5 gesunde Fette, die den Cholesterinspiegel senken

Zu wissen, welche Arten von gesunden Fetten man essen sollte, ist wichtig. Einige Fette können schädlich sein, andere können jedoch dabei helfen den Cholesterinspiegel zu senken.

Frittierte Speisen, Butter, fettreicher Käse und einige Fleischsorten enthalten große Mengen an gesättigten Fettsäuren. Diese können den Cholesterinspiegel erhöhen. Es gibt jedoch eine weitere Gruppe von Fetten, welche den gegenteiligen Effekt auf den Körper haben. 5 dieser gesunden Fette, die den Cholesterinspiegel senken, möchten wir dir heute 5 vorstellen. 

Die Rede ist von mehrfach ungesättigten Fettsäuren, auch bekannt als gesunde Fette. Diese sorgen für einen niedrigen Cholesterinwert im Blut und versorgen den Körper mit Nährstoffen und Energie.

Wenn du Bescheid weißt, welche Fette gut und gesund sind, kannst du die Aufnahme von gesättigten Fettsäuren verringern, ohne auf etwas in deiner Ernährung verzichten zu müssen.

1. Pflanzliche Öle, einfach ungesättigte Fettsäuren

5 Fette, die den Cholesterinspiegel senken: Pflanzliche Öle

Pflanzliche Öle sind in erster Linie reich an Öleinsäure, ein ausgesprochen guter Ersatz für gesättigte Fettsäuren. Olivenöl ist ein sehr beliebter Vertreter, dieser Kategorie.

Neben Olivenöl, enthalten auch noch Haselnuss-, Raps-, Soja- und Sesamöl diese Nährstoffe.

Natives Olivenöl hat zudem noch weitere heilende Eigenschaften. So wirkt es unter Anderem entzündungshemmend und unterstützt den Körper dabei, schlechtes Cholesterin (LDL) zu mäßigen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Ist dein Cholesterinspiegel zu hoch?

2. Alpha-Linolensäure in Fisch kann den Cholesterinspiegel senken

Dies ist vermutlich die wichtigste aller Omega 3 Fettsäuren. Der Körper kann sie aus Fisch oder auch aus Sojaprodukten und Sesam beziehen.

Es unterstützt die Herzgesundheit, indem es verhindert, dass sich Cholesterin in den Arterien ansammelt. Der menschliche Körper kann diesen Nährstoff nicht selbst produzieren, daher ist es wichtig, ausreichend über die Nahrung aufzunehmen.

Fische mit dem höchsten Alpha-Linolensäure Gehalt, sind zum Beispiel:

  • Thunfisch
  • Lachs
  • Sardinen
  • Hering

Diese Fische sollten bestenfalls frisch und natürlich verzehrt werden, obwohl es sie auch in Konserven zu kaufen gibt.

3. Möchtest du Muskelmasse aufbauen? Probiere Kabeljau-Leber-Öl

5 Fette, die den Cholesterinspiegel senken Kabeljau-Leber-Öl

Ob man es glaubt oder nicht, es ist definitiv möglich Muskelmasse aufzubauen und sich gleichzeitig gesund zu ernähren. Das ist toll für Sportler und alle anderen, die ihre Muskelmasse vergrößern möchten.

Kabeljau-Leber-Öl ist ein fantastisches Nahrungsergänzungsmittel für diese Personengruppen.

Dieser beliebte Zusatz besitzt einen hohen Gehalt von Omega 3 Fettsäuren. Dieses Fett ermöglicht einen guten Aufbau von Muskelmasse, da es die Proteinsynthese fördert.

Einige weitere Vorteile dieses Zusatzstoffes sind:

  • Unterstützt das Immunsystem.
  • Fördert den Knochenbau.
  • Trägt zur Blutgerinnung bei.
  • Regt die Gehirnentwicklung an.

Daher wird es auch ausdrücklich für ältere Menschen empfohlen.

4. Avocados: reichlich Omega 6

Omega 6 Fettsäuren kommen in vielen tierischen Nahrungsmitteln vor. Eine der gesündesten Quellen, ist jedoch die Avocado, eine der wenigen Früchte mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Avocados sind nicht nur extrem nährstoffreich, sie unterstützen den Körper ebenfalls bei der Aufnahme der Nährstoffe.

Oliven, genauso wie das bereits erwähnte Olivenöl, sind ein weiteres Beispiel für Früchte mit diesen außergewöhnlichen Nährstoffkomponenten.

5. Linsen können den Cholesterinspiegel  senken

5 Fette, die den Cholesterinspiegel senken Linsen

Linsen liefern dem Körper wertvolle Proteine ohne dabei die Triglyceride zu erhöhen. Sie enthalten lediglich 0,1 Gramm gesättigte Fettsäuren pro 100 Gramm.

Diese kleinen Hülsenfrüchte bilden einen Stoff, der sich an das Cholesterin bindet und es aus dem Körper spült. Deswegen bezeichnet man sie auch als Beschützer des Herzens und des Herz-Kreislauf-Systems.

Rote Bohnen und grüne Sojabohnen besitzen ähnliche Fähigkeiten, wie Linsen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Hülsenfrüchte – Eigenschaften und Tipps für eine bessere Verdauung

Ist es schädlich, Fett zu essen?

Unsere Organe benötigen eine gewisse Menge Fett, um ordentlich zu funktionieren. Daher sollte man diesen Hauptnährstoff nicht verteufeln oder kategorisch als schädlich einstufen.

Tatsächlich gibt es einige Ernährungsexperten, die der Meinung sind, Fette sollten 20 bis 30% unserer Ernährung ausmachen. Dieser Prozentsatz sollte jedoch unbedingt aus ungesättigten Fettsäuren bestehen.

Die Vorzüge eines moderaten Verzehrs von gesunden Fetten sind:

  • Bessere Sensibilität gegenüber Insulin
  • Regulierung des Stoffwechsels
  • Vergrößerung der Muskelmasse
  • Höhere Fruchtbarkeit
  • Optimierte Gehirnfunktion

Daher solltest du auf die Art der Fette achten, die du zu dir nimmst und so von einem verbesserten Gesundheitszustand profitieren!

Auch interessant