Aloe Vera gegen Diabetes Typ II

21 Juni, 2015

Aloe Vera ist eine Heilpflanze, die dank ihrer Eigenschaften oft für Gesundheit und Kosmetik eingesetzt wird. Sie ist auf der ganzen Welt bekannt und wird insbesondere bei Gesundheits- oder Hautproblemen verwendet.

Eine ihrer Eigenschaften ist, dass Aloe Vera die Blutzuckerwerte regelt und somit gegen Diabetes Typ II nützlich ist. Schon in der Antike wurde diese Pflanze für diesen Zweck benutzt. Inzwischen konnten wissenschaftliche Studien die positiven Eigenschaften bestätigen.

Es gibt mehrere Typen von Diabetes, die auf verschiedene Weise behandelt werden müssen. Insbesondere hilft Aloe Vera gegen Diabetes Typ II und kann zum Teil eine Insulinbehandlung unnötig machen – natürlich immer in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

Diabetes-Typen

  • Diabetes Typ I: Der Organismus (konkret die Bauchspeicheldrüse) produziert kein Insulin und hängt komplett von Insulinspritzen ab.
  • Diabetes Typ II: Diese Art von Diabetes tritt sehr häufig im fortgeschrittenen Alter auf. Es wird zu wenig Insulin produziert oder die Körperzellen verarbeiten das Insulin auf unkorrekte Weise.

Wie kann Aloe Vera gegen Diabetes Typ II nützlich sein?

Diabetes-Typ-II

Aloe Vera hilft, die die Blutzuckerwerte bei Diabetes Typ II zu senken. Jedoch sollte der Patient genau wissen, wie diese Pflanze verwendet wird, und diese regelmäßig einnehmen. Folge diesen Anweisungen und den Empfehlungen deines Arztes.

Wie wirkt Aloe Vera gegen Diabetes?

Durch unseren modernen Lebensstil und andere Faktoren, hat sich Diabetes Typ II zu einer auf der Welt weitverbreiteten Erkrankung entwickelt. Die Situation besorgt viele Gesundheitsexperten, da die Tendenz weiter und schnell ansteigt.

Diabetes bringt gefährliche Folgen mit sich, deshalb ist es ratsam, den Lebensstil und die Ernährung zu verbessern. Wichtig ist ebenfalls, Heilmittel wie Aloe Vera zu kennen.

  • Aloe Vera regelt die Blutzuckerwerte auf natürliche Weise. Der Saft diese Pflanze stabilisiert die Glukose im Blut und verbessert somit die Gesundheit von Diabetes-II-Patienten.
  • Der regelmäßige Konsum von Aloe Vera fördert ebenfalls die Nieren- und Darmgesundheit, Organe, die durch Diabetes negativ beeinträchtigt werden.
  • Eine regelmäßige Einnahme und die Vermeidung von Kohlenhydraten hilft, diese Erkrankung ohne Arzneimittel zu kontrollieren.
  • 5-15 ml Aloe Vera Saft am Tag reduzieren die Blutzuckerwerte auf bemerkenswerte Weise.

Warum sollte also Aloe Vera verwendet werden?

Aloe-vera

  • Aloe Vera enthält Glucomannan, ein löslicher Ballaststoff, der die Blutzuckerwerte effektiv senkt.
  • Weitere Substanzen, wie Anthrachinon, organische Phenole und Lecthin spielen hier ebenfalls eine wichtige Rolle.
  • Nach einer 2-monatigen Behandlung ist bereits eine Differenz der Blutzuckerwerte von bis zu 50% festzustellen.
  • Aloe Vera fördert die Giftstoffbeseitigung aus dem Organismus, wobei überschüssige Glukose im Blut ebenfalls entfernt wird.
  • Aloe Vera hilft folglich ebenfalls gegen diabetesbedingte Erkrankungen, wie z. B. Geschwüre, Verletzungen oder Entzündungen, da diese Pflanze reich an Antioxidantien ist und entzündungshemmend wirkt.
  • Der regelmäßige Konsum stimuliert die Insulinproduktion, was bei Diabetes Typ II sehr wichtig ist.
  • Aloe Vera ist ein natürliches Produkt und zeigt so gut wie keine Nebenwirkungen.

Wie kann Aloe in den täglichen Ernährungsplan eingebaut werden?

  • Um die Blutzuckerwerte zu regeln, wird Aloe Vera rohen und frisch empfohlen. Einfach den Saft eines frischen Blattes entnehmen und davon täglich 1 TL einnehmen. Wenn du dich an den bitteren Geschmack gewöhnt hast, kannst du die Dosis auf bis zu 3 TL am Tag erhöhen, um das Ergebnis zu verbessern.
  • Du kannst Aloe ebenfalls in Säften oder Shakes verarbeiten. Sie kombiniert gut mit anderen Zutatnen und kann so auch vorteilhaft genutzt werden.
Auch interessant