Verschiedene Heizsysteme und ihre Vor- und Nachteile

Es gibt viele verschiedene Heizsysteme und es kann eine Qual sein, das am besten geeignete für dein Haus zu wählen. Der heutige Artikel ist eine Zusammenstellung der Vor- und Nachteile dieser unterschiedlichen Arten.
Verschiedene Heizsysteme und ihre Vor- und Nachteile

Letzte Aktualisierung: 20. April 2021

Heizsysteme helfen dabei, uns warm zu halten, wenn kalte Temperaturen in unsere Häuser eindringen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich aufzuwärmen, aber im heutigen Artikel erfährst du alles, was du über die vielen Arten von Heizungen und ihre unterschiedlichen Vor- und Nachteile wissen musst.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Arten von Heizsystemen, von Biomasse über Elektro- oder Gasheizungen bis hin zu erneuerbaren Energien. Hier sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme.

Gasheizungen

Wie der Name schon sagt, wird bei diesem Heizsystem natürliches oder in Flaschen abgefülltes Gas verwendet, um die Temperatur in einer geschlossenen Umgebung zu halten. Es ist heute eines der am häufigsten verwendeten Systeme.

Lass uns einen Blick auf die Vor- und Nachteile werfen:

  • Die Vorteile. Gas ist günstiger als andere Heizsysteme und es muss keine Energie gespeichert werden.
  • Die Nachteile. Dieses System wurde für den Betrieb in Städten entwickelt und ist zentralisiert. Außerhalb der großen Städte ist es daher nicht verfügbar.
Heizsysteme
Elektrische Heizungen sind tragbar, sodass du die Wärmequelle je nach Bedarf umplatzieren kannst.

Entdecke 8 Tipps für ein nachhaltigeres Zuhause.

Elektrische Heizsysteme

Es ist vielleicht keine Gasheizung vorhanden, aber es gibt wahrscheinlich einen guten elektrischen Anschluss, den du nutzen kannst. Bei elektrischen Heizsystemen handelt es sich um Geräte, die du an den meisten Orten anschließen kannst und die entweder tragbar oder zentral sind.

  • Die Vorteile. Der Hauptvorteil dieser Heizsysteme ist, dass sie nicht immer installiert werden müssen und die Luft sauber halten, da sie keine Dämpfe oder komischen Gerüche abgeben.
  • Die Nachteile. Sie sind weniger effektiv für die Beheizung großer Räume und teurer, da sie eine große Menge an Strom verbrauchen.

Biomasseheizung

Laut einem Artikel der Complutense Universität von Madrid ist Biomasse der Abfall, der aus natürlichen, erneuerbaren Ressourcen entsteht. Dazu gehören etwa Holzpellets: kleine Zylinder, die durch das Pressen von Sägemehl und anderen Holzresten hergestellt werden.

Diese Unterart der Biomasse wird oft als Brennstoff in Pelletöfen verwendet, also in Biomasseheizungen.

  • Die Vorteile. Sie verschmutzen die Umwelt nicht und sind außerdem sicher und zuverlässig.
  • Die Nachteile. Sie erfordern ein Loch in der Wand zur Außenseite des Hauses, damit der Rauch abziehen kann. Außerdem musst du sie jede Woche reinigen.

Heizsysteme auf Basis erneuerbarer Energien

Neben der Biomasseheizung gibt es noch weitere ökologische Systeme zum Heizen. Heizsysteme auf der Basis erneuerbarer Energien gewinnen die nötige Energie durch Prozesse, die die Nutzung von Rohstoffen wie Wasser, Wind, Erde oder Sonne beinhalten.

Werfen wir einen Blick auf ihre Vor- und Nachteile:

  • Die Vorteile. Die Energieformen, die für dieses System benötigt werden, sind kostenlos und unbegrenzt. Außerdem belasten sie die Umwelt nicht.
  • Die Nachteile. Die Energiequellen sind nicht überall verfügbar. Letztlich hängt die Art der erneuerbaren Energie, die für diese Anlagen infrage kommt, von der in deiner Region vorhandenen Quelle ab. Ein weiterer Nachteil ist, dass einige dieser Systeme unbeständig sind, wie die Solarenergie. Du brauchst also ein Reservesystem, damit dir nicht plötzlich die Energie ausgeht.
Heizsysteme
Pellets sind eine Biomasse, die sich aufgrund ihrer geringen Kosten und guten Heizleistung immer weiter verbreitet.

SARA, ein hochwertiges Heizsystem für alle Budgets

Zum Schluss müssen wir noch SARA erwähnen, ein von argentinischen Wissenschaftlern entwickeltes Heizsystem, das eine doppelt so hohe Wärmeleistung hat und bemerkenswert günstig ist.

Das SARA-System, oder auch argentinischer Hochleistungs-Sozialofen (estufa social Argentina de alto rendimiento), beinhaltet außerdem den Aufbau eines Ofens. Wer über keine technischen Kenntnisse verfügt, kann dazu einfach einige grundlegende Anweisungen befolgen. Die Materialien, die dafür benötigt werden, sind leicht zugänglich: Lehmziegel zum Beispiel, welche isolierend wirken und somit Wärmeenergie einsparen.

SARA-Öfen können die schwächsten Haushalte erreichen und ihr Mechanismus ist viel sicherer als der von konventionellen Gasöfen. Eine Option, die man in Betracht ziehen sollte, wenn man über ein Heizsystem für das Haus nachdenkt.

Wir hoffen, dass dir dieser Artikel gefallen hat.

Es könnte dich interessieren ...
Minimalistisch einrichten: Klarheit für dein Zuhause
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Minimalistisch einrichten: Klarheit für dein Zuhause

Deine Wohnung minimalistisch einzurichten bedeutet nicht, dass sie nüchtern oder langweilig aussieht. Vielmehr entsteht Klarheit in deinem Zuhause.



  • Universidad Complutense de Madrid. Cuadernos Económicos de ICE. Cerdá, Emilio. Energía obtenida a partir de biomasa. España 2012.
  • Consejo Nacional de Investigaciones Científicas y Técnicas (CONICET). CENPAT-CONICET. Cannizzaro, Alejandro. Calefacción accesible y de primer nivel. Argentina 2015.