4 natürliche Methoden zum Polieren von Holzböden

Es gibt diverse natürliche Möglichkeiten zum Polieren von Holzböden. Tatsächlich tragen diese aufgrund ihrer Eigenschaften besser zum Erhalt des Materials bei, als viele kommerzielle Produkte.
4 natürliche Methoden zum Polieren von Holzböden

Letzte Aktualisierung: 27. März 2021

Bist du auf der Suche nach einem Hausmittel für das Polieren von Holzböden? Dann solltest du wissen, dass du vermutlich bereits einige sehr effektive natürliche Mittel zu Hause hast. Du kannst zum Beispiel Essig, Olivenöl, Zitronensaft oder Geschirrspülmittel verwenden!

In diesem Artikel stellen wir dir 4 Methoden vor, die dir die Arbeit erleichtern werden. Neben den Rezepturen geben wir dir auch einige wichtige Tipps, wie du deine Holzböden perfekt aussehen lassen und für lange Zeit in Schuss halten kannst. Lies weiter, um mehr zu erfahren!

4 Methoden, um deine Holzböden zu polieren

Holzböden verleihen jedem Raum in deinem Zuhause ein warmes, rustikales und gemütliches Aussehen. Obwohl sie eine besondere Pflege benötigen, versprechen sie bei richtiger Behandlung auch Langlebigkeit.

Durch die Anwendung der richtigen Techniken kannst du es schaffen, deine Holzböden in optimalem Zustand zu erhalten. Dazu brauchst du sie nur mit den nachfolgend genannten Produkten zu polieren, die größtenteils natürlich sind und selbst hergestellt werden.

Auf diese Weise musst du auch keine giftigen Inhaltsstoffe einatmen, die dich unnötig belasten.

1. Essig und ätherisches Öl

Polieren von Holzböden
Die Kombination von Essig mit ätherischem Öl ist eine der besten Möglichkeiten, deine Holzböden makellos und glänzend aussehen zu lassen.

So kannst du deinen Holzboden wachsen.

Essig ist ein natürliches Hausmittel, das häufig für die Reinigung der Wohnung verwendet wird. Wir kombinieren ihn auch gerne mit etwas ätherischem Öl, um seinen Geruch zu überdecken. Auf diese Weise lässt sich der jeweilige Raum gleichzeitig einfach und angenehm aromatisieren.

  • ¹⁄3 Tasse Essig (83 ml)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 15 Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl (Zitrone, Orange, Minze, Eukalyptus, Lavendelöl, o.ä.)

2. Olivenöl und Essig

Die zweite Methode, die wir dir vorschlagen möchten, ist die Kombination zweier elementarer Kochzutaten, die auch du mit Sicherheit in deiner Küche finden wirst: Olivenöl und Essig. Wenn du möchtest, kannst du auch hier ätherische Öle hinzufügen, um einen angenehmeren Duft zu erzeugen.

Die Mischung aus Öl und Essig ist ideal für eine Tiefenreinigung. Gleichzeitig verleiht sie dem Boden eine Menge Glanz.

Wenn der Hersteller jedoch empfiehlt, kein Wasser für die betreffende Holzart zu verwenden, dann benutze nur die ersten beiden der unten genannten Zutaten.

Gib einfach Folgendes in eine Sprühflasche und mische es gut.

  • 4 Esslöffel Olivenöl (60 ml)
  • 2 Esslöffel weißer Essig (20 ml)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

3. Olivenöl und Zitronensaft

Bei dieser dritten natürlichen Methode zum Polieren von Holzböden schlagen wir vor, den Essig durch Zitronensaft zu ersetzen. Die Zitrone zeichnet sich durch ihre große antiseptische Wirkung, ihr frisches Aroma und ihre Fähigkeit aus, aufgrund ihrer Enzyme Glanz zu verleihen.

  • 4 Esslöffel Olivenöl (60 ml)
  • 3 Esslöffel Zitronensaft (30 ml)
  • 1 Tasse mit heißem Wasser (250 ml)

4. Geschirrspülmittel und Essig

Eine praktische und einfach herzustellende Alternative, wenn auch weniger natürlich als die vorherigen, ist das Mischen von Spülmittel mit Essig. Diese Option eignet sich am besten für Holzböden, die nicht sehr empfindlich sind und eine Menge Schmutz aufweisen.

  • ½ Tasse Essig (125 ml)
  • 1 Esslöffel Geschirrspülmittel (15 ml)
  • 2 Tassen Wasser

Tipps zum Polieren von Holzböden

Polieren von Holzböden
Neben der Verwendung der genannten Produkte gibt es beim Polieren von Holzböden noch Weiteres zu beachten. So solltest du die Fläche zum Beispiel sorgfältig fegen oder saugen, um angesammelten Staub zu entfernen.

Wenn du dich für eine Reinigungsmethode entschieden hast, solltest du auch die folgenden Hinweise beachten:

  • Vor dem Polieren von Holzböden solltest du diese vollständig reinigen. Du kannst sie mit einem Besen fegen oder bei Staub oder feinen Partikeln auch den Staubsauger benutzen.
  • Solltest du feststellen, dass das Holz durch einen Überschuss an Öl zu rutschig ist, kannst du ihn trocken wischen.
  • Es ist wichtig, nach dem Polieren des Bodens zu warten, bis er vollständig getrocknet ist, bevor du ihn betrittst. Um Missgeschicke zu vermeiden, solltest du nach einer Möglichkeit suchen, den Durchgang zu versperren, besonders wenn Kinder oder Tiere im Haus sind.
  • Falls zu irgendeinem Zeitpunkt eine Flüssigkeit auf deinem Boden verschüttet wird, musst du diese umgehend aufwischen, um eine dauerhafte Beschädigung des Holzes zu vermeiden.
  • Bei der Zugabe von ätherischen Ölen ist darauf zu achten, dass diese rein und qualitativ hochwertig sind. Vermeide die Verwendung künstlicher Essenzen, die nur zur Aromatisierung dienen, denn diese könnten das Holz beschädigen.

Jetzt kennst du 4 Hausmittel zum Polieren von Holzböden, mit denen sie lange in gutem Zustand bleiben. Außerdem tragen diese letzten Tipps zu einer effektiveren Reinigung und einem wesentlich strahlenderen Ergebnis bei.

Probiere sie aus und du wirst die Ergebnisse sofort sehen!

Es könnte dich interessieren ...
5 Dekoelemente für ein schönes Zuhause
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
5 Dekoelemente für ein schönes Zuhause

Einfache Dekoelemente können einen großen Unterschied machen und eine erholsame, angenehme Atmosphäre in deinem Heim schaffen.



  • KILONZO-NTHENGE, A., CHEN, F.-C., & GODWIN, S. L. (2016). Efficacy of Home Washing Methods in Controlling Surface Microbial Contamination on Fresh Produce. Journal of Food Protection. https://doi.org/10.4315/0362-028x-69.2.330
  • Jayasena, D. D., & Jo, C. (2013). Essential oils as potential antimicrobial agents in meat and meat products: A review. Trends in Food Science and Technology. https://doi.org/10.1016/j.tifs.2013.09.002
  • Rutala, W. A., Barbee, S. L., Aguiar, N. C., Sobsey, M. D., & Weber, D. J. (2012). Antimicrobial Activity of Home Disinfectants and Natural Products Against Potential Human Pathogens. Infection Control and Hospital Epidemiology.