Tricks, um Absatzschuhe länger zu tragen

12 Januar, 2019
Wusstest du dass Talkumpuder in den Schuhen und an den Füßen die Lösung für Schmerz durch Stöckelschuhe darstellen kann?

Zweifellos sind Absatzschuhe am besten, wenn wir elegant und formal gekleidet auftreten möchten. Doch sie können sehr unbequem sein. Keine Panik, denn wir haben die besten Tricks für dich parat, um Absatzschuhe länger auszuhalten.

Durch die Stöckel erscheinen deine Beine länger, deine Silhouette stilisierter und du wirkst größer. Diese Kombination führt zu erhöhtem Selbstbewusstsein und natürlich mehr Eleganz.

Viele weisen jedoch auch auf die negativen Aspekte dieses Schuhwerks hin. Unter anderem heißt es, dass Absatzschuhe Haltungsprobleme auslösen können, wenn man sie zu oft oder zu lange trägt. 

Darum geht es heute in unserem Artikel. Um zu vermeiden, dass du schlecht auftrittst oder deinem Körper Schaden zufügst, haben wir ein paar Tricks für dich, mit denen du Absatzschuhe ein paar Stunden tragen kannst, ohne dass es gleich zum Martyrium wird.

5 Tricks, um Absatzschuhe länger zu tragen

Mit diesen einfachen Vorschlägen, sind deine Stöckelschuhe kein Problem mehr bei langen Arbeitstagen oder besonderen Ereignissen, die du besuchst.

1. Stecke sie in das Eisfach

Frau hat Schmerzen wegen Stöckelschuhen

Dieses Geheimnis gibt es in zwei Varianten. Wähle selbst.

Bei der schnelleren steckst du einfach nur deine Schuhe in eine Plastiktüte und diese dann in den Eisschrank.

Steht dir ein wenig mehr Zeit zur Verfügung, dann fülle zwei Tüten mit Wasser und stecke sie in die Schuhe, bevor es in den Gefrierschrank geht. Warte,  bis das Wasser in ihnen gefroren ist. Das Eis dehnt die Schuhe und danach klemmen sie weniger deine Füße ein.

Unser Lesetipp: Geschwollene Füße mit Hausmitteln verhindern

Außerdem werden die Schuhe so auch weicher und es kommt nicht so schnell zu Blasen oder Abschürfungen.

2. Benutze Polster für Absatzschuhe

Man könnte sie fast für eine göttliche Erfindung halten. Die Polster werden am Fußballen- und Fersenbereich der Schuhe angebracht. Durch sie kann man viel Schmerz lindern.

Natürlich ist auch das keine Wunderlösung, doch du könntest immer ein Paar in deiner Handtasche für den Notfall bereithalten.

3. Verbinde deine Zehen

Gerüchteweise heißt es, dass man den ganzen Tag in Stöckelschuhen verbringen könnte, wenn man den dritten und vierten Zeh zusammenbindet. Vielleicht misstrauen viele Frauen diesem Tipp, doch andere schwören darauf.

Die angebliche Erklärung liegt an den Nerven, die diese Zehen durchlaufen. Indem du sie zusammenbindest, teilt sich diese Nervendung nicht und erhält folglich nicht zu viel Druck.

Du kannst es ja ausprobieren, denn es ist ein Gerücht, das schon lange um die Welt kreist, wenn das Thema Stöckelschuhe und Schmerz angesprochen wird.

4. Talkumpuder

Frau mit Stöckelplateauschuhen

Es kann von großer Hilfe sein, Talkumpuder an deinen Füßen und in den Schuhen anzuwenden. So vermeidest du Feuchtigkeit und Schweiß, der die unangenehmen Schuhe nur noch unbequemer macht. Dadurch entstehen nämlich oft die verhassten Blasen.

Lies auch: Raue Füße mit diesen Hausmitteln behandeln

Denke auch daran, deine Füße immer zu pflegen. Der regelmäßige Gebrauch von Feuchtigkeitscreme stärkt deine Haut. Blasen und Hornhaut entstehen besonders schnell an ausgetrockneter Haut.

5. Raue die Sohle etwas auf

Oft müssen wir uns besonders in neuen Schuhen mehr anstrengen, da die Sohlen noch etwas glatt und rutschig sind. So kann es zu gefährlichen Stürzen und Ausrutschern kommen.

Wie kann man vorbeugen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Du kannst beispielsweise die Sohle mit einer Feile etwas aufrauen, oder auch ein paar Ritzer mit einer Schere machen. Die dürfen natürlich nicht zu tief sein, denn sonst machst du dir die neuen Schuhe kaputt.

Auch ein wenig Limonade auf der Sohle erfüllt den gleichen Zweck. Läufst du allerdings durch Wasser, ist er verschwunden. Durch die Limo wird die Sohle klebrig und du rutschst erst mal nicht mehr aus.

Dank unserer Tricks kannst du deine Absatzschuhe jetzt länger tragen und der Schmerz verdirbt dir nicht mehr die Tage und Nächte. Du brauchst nicht mehr mit den Stöckelschuhen in der Hand von der Party heimkommen.

Probiere alle Tipps aus, bis du den findest, der am besten für dich funktioniert. Verabschiede dich von unbequemen Schuhen!

  • Fuhrmann, R. A. (2008). Degenerative Erkrankungen des Vorfusses – Hallux valgus und Kleinzehendeformitäten. Orthopädie Und Unfallchirurgie Up2date. https://doi.org/10.1055/s−2005−921202