5 Zutaten, die beim Frühstück nicht fehlen sollten

29 Dezember, 2014
Ein ideales Frühstück liefert Energie und sorgt für gute Laune, um die täglichen Aufgaben besser bewältigen zu können. Vergiss nicht, Zerealien, die reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen sind, einzubauen.

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Von ihm hängt es ab, ob wir den Tag mit ausreichend Energie und guter Laune beginnen. Trotzdem frühstücken die meisten von uns nicht unbedingt ausgewogen und nährreich, sondern wählen ausgerechnet jene Lebensmittel aus, die das Gegenteil bewirken.

In diesem Artikel beschreiben wir 5 grundlegende Nahrungsmittel, die für einen korrekten Tagesbeginn unentbehrlich sind und zu erster Stunde am Morgen nicht fehlen sollten.

Vollkorngetreide zum Frühstück

Morgens braucht der Körper genügend Energie für körperliche un mentale Aktivitäten. Vollkorngetreide eignet sich hierfür am besten, da es reich an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen ist. Hierbei sollte man nicht unbedingt an die im Supermarkt angebotenen Frühstückscerealien denken. Diese werden meist nicht aus Vollkorn hergestellt und beinhalten Unmengen an Zucker und Konservierungsmitteln. Unverarbeitetes Getreide wäre angebracht, so dass wir selbst etwas Leckeres herstellen können. Zur Auswahl haben wir u. a. folgende Produkte:

  • Hafer: Der König unter den Getreidesorten, da er Energie liefert und gleichzeitig das Nervensystem entspannt. Hafer ist reich an Ballast- und Schleimstoffen, die die Verdauung fördern. Hafer kann mit Milch gekocht werden oder als Hafermilch eingenommen werden, um Magensäure zu vermeiden. Dieses Getreide kann aber auch roh gegessen werden.
  • Vollkornreis: Normalerweise wird Reis zu Mittag gegessen. Ab und zu ein Milchreis oder eine Reismilch mit etwas Zimt und Zitrone zum Frühstück, ist eine ausgezeichnete Alternative und sorgt für Abwechslung, vor allem, wenn es draußen kalt ist. Reistörtchen eignen sich ebenfalls in Kombination mit anderen Zutaten.
  • Mais: In vielen Ländern ist Mais eine der meistverbrauchten Getreidesorten. Auf dem Markt werden viele Maisprodukte angeboten. Wir können aber auch Maismehl verwenden, um selbst leckere Maistörtchen herzustellen.

Frühstück1

Obst

Obst ist unverzichtbar, besonders am Morgen, da es viele Eigenschaften besitzt, die den Organismus aktivieren. Obst kann frisch, als Saft, getrocknet oder als Marmelade (ohne Zucker) eingenommen werden. Welches Obst wird empfohlen?

  • Zitrusfrüchte: Grapefruit oder Orange eignen sich wunderbar, um den Tag zu beginnen, da sie viel Energie beinhalten.
  • Feigen aktivieren die Darmfunktion und wirken gegen Verstopfung.
  • Birnen sind reich an Silizium, ein Mineral, das Haut, Haare und Nägel gesund hält.
  • Äpfel sind reich an natürlichen Säuren, die helfen, gegen verschiedene Erkrankungen vorzubeugen und Zähne und Zahnfleisch pflegen.
  • Papayas sind ideal gegen Magensäure und andere Verdauungsprobleme.
  • Ananas enthält Verdauungsenzyme und hat u. a. entzündungshemmende Eigenschaften.
  • Bananen sind sehr nährwertig und reich an Magnesium, das die Muskeln und das Nervensystem schützt.
  • Trockenobst (Rosinen, Pflaumen, Datteln, Feigen, Aprikosen) ist sehr ballaststoff- und energiehaltig. Trockenobst ist sehr praktisch, wenn nicht sehr viel Zeit für das Frühstück zur Verfügung steht oder für unterwegs als Energiespender.

Frühstück

Nüsse

Nüsse beinhalten einen hohen Anteil an gesundheitsfördernden Fettsäuren sowie Energie und Ballaststoffe. Wir raten, diese roh oder geröstet zu verzehren und die salzhaltigen oder frittierten zu vermeiden, da diese die meisten Nährstoffe bei der Verarbeitung verlieren und nicht so gesund sind.

  • Walnüsse
  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Erdnüsse
  • Pistazien
  • Pinienkerne

Proteine

Ein herkömmliches Frühstück beinhaltet meist ein Milchprodukt. Wenn Milch nicht bekömmlich ist oder bei Laktoseintoleranz können folgende Milchprodukte eingenommen werden:

  • Naturjoghurt
  • Käse (aus Kuhmilch, Schafsmilch oder Ziegenmilch)
  • Frischkäse
  • Butter oder Ghee

Milchprodukte sind aber nicht unentbehrlich und können durch andere eiweißhaltige Nahrungsmittel ersetzt werden (z. B. Ei).

yogurt with muesli

Natürlicher Süßstoff

Raffinierter Zucker sollte vermieden werden, da er keine Energie gibt und Mineralstoffe reduziert. Wer am Morgen nicht auf etwas Süßes verzichten möchte, kann zwischen folgenden Alternativen auswählen:

  • Braunzucker oder Rohrzucker
  • Panela
  • Bienenhonig
  • Ahornsirup oder Agavensirup
  • Melasse (aus Obst oder Getreide)
Auch interessant