7 Nahrungsmittel zur Vorsorge gegen bakterielle Infektionen

Statt Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente einzunehmen, kannst du bestimmte Nahrungsmittel regelmäßig in deinen Ernährungsplan einbauen, um so auf natürliche Weise gegen bakterielle Infektionen vorzusorgen.

Es gibt Hunderte verschiedener Bakteriengruppen und wenn die Bedingungen gut sind, vermehren sich diese sehr schnell. Wir bringen damit in erster Linie häufige Infektionen und Krankheiten in Verbindung, die wir alle kennen.

Doch bestimmte Arten von Bakterien sind lebenswichtig, unterstützen unsere Gesundheit und sind für das Immunsystem unerlässlich, um uns vor Krankheiten zu schützen, die unter anderem durch schlechte Bakterien verursacht werden können.

Doch wie kann man sich am besten vor den krankmachenden Bakterien schützen? Es gibt kein Mittel, das 100%igen Schutz garantieren könnte.

Bakterien sind außerordentlich widerstandsfähig, können mutieren und auch gegen Antibiotika resistent werden.

Es handelt sich um den kleinsten, jedoch stärksten Feind des Menschen!

Was wir jedoch tun können, ist die Abwehrkräfte zu stärken, indem wir auf eine gesunde Ernährung achten.

Anschließend erklären wir dir, wie du das erreichen kannst: Du findest eine Liste der besten Nahrungsmittel, die in deiner Ernährung nicht fehlen sollten, um dich vor bakteriellen Infektionen zu schützen.

1. Probiotika zum Schutz gegen Infektionen

Viele sind sich nicht über die Wichtigkeit natürlicher Probiotika in der Ernährung bewusst. 

  • Mit dem Lactobacillus casei angereicherter Joghurt ist zwar sehr beliebt, doch es gibt auch andere natürliche Produkte, die Probiotika enthalten und sehr zu empfehlen sind.
  • Zartbitterschokolade, Sauerkraut, Kefir oder Kombucha sind ausgezeichnet, um Infektionen vorzubeugen und das Immunsystem zu stärken!

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 9 Nahrungsmittel zur natürlichen Arterienreinigung

2. Aloe Vera

Wenn du jeden Tag ein Glas lauwarmes Wasser mit einem Esslöffel Aloe Vera trinkst, kannst du dich vor Infektionen schützen.

  • Aloe Vera wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Darüber hinaus enthält diese Pflanze viele Vitamine (A,C,E,B1, B2, B3, B6, B12 und Folsäure).
  • Aloe Vera liefert auch wichtige Minerale: Calcium, Zink, Chrom, Selen, Eisen, Kupfer, Magensium…

All diese wichtigen Nährstoffe schützen vor Krankheiten und so benötigst du keine zusätzlichen Vitaminpräparate.

3. Kurkuma

Diese leuchtend gelbe Wurzel, die auch dem Curry die typische Farbe gibt, zeichnet sich durch wunderbare heilende Eigenschaften aus.

  • Kurkuma wirkt stark antibakteriell. Um davon zu profitieren, kannst du einen Teelöffel Kurkuma mit etwas Honig vermischen und einnehmen. Mit etwas Pfeffer ist diese Kombination noch wirksamer!
  • Mit diesem Hausmittel stärkst du dein Immunsystem und kannst dich so vor Infektionen schützen.

Lesetipp: Entzündungshemmendes Getränk mit Kurkuma, Pfeffer und Honig

4. Apfelessig

Apfelessig gegen Infektionen

Beginne noch heute mit diesem einfachen Hausmittel: Nach der Hauptmahlzeit trinkst du ein Glas Wasser (200 ml) mit einem Löffel Apfelessig (10 ml).

  • Mit diesem einfachen Mittel kannst du nicht nur die Verdauung verbessern, sondern auch den pH-Wert ausgleichen und bakteriellen Infektionen vorbeugen.
  • Profitiere auch du von den Vorzügen dieses Naturprodukts. Verwende dafür biologischen Apfelessig!

5. Knoblauchtee gegen Infektionen

Wenn du Knoblauchtee noch nicht kennst, solltest du diesen unbedingt probieren. Er kann ganz einfach zubereitet werden und liefert viele Vitamine (A, B1, B2 und C) und viele Antioxidantien.

  • Knoblauch ist ein ausgezeichnetes natürliches Antibiotikum.
  • Wenn du Knoblauchtee zwei bis drei Mal in der Woche trinkst, kannst du Erkältungen und Grippe vorbeugen oder schneller heilen. 

Schon die griechischen Soldaten verwendeten Knoblauchtee, auch dir kann dieses Getränk in deinen „Kämpfen“ helfen!

Lesetipp: Der morgendliche Konsum von Knoblauchtee hat viele Vorteile – lerne, ihn zuzubereiten!

6. Cranberry-Saft

Cranberry-Saft gegen Infektionen

Cranberrys schmecken lecker und sind sehr gesund.

  • Der Cranberry-Saft ist für seine ausgezeichnete Wirksamkeit gegen bakterielle Infektionen bekannt.
  • Diese kleinen Früchte schmecken sauer, dies ist auf den darin enthaltenen Wirkstoff Proanthocyanidin zurückzuführen, das ist ein Flavanol, das insbesondere bei einer Blasenentzündung ausgezeichnet wirkt.

7. Zitrone

Die Zitrone darf in dieser Liste auf keinen Fall fehlen, denn sie ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Infektionen.

  • Der natürliche Saft der Zitrone hilft insbesondere bei Infektionen des Atemweges.
  • Außerdem enthält diese Zitrusfrucht viel Vitamin C, das sehr wichtig ist, um Halsschmerzen und Infektionen zu lindern.

Damit kann gegen Infektionen vorgebeugt und die Linderung unterstützt werden. So kannst du die Einnahme von zu vielen Antibiotika verhindern, die langfristig schädlich sind.

Lesetipp: Honig mit Zitrone und Knoblauch für den Tagesbeginn und zur Stärkung des Immunsystems

Um bakterielle Infektionen zu verhindern, solltest du dich auch für gesunde Lebensgewohnheiten entscheiden!

Iss viel frisches Obst und Gemüse, trinke ausreichend Wasser, achte auf genügend Schlaf und verzichte auf Selbstmedikation. Vermeide auch unnötige Behandlungen mit Antibiotika ohne ärztliche Verschreibung.

Auch interessant