5 Naturheilmittel gegen Makuladegeneration

· 23 März, 2018
Weißt du, dass deine Ernährung grundlegend ist, um Augenschäden durch Makuladegeneration zu vermeiden und die Sehfähigkeit zu erhalten?

Bei einer Verschlechterung der zentralen Sehschärfe oder verzerrtem Sehen solltest du dich schnellstmöglich von einem Augenarzt untersuchen lassen, denn es könnte sich um eine altersbedingte Makuladegeneration handeln. Wir präsentieren dir heute verschiedene Naturheilmittel, die in der Vorsorge und ergänzenden Behandlung gegen Makuladegeneration von großem Nutzen sein können.

Die Makula ist der wichtigste Bereich der Netzhaut, der eine scharfe Sicht ermöglicht.

Bei einer Schädigung dieses Bereichs kommt es zu verschwommenem Sehen, ein häufiges Problem, das mit zunehmendem Alter entsteht. Doch präventive Maßnahmen können sehr effektiv sein.

Folgende natürlichen Mittel können zur Vorsorge und auch zur unterstützenden Behandlung verwendet werden. Du musst sie allerdings regelmäßig in deine Ernährung einbauen!

1. Safran gegen Makuladegeneration

Safran gegen Makuladegeneration

Safran gilt weltweit als eines der teuersten Gewürze, doch du kannst damit deine Sehfähigkeit verbessern!

Es handelt sich um ein ausgezeichnetes, stark antioxidativ wirkendes Naturmittel gegen Makuladegeneration. Damit kann die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessert und somit der Zelltod reduziert werden. 

Der Hauptaromastoff Safranal hemmt die Degeneration jener Zellen, die das Licht aufnehmen, und verbessert die Funktion der Blutgefäße der Augen, spezifisch in der Netzhaut. 

Deshalb empfiehlt es sich, täglich eine Tasse Safrantee zu trinken, um Sehbeschwerden vorzubeugen.

Zutaten

  • 1 Tasse kochendes Wasser (250 ml)
  • 1 Teelöffel Safran (5 g)

Zubereitung

  • Die Safranfäden mit dem siedendem Wasser überbrühen und trinken, sobald der Tee eine angenehme Temperatur hat.

Der Geschmack dieses Tees ist intensiv und bitter. Du kannst anfangs etwas weniger Safran verwenden, um dich langsam daran zu gewöhnen. Eine andere Möglichkeit ist, den Tee mit Honig zu süßen. 

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 6 Hausmittel gegen depressive Verstimmung

2. Kürbiskerne gegen Makuladegeneration

Auch Kürbiskerne sind ausgezeichnet, denn sie enthalten eine Fülle an Zink und essenziellen Fettsäuren. Beide sind sehr wichtig in der Prävention und Behandlung von Augenkrankheiten.

  • Da die Kerne kalorienarm sind, kannst du sie jeden Tag essen.
  • Es empfehlen sich 3 Esslöffel Kürbiskerne (24 g) täglich, doch bitte nicht frittiert und ohne Salz!

Lesetipp: 8 Gewürze, mit denen du Salz ersetzen kannst

Hier ein leckeres Rezept mit Kürbiskernen:

Zutaten

  • 1 Tasse getrocknete Kürbiskerne (130 g)
  • ein Teelöffel Salz (5 g)
  • 1 Teelöffel Pfeffer (5 g)
  • 1 große Knoblauchzehe

Zubereitung

  • Wenn die Kerne ungeschält sind, kannst du die Schale nach Wunsch zuerst entfernen.
  • Die Kürbiskerne in eine Pfanne geben und kurz mit dem Knoblauch, dem Salz und dem Pfeffer anrösten.
  • Die Pfanne abdecken, doch immer wieder umrühren, damit die Kerne nicht am Pfannenboden anhaften.
  • Nach 5 Minuten vom Herd nehmen.
  • Den Knoblauch entfernen und die Kerne abkühlen lassen. 

Jetzt kannst du die gerösteten Kürbiskerne genießen oder auch aufbewahren. Verpacke sie, damit sie ihren Geschmack nicht verlieren.

3. Ginkgo biloba gegen Makuladegeneration

Ginkgo biloba gegen Makuladegeneration

Folgendes Naturmittel verbessert die Sauerstoffversorgung von Kopf und Extremitäten. Auch gegen Makuladegeneration ist Ginkgo biloba ausgezeichnet.

Diese Pflanze zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Peripherische Gefäßerweiterung
  • Verengung der Venen
  • Neuroprotektor
  • Diuretikum

Mit diesen Eigenschaften wird unter anderem die Durchblutung der Augen verbessert, insbesondere profitiert davon der Sehnerv, denn diese Pflanze enthält wichtige Flavonoide.

In einer Studie haben freiwillige Probanden täglich 60 mg Ginkgo biloba zu sich genommen, eine andere Gruppe erhielt täglich 240 mg. In dieser letzten Gruppe konnte eine Verbesserung der Sehfähigkeit erzielt werden.

Um von den Vorzügen dieser Pflanze zu profitieren, kannst du Ginkgo biloba als Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform einnehmen. Du kannst dir damit auch Tee zubereiten:

Zutaten

  • 1 Tasse kochendes Wasser (250 ml)
  • 1 Teelöffel Ginkgo biloba, zerkleinert oder in Pulverform (5 g)

Zubereitung

  • Beide Zutaten vermischen, ein paar Minuten ziehen lassen, danach abgießen und trinken.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 5 Heilpflanzen für eine bessere Durchblutung

4. Spinat gegen Makuladegeneration

Auch Spinat ist ausgezeichnet in der Vorsorge und Behandlung von Makuladegeneration. Er enthält wichtige Nährstoffe, die Augenkrankheiten vorbeugen, die durch oxidativen Stress entstehen.

Spinat zeichnet sich durch folgende Inhaltsstoffe aus:

  • Vitamine (A, B-Komplex, K)
  • Mineralstoffe (Eisen, Kalzium, Phosphor)
  • Beta-Carotin
  • Antioxidantien
  • Koenzym Q10
  • Chlorophyll
  • Polyphenole
  • Omega-3-Fettsäuren

Es empfiehlt sich, rohen Spinat in Salaten oder Smoothies zu konsumieren, um von allen Nährstoffen am besten zu profitieren. Wir empfehlen dir mindestens 3 Tassen (30 g) Spinat in der Woche.

Lesetipp: 3 neue Rezepte mit Spinat

5. Eigelb gegen Makuladegeneration

Eigelb gegen Makuladegeneration

Der regelmäßige Konsum von Eigelb hat ebenfalls viele Vorteile. Unter anderem helfen die darin enthaltenen Nährstoffe gegen Makuladegeneration.

Das Eigelb ist reich an Lutein und Zeaxanthin, zwei Substanzen, die bestimmte Fettstrukturen in der Netzhaut vor Sauerstoffradikalen schützen und kurzwellige Lichtstrahlen filtrieren, die den Augen schaden.

Lutein verzögert die Entstehung von Makulaschäden und beugt auch sonnenverursachten Schäden vor.

Eine in der Zeitschrift American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie erklärt, dass zwei Hühnereier täglich wahrscheinlich den Lutein- und Zeaxanthinbedarf optimieren.

  • Vergiss jedoch nicht, dass du bei der Zubereitung der Eier möglichst wenig Fett verwenden solltest. Es empfiehlt sich ein weichgekochtes Frühstücksei oder ein Eieromelette mit Spinat!

Du weißt jetzt, wie du deine Sehfähigkeit pflegen und schützen kannst. Die Vorsorge ist wie immer auch im Kampf gegen Makuladegeneration grundlegend. Baue die empfohlenen Lebensmittel regelmäßig in deinen Speiseplan ein!