseltyp hat sich aus den traditionellen Gasheizungen entwickelt. Der Brennwertkessel war die Antwort auf die Notwendigkeit, die vom Gerät verbrauchte Energie zu maximieren und gleichzeitig die Abfälle zu minimieren.

Dabei ist der erhitzte Dampf das Produkt der Verbrennung, so dass weniger Wärme verloren geht.

Brennwertkessel: Monteur bei der Wartung
In Bezug auf die Installation und Wartung ist für beide Arten von Heizkesseln professionelle Unterstützung erforderlich.

Wie funktionieren Brennwertkessel?

Zunächst ist zu bedenken, dass der Heizkessel dafür zuständig ist, Wärme zu erzeugen und an das Wasser in der Gebäudeinstallation zu übertragen. Herkömmliche Heizkessel erzeugen die Wärme jedoch aus der Verdampfung, die stattfindet.

Der Mechanismus von Brennwertkesseln ist effizienter, weil bei der Kondensation eine chemische Reaktion stattfindet und der Dampf zu Flüssigkeit wird. Diese Umwandlung erzeugt eine Art von Energie, die als latente Wärme bezeichnet wird und bei der Verbrennung vorhanden ist.

Die Verbrennung ist ein chemischer Prozess, bei dem ein bestimmter Brennstoff (Gas) in Verbindung mit Sauerstoff reagiert und Heizkraft in Form von Energie abgibt. Dabei entstehen Kohlendioxid (CO2) und Wasserdampf (H2O).

Diese latente Wärme geht bei der Kondensation des bei der Verbrennung entstehenden Dampfes verloren und überträgt sich auf das Wasser, um es zu erhitzen. Auf diese Weise kann man bis zu 30 % des Gasverbrauchs einsparen. Außerdem verringert sich durch die Rückgewinnung dieser Energie der Ausstoß von umweltschädlichen Gasen.

Vorteile von Brennwertkesseln

Die Vorteile von Brennwertkesseln sind vielfältig und reichen von wirtschaftlichen bis hin zu ökologischen Aspelten. Sehen wir uns einige von ihnen an.

Brennwertkessel haben eine hohe Energieeffizienz

Wie wir oben erklärt haben, ist die Nutzung der Energie in den Verbrennungsabgasen effizienter als bei herkömmlichen Heizkesseln. Brennwertkessel können einen Wirkungsgrad von 100 % erreichen.

Leiser Betrieb

Brennwertkessel regulieren ihre Flamme je nach Bedarf und schalten sich nicht von Zeit zu Zeit ein und aus. Auf diese Weise hörst du das Verbrennungsgeräusch nicht.

Brennwertkessel ermöglichen dir wirtschaftliche Einsparungen

Wie bereits erwähnt, wird der Verbrauch dieser Kesseltypen so geregelt, dass er sich positiv auf die Gasrechnung auswirkt. Mit anderen Worten: Die Mehrkosten für die Anschaffung eines Brennwertkessels amortisieren sich schon nach wenigen Jahren.

Weniger Umweltverschmutzung

Die Kondensationströpfchen transportieren einen Teil der umweltbelastenden Verbrennungsabfälle ab. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Sauerstoff-, Stickstoff- und Kohlendioxidemissionen um bis zu 70 % reduziert werden.

Ein flächendeckender Einsatz von Brennwertkesseln würde dazu beitragen, den Ausstoß von giftigen Gasen, die sauren Regen und den Treibhauseffekt in der Atmosphäre verursachen, einzudämmen.

Einfache Installation

Moderne Heizkessel verfügen über eine Metallschablone mit Laschen, die an der Wand befestigt werden. Das Gerät wird dann einfach und schnell an seinem Platz eingerastet.

Brennwertkessel haben auch gewisse Nachteile

Obwohl diese Kessel zahlreiche Vorteile haben, gibt es auch einige Nachteile, die wir gleich auflisten werden. Hauptsächlich, damit du die Vor- und Nachteile abwägen kannst.

Kosten

Brennwertkessel sind etwas teurer als herkömmliche Heizkessel. Aber wie bereits erwähnt, amortisieren sie sich dank der Energieeinsparungen schon nach wenigen Jahren.

Abfluss

Diese Kessel benötigen einen zusätzlichen Abfluss für die Ableitung der kondensierten Gase. Auch der Schornstein muss richtig installiert werden, da das Kondenswasser zu Tropfenbildung führt, wenn er nicht an der richtigen Stelle sitzt.

Ein traditioneller Heizkörper
Bei herkömmlichen Heizkörpern geht sehr viel Wärme und Energie verloren.

Brennwertkessel: Der Wechsel lohnt sich

Wir sind der Meinung, dass Brennwertkessel großartig sind, weil die Vorteile alle Nachteile überwiegen. Du entscheidest dich nicht nur für ein umweltfreundliches Gerät, sondern auch für eine bessere Nutzung der Haushaltsenergie.

Du wirst recht schnell feststellen, dass deine Gasrechnung sinkt, was die Anschaffungskosten für diesen Kesseltyp auf lange Sicht rechtfertigt. Haben wir dich schon überzeugt?

Es könnte dich interessieren ...
Verschiedene Heizsysteme und ihre Vor- und Nachteile
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Verschiedene Heizsysteme und ihre Vor- und Nachteile

Heizsysteme helfen dabei, uns warm zu halten. Der heutige Artikel ist eine Zusammenstellung der unterschiedlichen Varianten.



  • Básica, G. Calderas de condensación. Comunidad de Madrid.
  • Pozo, I. L. (2008). El gas en la edificación: Calderas de condensación. Gas actual, (108), 46-51.
  • Fernández, A. B. (2018). BANCO DE ENSAYOS DE CALDERAS DE CONDENSACIÓN DE GAS NATURAL.
  • Prieto, U. (2019). Calderas de gas de condensación: confort, seguridad y sostenibilidad en casa. Gas actual, (153), 44-46.
  • San José, R. G. CALDERAS DE AGUA CALIENTE.
  • Pérez, S. P. (2015). Los nuevos reglamentos sobre Ecodiseño y Etiquetado Energético, la gran oportunidad para el mercado de la condensación. El Instalador, (525), 41.