Aloe-Saft: vielseitiges und effektives Heilmittel

22 März, 2016
Falls du Arzneimittel einnimmst, solltest du vor der Einnahme von Aloe Vera deinen Arzt konsultieren, da diese kontraproduktiv sein könnte. Dies ist beispielsweise bei der oralen Einnahme von Cortison der Fall.

Schon seit Langem sind die medizinalen Eigenschaften der Aloe vera bekannt. Diese Pflanze ist sehr beliebt, da sie zahlreiche Vorteile für die Gesundheit birgt. Nutze auch du Aloe-Saft, um verschiedene gesundheitliche Aspekte zu verbessern. Er kann sowohl äußerlich als auch innerlich eingesetzt werden.

Welche Vorzüg hat Aloe-Saft?

Diese wunderbare Pflanze hat unglaubliche heilende Wirkungen, von denen insbesondere der Verdauungstrakt profitiert:

  • Echte Aloe stimuliert die Darmflora, die für eine korrekte Verdauung äußerst wichtig ist. Damit kann auch Verstopfung und Durchfall vorgebeugt werden.
  • Aloe hilft gegen Magen- und Darmgeschwüre, da sie Reizungen lindert und die Wundheilung fördert.
  • Sie hilft auch bei der Behandlung von Reizdarm, sowie anderen Beschwerden und Entzündungen wie beispielsweise Colitis.
  • Sie leitet Schadstoffe und Stoffwechselendprodukte aus dem Organismus aus, da sie den Verdauungsvorgang im Allgemeinen stimuliert.
  • Aloe hilft auch bei einem übersäuerten Magen: Sie wirkt basenbildend und bringt deshalb beispielsweise nach zu viel Kaffee, Tee oder säurebildenden Nahrungsmitteln Erleichterung.
  • Auch den Wunsch abzunehmen kann Aloe unterstützen. Da sie die Verdauung verbessert, kann der Gewichtsverlust eine angenehme Nebenwirkung sein.
Aloe-Saft

Lesetipp: Wie man mit Aloe vera erfolgreich abnimmt

Andere interessante Eigenschaften

  • Aloe wirkt antiviral, antimykotisch und antibakteriell. Deshalb unterstützt diese Pflanze das Immunsystem im Kampf gegen verschiedenste Krankheitserreger.
  • Sie wirkt wunderbar energetisierend, was besonders interessant ist, da es sich um ein natürliches Mittel handelt.
  • Aloe vera hilft, das schlechte Cholesterin (LDL) zu reduzieren.
  • Sie hilft im Kampf gegen oxidativen Stress, da die darin enthaltenen Vitamine (insbesondere E und C) antioxidativ wirken.
  • Aloe vera lindert Entzündungen, beispielsweise bei rheumatoider Arthritis.
  • Sie reguliert den Blutzuckerspiegel, und ist deshalb auch für Diabetiker sehr hilfreich.
  • Echte Aloe wird ebenfalls bei jahreszeitenbedingten Allergien empfohlen.
  • Sie fördert zusätzlich die Herzgesundheitda sie die Sauerstoffversorgung sowie die Durchblutung verbessert.

Lesetipp: Fußpilz mit Aloe Vera behandeln

Verschiedene Empfehlungen

  • Während der Schwangerschaft oder der Stillzeit sollte Aloe-Saft nicht getrunken werden, da dieser die Gebärmutter stimulieren und Kontraktionen auslösen kann. Über die Muttermilch könnte Aloe Beschwerden beim Baby verursachen.
  • Bei der oralen Einnahme von Cortison sollte ebenfalls auf Aloe-Saft verzichtet werden, da es dadurch zu einem niedrigeren Kaliumspiegel kommen könnte, was wiederum die Herzgesundheit beeinträchtigen kann.

Beginne zuerst mit einem täglichen Glas Aloe-Saft, um deinen Körper daran zu gewöhnen. Nach ein paar Tagen trinkst du dann täglich zwei Gläser, um am besten von den wunderbaren Eigenschaften zu profitieren.

Lesetipp: Aloe vera gegen Diabetes Typ 2

Foto zur Verfügung gestellt von Sarowen

  • Hamman, J. H. (2008). Composition and applications of Aloe vera leaf gel. Molecules. https://doi.org/10.3390/molecules13081599
  • Rajeswari, R., Umadevi, M., Rahale, C. S., Selvavenkadesh, S., Kumar, K. P. S., & Bhowmik, D. (2012). Aloe vera: The Miracle Plant Its Medicinal and Traditional Uses in India. Journal of Pharmacognosy and Phytochemistry.
  • Hu, Y., Xu, J., & Hu, Q. (2003). Evaluation of Antioxidant Potential of Aloe vera (Aloe barbadensis Miller) Extracts. Journal of Agricultural and Food Chemistry. https://doi.org/10.1021/jf034255i
  • Vogler, B. K., & Ernst, E. (1999). Aloe vera: A systematic review of its clinical effectiveness. British Journal of General Practice. https://doi.org/10.1080/10408690490424694