10 Obstsorten, die Wassereinlagerungen bekämpfen

· 28 Oktober, 2018
Wusstest du, dass Feigen entwässernde Eigenschaften haben? Sie wirken außerdem leicht abführend, weshalb sie Wassereinlagerungen bekämpfen und beim Abnehmen helfen.

Der beste Weg, wie du Wassereinlagerungen bekämpfen kannst, ist durch die Aufnahme von entwässernden Lebensmitteln.

Auf diese Weise kannst du es vermeiden, Medikamente nehmen zu müssen, um Schwellungen und Ödemen vorzubeugen. Wir zeigen dir 10 Obstsorten, die auf natürliche Weise Wassereinlagerungen bekämpfen

Was sind Wassereinlagerungen?

Unter Wassereinlagerungen versteht man Wasser, das sich im Gewebe des Körpers ansammelt. Die Hauptursache für dieses Phänomen ist ein Ungleichgewicht der Körperfunktionen, die für den Flüssigkeitshaushalt verantwortlich sind.

In der Folge treten häufig Schwellung an Füßen, Knöcheln, Beinen, Bauch oder Gesicht auf.

Welche Ursachen gibt es?

Die Hauptursachen für Wassereinlagerungen im Körper sind:

  • Hormonelle Schwankungen, beispielsweise in Schwangerschaft, Menopause oder Menstruationszyklus
  • Vorwiegend sitzender Lebensstil: Wenn du über lange Zeiträume hinweg still sitzen oder stehen musst.
  • Eine ungesunde Ernährung, die aus Fertiggerichten, frittierten Speisen und viel Salz besteht.
  • Warmes Klima: Hitze, Luftdruck und hohe Luftfeuchtigkeit können sich negativ auswirken.
  • Medikamente wie beispielsweise Kortikoide, Blutdrucksenker und Hormone,
  • einige Erkrankungen wie Venen-, Nieren- oder Herzschwäche und
  • allgemein schlechte Durchblutung.

Obstsorten, die Wassereinlagerungen bekämpfen

1. Ananas

Ananas auf Schneidebrett

Ananas ist eine tropische Frucht, die gegen Schwellungen und Verdauungsbeschwerden hilft. Das liegt an den Enzymen, die in der Ananas enthalten sind.

Daher ist Ananas in vielen Diäten enthalten. Sie lässt sich gut mit Proteinen und Gemüsen mischen.

2. Birne

Birnen sind erfrischend und wirken entwässernd. Du kannst sie zu jeder Tageszeit essen.

Wegen ihres hohen Gehalts an Silizium sind sie außerdem für Haut und Haare sehr gesund. Der natürliche Zuckeranteil beugt außerdem Heißhungerattacken vor.

3. Wassermelone

aufgeschnittene Wassermelone

Wassermelone ist nicht nur ein guter Sattmacher, sie entwässert auch den Körper. Denn sie enthält viel Wasser und außerdem Ballaststoffe. Darüber hinaus ist sie eine gute Quelle für Vitamine und Antioxidantien.

  • Achte darauf, die Wassermelone nicht mit anderen Lebensmitteln zusammen zu essen. Auf diese Weise verhinderst du Verdauungsprobleme.
  • Für noch mehr Vorteile solltest du die Kerne mitessen.

Auch interessant:

Effektive Naturheilmittel mit Ananas

4. Grapefruit

Grapefruits helfen dir nicht nur beim Bekämpfen von Wassereinlagerungen, sondern reinigen auch deinen Körper auch von Giftstoffen.

  • Sie sind eine gute Option, um deinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen und deine Leberfunktion zu verbessern.

5. Melone

aufgeschnittene Honigmelone

Melonen im Allgemeinen enthalten viele Antioxidantien. Außerdem wirken sie sättigend, entwässernd, entgiftend und leicht abführend. Am besten wirken sie, wenn du sie zwischen den Mahlzeiten zu dir nimmst.

  • Melonen können darüber hinaus Sodbrennen und Herz-Kreislauf-Problemen vorbeugen.

6. Cranberries

Die kleinen roten Beeren sind sehr beliebt, weil sie bei der Behandlung von Harnwegsinfektionen helfen. Zusätzlich eignen sie sich aber auch, um Wassereinlagerungen zu bekämpfen.

Cranberries können außerdem bei folgenden Problemen helfen:

  • schlechte Sicht
  • hoher Cholesterinspiegel
  • schlechte Durchblutung
  • vorzeitige Alterung

Lies hier weiter:

Die besten Tees zum Entwässern

7. Papaya

aufgeschnittene Papaya

Diese tropische Frucht ist sehr nahrhaft und kann bei vielen gesundheitlichen Problemen eingesetzt werden. Sie wirkt nämlich nicht nur entwässernd, sondern stärkt auch das Immunsystem, hält deine Haut gesund und beugt Herzerkrankungen vor.

  • Papayas können außerdem bei der Regulierung der Verdauung helfen. Sie bekämpfen Sodbrennen, Parasiten und Verstopfung.

8. Mango

Mango ist eine leckere, exotische und süße Frucht, die viele Vitamine und Mineralstoffe enthält. Außerdem enthält sie Enzyme, die die Verdauung verbessern und gegen Blähungen und Sodbrennen helfen.

  • Mangos wirken entwässernd, leicht abführend und enthalten Antioxidantien. Wegen des enthaltenen Beta-Carotins sind sie darüber hinaus gut für unsere Haut.

9. Feige

aufgeschnittene Feige

Besonders für Frauen sind Feigen äußerst empfehlenswert. Am besten isst du 3 oder 4 Stück am Tag. Sie wirken entwässernd und abführend. Zudem sind sie eine gute Quelle für Eisen, Calcium, Phosphor sowie die Vitamine A, B und C.

  • Auch wenn Feigen sehr süß sind, eignen sie sich dennoch auch bei einer Diät.

10. Mandarine

Diese leckere Zitrusfrucht hat entwässernde und entgiftende Eigenschaften. Sie hilft nicht nur dabei, überschüssige Flüssigkeit im Gewebe loszuwerden, sondern versorgt den Körper auch mit frischer Flüssigkeit.

  • Mandarinen können Entzündungen verringern und Hautprobleme bekämpfen.