Álex González: Seine anspruchsvolle Diät und sein Training für Bauchmuskeln aus Stahl

Mit 41 Jahren verfügt Álex González über einen ausgeprägten und trainierten Körperbau. Wir verraten dir, welchen Trainings- und Ernährungsplan er befolgt, um ihn zu erhalten.
Álex González: Seine anspruchsvolle Diät und sein Training für Bauchmuskeln aus Stahl

Geschrieben von babel

Letzte Aktualisierung: 17. August 2022

Die Bauchmuskeln, die Álex González in seinen neuesten Filmprojekten präsentiert, beweisen, dass es auch mit 40 noch möglich ist, seinen Körper zu formen. Der in Madrid geborene Schauspieler hat zugegeben, dass er kein Fan des Fitnessstudios ist. Aber die Anforderungen seiner letzten Rollen haben ihn dazu gebracht, seinen Körper zu trainieren.

Gleichzeitig hat er sich von Ernährungsexperten eine Diät erstellen lassen, die es ihm ermöglicht, gesund zu sein und Muskelmasse aufzubauen. Innerhalb weniger Monate musste er sich verwandeln, um El Turco in der Serie Toy Boy zu spielen.

Über die Figur des El Turco sagte Álex González Folgendes:

Er ist ein Perfektionist und es schien mir, dass ein Mensch, der keine Fehler oder Irrtümer zugibt, auch seinem Körper keine zugestehen könnte.

-Álex González-

Das Bauchmuskeltraining von Álex González

Der Schauspieler hat sich in kurzer Zeit in Form gebracht. Obwohl er vorher schon Sport getrieben hatte, ermutigte ihn die Rolle in der Serie, sich auf die Konturierung und Definition seines Oberkörpers zu konzentrieren.

Das Drehbuch enthält mehrere Szenen, in denen El Turco nahezu unbekleidet auftritt. Die Bauchmuskeln von Álex González konnten also nicht unbemerkt bleiben.

Die vorherige Basis, von der wir sprachen, war aerobes Training. Der Madrilene erklärte, dass er seit einiger Zeit Läufer ist, Triathlon gemacht hat und sogar Boxen betreibt. All dies sind Disziplinen, die einen hohen Sauerstoffverbrauch in den Zellen fördern. Es handelt sich um typische Aktivitäten, die man als Ausdauertraining bezeichnen würde.

Der Punkt ist, dass aerobe Übungen nicht den Aufbau neuer Muskelmasse fördern. Sie erhalten, was bereits vorhanden ist, aber der Kalorienbedarf ist so hoch, dass keine Fasern gebildet werden, die auf Hypertrophie hindeuten.

Álex González - Lauftraining
Alle Laufaktivitäten, egal in welcher Umgebung, stellen aerobe Varianten des Trainings dar.

Das Problem mit aerobem Training und Hypertrophie

In einer wissenschaftlichen Studie mit zuvor untrainierten Frauen wurde untersucht, was mit den Muskelfasern und ihrer Größe nach einem dreimonatigen kombinierten Kraft- und Ausdauertraining passiert. Eines der Ziele war es, zu zeigen, ob bei Ausdauertraining ein Anabolismus (Gewebeaufbau) stattfindet.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Frauen hauptsächlich Muskelfasern vom Typ I nutzten. Im Gegensatz dazu bildeten sie in den 12 Wochen der Beobachtung fast keine Typ-II-Fasern aus.

Typ-I-Fasern verfügen über die meisten Energiestrukturen und das meiste Myoglobin. Deshalb sind sie darauf ausgelegt, der Ermüdung zu widerstehen. Es ist logisch, dass diese Fasern beim Laufen oder Radfahren am meisten aktiviert werden.

Die Fasern vom Typ II sind widerstandsfähiger, wenn man das so sagen kann. Diese Fasern werden aktiviert, wenn wir etwas Schweres tragen. Sie liefern viel Kraft in kurzer Zeit. Deshalb sind sie auch die Fasern, die mit Hypertrophie in Verbindung gebracht werden – also mit der Zunahme der Muskelmasse.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die oben erwähnte Studie bestätigt, dass aerobes Training Widerstandskraft verleiht, aber nicht zu einer Hypertrophie führt. Deshalb musste Álex González variieren und sich auf eine andere Trainingsart konzentrieren, die es ihm ermöglicht, seine Bauchmuskeln zu definieren.

Worauf basierte Álex González’ Training für seine stählernen Bauchmuskeln?

Da der Schauspieler kein Fan von Fitnessstudios ist, entschied er sich für CrossFit. Neben dieser Variante hielt er die aerobe Aktivität aufrecht, während er Bewegungen mit seinem eigenen Körpergewicht und externen Gegengewichten einbezog, um Typ-II-Fasern zu stimulieren.

Die Wahrheit ist, dass er auch ab und zu Fitnessgeräte benutzen musste, auch wenn er sich dazu gezwungen fühlte. Also plante er sechs Tage in der Woche kurze, aber intensive Trainingseinheiten von jeweils nicht mehr als 50 Minuten.

Zwischen den einzelnen Wiederholungen, mit denen er verschiedene Muskelgruppen trainierte, legte er aktive Pausen ein. Das bedeutet, dass er nicht nur pausierte, um zu verschnaufen, sondern in der Zwischenzeit Crunches machte und dann mit den geplanten Wiederholungen fortfuhr.

Die Sportmedizin empfiehlt zwar, zwischen den einzelnen Sätzen zu pausieren, aber wenn man die aktivierten Muskelgruppen variiert, kann man die Zeit optimal nutzen. Wenn Álex González zum Beispiel nach dem Armtraining Sit-ups machte, ließ er seine Bizepszellen ruhen, was ihm half, Energie zurückzugewinnen, während seine Bauchmuskelzellen sie verbrauchten.

Die Diät des Schauspielers zur Definition seiner Bauchmuskeln

Kein Training ist erfolgreich, wenn es nicht durch die Ernährung unterstützt wird. Deshalb nahm der Schauspieler die Hilfe von Experten in Anspruch, die die Mahlzeiten nach seinem Zeitplan und seinen Zielen gestalteten.

Die Chrononutrition spielte in González’ Plan eine herausragende Rolle. Er wurde dazu angehalten, an manchen Tagen auf leeren Magen zu trainieren, damit sein Körper Fett als Energiequelle nutzen konnte.

Wenn er abends ein Krafttraining absolvieren sollte, wurden die Kohlenhydrate während des Tages begrenzt und in die Abendmahlzeit integriert. Auf diese Weise füllte der Schauspieler beim Abendessen die Glykogenreserven wieder auf, die er im Fitnessstudio oder beim CrossFit verbraucht hatte.

Du machst die Muskelarbeit, du isst Kohlenhydrate, und dein Nervensystem entspannt sich, du gewinnst Muskeln…. Es ist alles eine Frage des Timings!

-Javier Fernández Ligero, Álex González’ Ernährungsberater-

Álex González - Kohlenhydrate
Ein Nudelgericht nach dem Krafttraining ist ein klassischer Bestandteil von Plänen zum Auffüllen der Glykogenspeicher.

Die Rolle des Testosterons nach dem 40. Lebensjahr

Ein Aspekt, den Alex González’ Ernährungsberater nicht übersehen hat, ist sein Alter. Nach dem 40. Lebensjahr lässt die Testosteronproduktion bei Männern etwas nach.

Vor diesem Hintergrund ist es weniger wahrscheinlich, dass sie neue Muskelmasse aufbauen. Außerdem haben sie mehr Schwierigkeiten, Fett zu reduzieren. Aus diesem Grund unterzog sich der Schauspieler Bluttests, um die Werte des Hormons in seinem Körper zu bestimmen.

Mehrere Studien haben einen Zusammenhang zwischen der Menge des zirkulierenden Testosterons und der Muskelhypertrophie festgestellt. Für Männer über 40 ist die natürliche Nahrungsergänzung eine gute Strategie zur Unterstützung dieser Hormonwerte.

Wichtig ist eine Ernährung, die reich an Zink und den Vitaminen A, C und E ist. Diese werden in den Speiseplan aufgenommen oder mit Multivitaminpräparaten ergänzt.

Wenn du die Bauchmuskeln von Álex González haben willst, musst du viel Disziplin haben!

Die Schauspieler, die wir mit ausgeprägten Muskeln sehen, haben sie nicht durch Zauberei erreicht. Es gibt Trainings- und Ernährungsroutinen, die sie genau befolgen müssen.

Du bist vielleicht enttäuscht, wenn du trainierst und die Kohlenhydrate in deinen Mahlzeiten einschränkst, aber keine Muskelmasse zunimmst. Vor allem, wenn du über 40 bist.

Dann ist es an der Zeit, Spezialisten zu konsultieren. Es gibt mehrere Faktoren (wie Testosteron), die eine Rolle spielen, und wir haben immer mehr Möglichkeiten, sie zu beeinflussen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Funktionelles Muskeltraining: Jason Momoas Alternative, um in Form zu bleiben
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Funktionelles Muskeltraining: Jason Momoas Alternative, um in Form zu bleiben

Weißt du, was funktionelles Muskeltraining ist? Jason Momoa hält sich damit fit! Hier erfährst du, was es mit dieser Methode auf sich hat.



  • Hudelmaier, Martin, et al. “Effect of exercise intervention on thigh muscle volume and anatomical cross‐sectional areas—Quantitative assessment using MRI.” Magnetic resonance in medicine 64.6 (2010): 1713-1720.
  • Azzeme, Mohamad Shahrul Azzfar Mohamad, et al. “The effects of interset rest duration on performance and muscle activation during resistance training.” Journal of Physics: Conference Series. Vol. 1529. No. 2. IOP Publishing, 2020.
  • Kowal, Marta, et al. “A positive relationship between body height and the testosterone response to physical exercise.” Evolution and Human Behavior 42.3 (2021): 179-185.