15 schädliche Lebensmittel, die du auf keinen Fall essen solltest

Damit schädliche Lebensmittel gar nicht erst auf deinem Speiseplan landen, solltest du deine Ernährung im Voraus planen. Dadurch kannst du sicherstellen, dass du möglichst viele gesunde Nahrungsmittel isst. Außerdem kannst du auch kleine vollwertige Snacks mitnehmen, falls du zwischendurch Appetit bekommen solltest.

Eine gute und ausgewogene Ernährung ohne schädliche Lebensmittel fördert deine intellektuelle und geistige Leistungsfähigkeit. Sie verbessert deine  Denk- und Urteilsfähigkeit, dein allgemeines Verständnis von Zusammenhängen und macht dich zudem kreativer.

Darüber hinaus sorgt sie auch für deine physische Entwicklung und macht deinen Körper insgesamt stärker und widerstandsfähiger.

Es gibt aber auch einige sehr ungesunde und schädliche Lebensmittel, die du idealerweise vermeiden solltest.

Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung bedeutet, dass du eine große Vielfalt an Nahrungsmitteln isst, welche dich mit allen Nährstoffen versorgen, die du benötigst. Sie halten dich gesund, versorgen dich mit viel Energie und sorgen dafür, dass du dich rundum wohl fühlst.

Diese Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate, Proteine, Wasser, Fett, Mineralien und Vitamine.

Ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Bewegung und ein gesundes Körpergewicht sind die idealen Voraussetzungen, damit dein Körper gesund und leistungsfähig bleibt.

Daher ist es so wichtig, dass du schädliche Lebensmittel auf jeden Fall von deinem Speiseplan streichen solltest.

Tipps für eine gute Nährstoffversorgung

  • Halte dich an die Essenszeiten (Frühstück, Mittagessen und Abendbrot).
  • Ernähre dich stets sehr abwechslungsreich.
  • Achte darauf, dass du ein gesundes Körpergewicht beibehälst.
  • Kenne den Körperfettanteil, den dein Körper benötigt, um dein ideales Gewicht zu halten.
  • Vermeide den übermäßigen Verzehr von gesättigten Fettsäuren.
  • Verzehre Lebensmittel, die genügend pflanzliche Ballaststoffe enthalten.
  • Vermeide den übermäßigen Konsum von Zucker und Salz.
  • Trinke keinen oder nur wenig Alkohol.
  • Versuche, nicht mehr als 20% Eiweiß mit deiner Nahrung zu dir zu nehmen.
  • Beachte deine tägliche Aufnahme an Vitaminen und Mineralstoffen.
  • Treibe regelmäßig Sport und achte dabei auf dein Alter, dein Gewicht und deine Größe und trainiere entsprechend.
  • Kaue deine Nahrung langsam.

Schädliche Lebensmittel, die du nicht essen solltest, um gesund zu bleiben

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, naturbelassene und biologisch angebaute Lebensmittel zu verzehren. So kannst du die Aufnahme von Giftstoffen vermeiden. Darüber hinaus solltest du vermeiden, Nahrungsmittel zu verzehren, die schädlich für deine Gesundheit sind.

Deine Ernährung versorgt deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen und Energie. Dadurch kannst du die Entstehung von Krankheiten verhindern.

Leider gibt es aber einige Lebensmittel, die für uns sehr verlockend aussehen, lecker schmecken und die du noch dazu schnell und einfach auf dem Weg zur Arbeit essen kannst. Du musst keine Zeit darauf verwenden, sie zuzubereiten, sie sind meist preisgünstig und in der Regel sind sie süß und köstlich. Allerdings sind diese Lebensmittel schlecht für deine Gesundheit.

Nachfolgend nennen wir dir 15 schädliche Lebensmittel, die du deiner Gesundheit zuliebe nicht essen solltest:

1. Chicken Nuggets

Chicken Nuggets - schädliche Lebensmittel

Chicken Nuggets schmecken sehr gut und sie machen dich auch ziemlich schnell satt. Dennoch solltest du darauf verzichten, sie zu essen. Sie haben nämlich einen hohen Anteil an Konservierungsstoffen und enthalten zudem viel Salz und Fett.

2. Pommes Frites

Sie haben sehr viele Kalorien. Wenn du regelmäßig Pommes Frites isst, dann kann das im Laufe der Zeit dein Risiko erhöhen, an Diabetes zu erkranken oder aber auch übergewichtig zu werden.

3. Kohlensäurehaltige Limonaden (Soft Drinks)

Soft Drinks - schädliche Lebensmittel

Diese Getränke enthalten meist sehr viel Zucker. Ein übermäßiger Zuckerkonsum ist schlecht für deine Gesundheit. Außerdem wird diesen Getränken oft stark fruktosehaltiger Maissirup (englisch auch: high fructose corn syrup) beigefügt.

Dieser ist sehr schädlich für die Leber und kann die Bildung von bakteriellen Erkrankungen und sogar von Krebs fördern.

4. Hot Dogs sind schädliche Lebensmittel für deine Gesundheit

In Hot Dogs sind jede Menge künstliche Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe und auch viele Geschmacksverstärker enthalten. Die Würstchen in den Hot Dogs sind sehr oft aus minderwertigem Fleisch hergestellt und enthalten zudem sehr viel Salz.

5. Hamburger

Hamburger - schädliche Lebensmittel

Der Verzehr von Hamburgern erhöht dein Diabetes-Risiko. Hamburger sind schlichtweg Junkfood, das heißt, sie sind minderwertige Nahrung, da sie viele Kalorien, aber kaum Nährstoffe enthalten, die dein Körper benötigt.

6. Gezuckertes Müsli

Gezuckerte Müsli-Mischungen enthalten in der Regel sehr wenig gesunde Ballaststoffe. Außerdem trägt ihr hoher Zuckergehalt dazu bei, dass dein Diabetes-Risiko steigt.

7. Müsliriegel

Müsliriegel - schädliche Lebensmittel

Auch Müsliriegel enthalten den stark fruktosehaltigen Maissirup. Darüber hinaus werden sie auch aus minderwertigem Zucker hergestellt. Sie enthalten viel Fett und Natrium und sind daher alles andere als gesund für dich.

8. Instant Eistee

Der Instant Eistee kann sehr einfach zubereitet werden, ist billig und erfrischend, aber auch dieses Getränk ist absolut nicht gesundheitsfördernd. So enthält dieser fertige Eistee sehr viel mehr Zucker als natürliche und selbstgemachte Erfrischungsgetränke. Zudem enthält er jede Menge künstliche Geschmacksverstärker, Maissirup und weitere schädliche Zucker.

9. Dosentomaten

Dosentomaten - schädliche Lebensmittel

Wenn du Dosentomaten häufig konsumierst, dann riskierst du eventuell eine Vergiftung.

Die Dosen enthalten Bisphenol A (BPA). BPA ist eine giftige Chemikalie, die mit Fruchtbarkeitsproblemen in Verbindung gebracht wird. Außerdem können Nervenschädigungen entstehen und es besteht ein erhöhtes Risiko für verschiedene Krebsarten.

10. Verarbeitetes Fleisch oder Wurstwaren

Würstchen und andere Wurstwaren sind sowohl kurz- als auch langfristig gesehen nicht gut für deine Gesundheit.

Das Hauptproblem besteht darin, dass sie aus dem Fleisch von Tieren hergestellt werden, die mit Wachstumshormonen, Antibiotika und anderen schädlichen Medikamenten und Substanzen behandelt wurden. 

11. Sprossen und andere Keime

Keime und Sprossen - schädliche Lebensmittel

Es ist sehr weit verbreitet, Alfalfa und andere Sprossen zu benutzen, um verschiedenen Gerichten noch eine zusätzliche Geschmackskomponente zuzufügen. Allerdings kann es durchaus sein, dass du, wenn du sie in rohem Zustand verzehrst, auch schädliche Bakterien zu dir nimmst.

Um eine Infektion zu vermeiden, solltest du Keime und Sprossen daher auf jeden Fall kochen, bevor du sie isst.

12. Rohe Eier

Rohe Eier sind gefährlich, da sie Salmonellen enthalten können. Salmonellen sind Bakterien, die schwerwiegende Magen-Darm-Infektionen auslösen können.

13. Margarine

Margarine - schädliche Lebensmittel

Margarine enthält sehr viele Trans-Fette. Diese stehen in engem Zusammenhang mit Herzerkrankungen, Übergewicht, Hauterkrankungen und Knochenschwund.

Wenn du sie erhitzt, bilden sich zudem freie Radikale, welche sehr schädlich und giftig für deinen Körper sind.

14. Mikrowellen-Popcorn

Die Tüten, in denen das Popcorn verpackt ist, enthalten Perfluoroctansäure (PFOA). Diese Substanz ist schädlich für dein Blut.

15. Würstchen und Speck

Würstchen - schädliche Lebensmittel

Würstchen und Schinken enthalten sehr viel gesättigte Fettsäuren und Natrium.

Was solltest du statt dessen essen?

Es gibt eine große Anzahl gesunder Alternativen, die du essen kannst, um schädliche Lebensmittel zu vermeiden. Und auch die gesunden Nahrungsmittel sind oft meistens einfach und schnell zuzubereiten und machen dich ebenfalls satt.

  • Du kannst Haferflocken essen. Sie sind reich an Vitamin B, Proteinen, Kalzium und enthalten viele Ballaststoffe. Wenn du möchtest, kannst du ein paar frische oder getrocknete Früchte hinzugeben und alles mit etwas Honig verfeinern.
  • Naturjoghurt ist ebenfalls eine sehr gesunde Option, denn er enthält viele Proteine. Darüber hinaus ist auch kein unnötiger Zucker enthalten.
  • Eine weitere sehr gute Alternative sind Eier, sofern du sie gekocht oder gebraten isst. Du kannst Eier auf verschiedene Weisen zubereiten.

Wie kannst du eine gesunde Ernährung sicherstellen?

Es kann oft sehr schwierig sein, Fertiggerichte oder andere industriell verarbeitete Lebensmittel aus dem Speiseplan zu streichen. Besonders dann, wenn du ständig unterwegs bist, viel arbeitest und wenig Zeit hast. Sie sind dann eine einfache Möglichkeit, deinen Hunger zu stillen.

Daher essen wir oft einfach das, was wir gerade bekommen können. Aus diesem Grunde ist es von entscheidender Bedeutung, dass du dir einen Ernährungsplan aufstellst, deine Nahrung entsprechend vorbereitest und dies konsequent so beibehältst. 

Wenn du diesen Ratschlag befolgst, dann wirst du immer gesundes Essen und auch gesunde Zwischenmahlzeiten bei dir haben, solltest du hungrig werden, während du unterwegs bist. So wirst du auch nicht mehr in Versuchung kommen, Junkfood oder industriell verarbeitete schädliche  Lebensmittel zu kaufen und zu essen.

Vermeide auch frittierte Lebensmittel in Restaurants oder generell Fast Food, denn meistens werden sie mit schädlichen Trans-Fetten frittiert.

Achte aus diesen Gründen darauf, dass du dich mit natürlichen und naturbelassenen Nahrungsmitteln ernährst. Du wirst bemerken, dass dein Körper dir diese gesunde Ernährung ein Leben lang danken wird.

Auch interessant