6 Kräutertees gegen Cellulite, von denen auch du profitieren kannst

Wenn du Cellulite effektiv behandeln möchtest, solltest du zusätzlich zu diesen Tees auch auf eine dementsprechende Ernährung und ausreichend Bewegung achten!
6 Kräutertees gegen Cellulite, von denen auch du profitieren kannst

Geschrieben von Daniela Echeverri Castro

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2022

In unserem heutigen Artikel präsentieren wir dir 6 Kräutertees gegen Cellulite, von denen auch du profitieren kannst.

Studien zufolge leiden rund 90% aller Frauen an Cellulite. Es handelt sich zwar um ein rein ästhetisches Problem,

Rund 90% aller Frauen leiden an diesem ästhetischen Problem. Dabei handelt es sich um eine rein kosmetische Angelegenheit, die keine gesundheitlichen Risiken birgt und auch nicht schmerzhaft ist.

Die Dellen in der Haut entstehen durch Fettzellen, die vom Bindegewebe nicht mehr in der Unterhaut festgehalten werden können. Insbesondere sind davon Po, Bauch und Oberschenkel betroffen. Cellulite kann sich jedoch auch an den Armen oder in anderen Körperbereichen bilden.

Die Ursachen dafür können Übergewicht, Hormonschwankungen, Veranlagung, eine schwache Bindehautstruktur, Bewegungsmangel oder auch Rauchen sein.

Zur Behandlung gibt es verschiedenste Methoden, wichtig dabei sind insbesondere Konstanz und Durchhaltevermögen.

Folgende 6 Kräutertees gegen Cellulite können unterstützend sehr hilfreich sein. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren!

1. Löwenzahntee

Kräutertees gegen Cellulite: Löwenzahntee

Löwenzahntee kann in der Behandlung von Cellulite sehr hilfreich sein. Er wirkt entwässernd und entzündungshemmend und hilft so, im Gewebe eingelagerte Flüssigkeiten auszuleiten.

Darüber hinaus wird damit die Durchblutung gefördert und die Ausscheidung von Schadstoffen erleichtert. 

Zutaten

  • 1 Esslöffel Löwenzahn (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den Löwenzahn mit kochendem Wasser überbrühen und danach den Tee 15 bis 20 Minuten ziehen lassen.
  • Trinke davon 2 bis 3 Tassen täglich.

2. Zinnkrauttee

Auch diese Heilpflanze zeichnet sich durch reinigende und entwässernde Eigenschaften aus, welche die Ausleitung von Schadstoffen und eingelagerten Flüssigkeiten fördern.

Damit wird auch die Durchblutung verbessert und der Ansammlung von Fett und Reststoffen vorgebeugt.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Zinnkraut (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Zinnkraut mit kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Danach absieben und auf nüchternen Magen trinken.
  • Wiederhole diese Prozedur jeden Morgen mindestens dreimal wöchentlich.

3. Grüner Tee

Kräutertees gegen Cellulite: auch grüner Tee kann helfen

Grüner Tee wirkt stark entwässernd und wird deshalb häufig gegen Cellulite und Fetteinlagerungen empfohlen.

Die darin enthaltenen Wirkstoffe verbessern den Stoffwechsel und reduzieren entzündliche und lymphatische Erkrankungen.

Zutaten

  • 1 Esslöffel grüner Tee (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Den grünen Tee mit kochendem Wasser übergießen und 3 bis 5 Minuten ziehen lassen.
  • Absieben und trinken.
  • Es empfehlen sich 2 Tassen täglich.

4. Rosskastanientee

Dieses natürliche Getränk aus Rosskastanie hilft nicht nur gegen Orangenhaut, sondern fördert auch die Durchblutung im unteren Teil des Körpers.

Seine entzündungshemmenden und blutverdünnenden Eigenschaften entspannen die Beine und lindern Schmerzen und Spannungen, die tagsüber auftreten können.

Zutaten

Zubereitung

  • Die Rosskastanien mit kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten lang ziehen lassen.
  • Absieben und trinken.
  • Trinke davon 2 Tassen täglich, mindestens 3 Mal wöchentlich.

5. Petersilientee

Kräutertees gegen Cellulite: auch Petersilientee ist sehr wirksam

Die entwässernde Wirkung der Petersilie wirken gegen Entzündungen im Gewebe, die durch Flüssigkeitseinlagerungen und Giftstoffe verursacht werden.

Darüber hinaus enthält die Petersilie wichtige Antioxidantien und ist deshalb sehr effektiv im Kampf gegen Cellulite.

Zutaten

  • 1 Esslöffel frische Petersilie (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Die frische Petersilie mit kochendem Wasser überbrühen und 15 Minuten ziehen lassen.
  • DAnach absieben und trinken.
  • Nimm bis zu 3 Tassen täglich ein.

6. Gotu-Kola-Tee (Indischer Wassernabel, Tigergras)

Gotu Kola ist eine Pflanze mit entzündungshemmenden, entwässernden und entgiftenden Eigenschaften, die helfen, das Hautbild bei Orangenhaut zu verbessern.

Die natürlichen Wirkstoffe dieser Pflanze erhöhen die Körpertemperatur, reaktivieren die Durchblutung und verbessern die Aktivität des Stoffwechsels und folglich auch die Fettverbrennung.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Gotu Kola (10 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Gotu Kola in 5 Minuten lang kochen lassen.
  • Danach kurz ziehen lassen und absieben.
  • Nimm diesen Tee 2 Mal täglich nach den Hauptmahlzeiten ein.

All diese Kräutertees gegen Cellulite sind sehr wirksam und können andere Behandlungen unterstützen.

Wähle selbst, welcher Tee bei dir am besten wirkt und vergiss nicht, gesunde Gewohnheiten in deinen Alltag einzubauen, um tatsächlich das gewünschte Ziel zu erreichen! 



  • Baladia, Eduard, Basulto, Julio, Manera, María, Martínez, Rodrigo, & Calbet, David. (2014). Efecto del consumo de té verde o extractos de té verde en el peso y en la composición corporal: revisión sistemática y metaanálisis. Nutrición Hospitalaria29(3), 479-490. https://dx.doi.org/10.3305/NH.2014.29.3.7118
  • Bellucci, A. P. (2003). La herbolaria en los mercados tradicionales. Revista del Centro de Investigación de la Universidad la Salle5(20), 63-63.
  • Clapé Laffita, O., & Castillo, A. A. (2011). Caracterización fármaco-toxicológica de la planta medicinal Sambucus nigra subsp. canadensis (L). R. Bolli. Revista Cubana de Farmacia45(4), 586-596.
  • Pérez Machín, M., Sueiro, M. L., de la Cruz, A., Boffill, M. A., Morón, F., Méndez, O. R., & Cárdenas, J. (2011). Uso tradicional de plantas medicinales con acción diurética en el Municipio de Quemado de Güines, Cuba. Revista de Biología Tropical59(4), 1859-1867.
  • Waizel-Bucay, J., Waizel-Haiat, S., & Revilla-Peñaloza, F. (2017, September). Los productos herbolarios, la coagulación sanguínea y la cirugía otorrinolaringológica. In Anales de Otorrinolaringología (Vol. 62, No. 2, pp. 115-142).
  • Revista Virtual de la Sociedad Paraguaya de Medicina Interna. On-line version ISSN 2312-3893. http://scielo.iics.una.py/scielo.php?pid=S2312-38932017000200019&script=sci_abstract&tlng=es.
  • Academia Española de Dermatología y Venereología. Celulitis, lo último para combatirla. https://aedv.es/comunicacion/notas-de-prensa/celulitis-lo-ultimo-para-combatirla/
  • Nutr Rev. 2012 Sep;70(9):534-47. Diverse Biological Activities of Dandelion. doi: 10.1111/j.1753-4887.2012.00509.x. Epub 2012 Aug 17.
  • J Altern Complement Med. 2009 Aug; 15(8): 929–934. The Diuretic Effect in Human Subjects of an Extract of Taraxacum officinale Folium over a Single Day. doi: 10.1089/acm.2008.0152
  • PennState Hershey. Horsetail. http://pennstatehershey.adam.com/content.aspx?productid=107&pid=33&gid=000257
  • J Adv Pharm Technol Res. 2012 Apr-Jun; 3(2): 136–138. Evaluation of anti-inflammatory effects of green tea and black tea: A comparative in vitro study. doi: 10.4103/2231-4040.97298
  • Revista Brasileira de Farmacognosia. Volume 25, Issue 5, September–October 2015, Pages 533-541. Horse chestnut – efficacy and safety in chronic venous insufficiency: an overview. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0102695X15001003
  • WebMD. HORSE CHESTNUT. https://www.webmd.com/vitamins/ai/ingredientmono-1055/horse-chestnut
  • Indian J Pharm Sci. 2010 Sep-Oct; 72(5): 546–556. Pharmacological Review on Centella asiatica: A Potential Herbal Cure-all. doi: 10.4103/0250-474X.78519

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.