10 Maßnahmen um eine Erkältung zu bekämpfen

· 27 November, 2018
Um sich von einer Erkältung zu erholen, ist es wichtig, sich richtig auszuruhen, da der Körper Energie sammeln muss, um die Viren abzuwehren.

Zu einer Erkältung kommt es insbesondere dann, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Es handelt sich um eine Virusinfektion, die die Gesundheit der oberen Atemwege (Nase und Rachen) beeinträchtigt. Wir stellen dir 10 Maßnahmen vor, die du ergreifen kannst, um eine Erkältung zu bekämpfen.  

Erkältungen treten häufiger in der kalten Jahreszeit auf. Sie können einen jedoch auch in jeder anderen Jahreszeit befallen, da es viele Arten von Erkältungsviren gibt.

Sie sind in der Regel weder lebensbedrohlich noch verursachen sie Komplikationen. Allerdings gehen sie mit unangenehmen Symptomen einher, die dich für einige Tage außer Betrieb setzen können.

Daher lohnt es sich zu wissen, wie du sie zu Hause selbst bekämpfen kannst. So solltest du gesunde Gewohnheiten aufnehmen, die deine Atemwegsgesundheit ohne Medikamente unterstützen.

In unserem Artikel gehen wir auf die verschiedenen Ursachen von Erkältungen ein und stellen dir zudem 10 Maßnahmen vor, um eine Erkältung zu bekämpfen und dich, ohne großen Aufwand, wieder zu erholen.

Ursachen von Erkältungen

Es gibt viele Viren, die Erkältungen verursachen. Die meisten sind jedoch auf das Rhinovirus zurückzuführen.

Diese Mikroorganismen dringen durch den Mund, die Augen oder die Nase in den Körper ein. Sie können durch Kontakt mit Tröpfchen in der Luft auf andere übertragen werden. Dies passiert z.B. wenn eine infizierte Person hustet, niest oder spricht.

Geringer sind Ansteckungen, die durch die Nutzung gemeinsamer Gegenstände, wie Utensilien, Handtücher und Spielzeug, entstehen. Hier besteht jedoch die Möglichkeit, dass die Viren sich übertragen, wenn du nach der Exposition deine Augen oder deinen Mund berührst.

Die Risikofaktoren und Menschen, die am meisten gefährdet sind, umfassen folgende:

  • Kinder unter 6 Jahren und Kindergartenbetreuer
  • Personen mit schwachem Immunsystem
  • Winterzeit oder Herbst
  • Tabakkonsum
  • Kontakt mit einer infizierten Person

Symptome einer Erkältung

Du solltest dich ausruhen um eine Erkältung zu bekämpfen

Die Symptome einer Erkältung treten normalerweise ein bis drei Tage nach dem Kontakt mit dem Virus auf. Sie können sich bei jedem Menschen auf unterschiedliche Weise präsentieren. Dies hängt von der jeweiligen Reaktion des Immunsystems ab.

Zu den Symptomen gehören:

  • Verstopfte Nase
  • Halsschmerzen
  • Trockener Husten oder Schleim
  • Verstopfung der Brust
  • Körperschmerzen und Kopfschmerzen
  • Niesen
  • Allgemeines Unwohlsein

Das könnte dich auch interessieren: Tipps und Hausmittel gegen Halsschmerzen

Maßnahmen um eine Erkältung zu bekämpfen

Es gibt viele rezeptfreie Medikamente, die die Symptome einer Erkältung behandeln. Es ist jedoch auch eine gute Idee zu wissen, wie du vorgehen kannst, um eine Erkältung natürlich zu bekämpfen.

1. Ruhe dich komplett aus

Bei einer Erkältung solltest du dich richtig ausruhen

Es ist wichtig, sich auszuruhen, um Komplikationen durch eine Erkältung zu vermeiden. Dein Körper kämpft gegen ein Virus und muss daher seine Energie erhalten.

2. Mit dem Rauchen aufhören

Das Rauchen von Zigaretten kann bei Personen, die eine Erkältung haben, zu ernsten Komplikationen führen. Wenn du Raucher bist, ist es daher wichtig, dass du damit aufhörst, um dich schneller zu erholen.

3. Gesund essen

Eine gesunde Ernährung ist äußerst wichtig, um dein Immunsystem zu stärken.

Wenn du dich von einer Erkältung erholst, achte darauf, dass du mindestens drei gesunde und ausgewogene Mahlzeiten pro Tag isst.

4. Halte dich warm

Du solltest dich warm halten, wenn du erkältet bist

Kaltes Wetter neigt dazu, die Symptome einer Erkältung zu verschlimmern.

Versuche daher, dich warm zu halten, bis du dich besser fühlst. Vielleicht kuschelst du dich einfach auf dem Sofa in eine weiche Decke?

5. Viel trinken

Um eine Dehydrierung während der Infektion zu verhindern, ist es wichtig, dass du die Aufnahme von Wasser und anderen gesunden Getränken steigerst. Trinke mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag.

Lesetipp: 4 Gründe, warum du warmes Wasser trinken solltest

6. Zitrusfrüchte essen

Iss viele Zitrusfrüchte, um das Vitamin C in deinem Körper zu steigern. Dieser Nährstoff stärkt das Immunsystem und verbessert die Reaktion des Körpers auf Erkältungsviren.

7. Nasenspülung

Eine Nasenspülung kann bei einer verstopften Nase helfen

Wenn deine Nase arg verstopft ist, versuche eine Nasenspülung. Hierbei handelt es sich um ein einfaches, schmerzloses Verfahren, mit dem der Schleim entfernt werden kann.

8. Verwende keine Antibiotika

Achtung! Erkältungen können nicht mit Antibiotika behandelt werden.

Diese Krankheit wird durch Viren verursacht, während Antibiotika nur gegen bakterielle Infektionen anschlägt.

9. Trinke Kräutertee

Es gibt Dutzende von Tees aus Pflanzen, Gewürzen und Früchten, die Erkältungssymptome hemmen können.

Trinke davon mehrmals täglich, um nasale Verstopfungen und Kopfschmerzen zu reduzieren.

10. Vermeide plötzliche Temperaturänderungen

Einer der Gründe, warum du dich bei einer Erkältung vollständig ausruhen solltest, besteht darin, plötzliche Temperaturänderungen zu vermeiden. Obwohl sie nicht immer einen großen Einfluss haben, so können sie doch die Symptome verlängern.

Hat es dich erwischt? Dann befolge diese Empfehlungen, um eine Erkältung zu bekämpfen und um deine Genesung zu beschleunigen. Wenn du jedoch Fieber oder Atemnot hast, wende dich an deinen Arzt.

Beachte außerdem: Obwohl Erkältungen selten mit Komplikationen verbunden sind, können manche dennoch zu Ohrinfektionen, Asthmaanfällen oder akuter Sinusitis führen.

  • Beer, A. M. (2015). Pflanzliche Arzneimittel und Tees gegen die Erkältung. MMW Fortschritte Der Medizin.
  • Kardos, P., & Malek, F. A. (2017). Erkältung - ein Sammelbegriff für akute Infektionen von Nase, Rachen, Kehlkopf und Bronchien. Pneumologie. https://doi.org/10.1055/s-0042-116112