Rezept für Cracker: ohne Gluten und ohne Laktose

21 August, 2017
Diese Cracker sind sehr gesund und enthalten nur rein natürliche Zutaten.

Du möchtest den Konsum von Brot oder Kohlenhydraten reduzieren? Du denkst, dass du davon zunimmst oder verträgst kein Gluten? Wir stellen dir heute eine ganz einfache Alternative vor, die besonders nährstoffreich und gesund ist: Cracker aus Samen.

Diese werden mit Mehl ohne Gluten hergestellt. Sie sind frei von Butter und anderen Milchprodukten. Entdecke dieses leckere Rezept. Denn damit kannst du ganz einfach Brot oder andere Backwaren ersetzen. 

Ist Brot ungesund?

Brot gehört zu den Nahrungsmitteln, die besonders reich an Kohlenhydraten sind. Es liefert viel Energie und sättigt lange. Dennoch hat es auch einige Nachteile:

  • Brot aus Weißmehl ist zwar sehr beliebt, doch es kann den Körper übersäuern und das Risiko für Verstopfung oder anderen Verdauungsstörungen erhöhen.
  • Hefe kann ebenfalls zu Blähungen oder Verdauungsstörungen führen.
  • Brot ist reich an Gluten. Immer mehr Menschen leiden an einer Glutenunverträglichkeit.
  • Der Konsum von Brot führt zu Übergewicht und der Einlagerung von Fett im Bereich der Taille.
  • Außerdem wird damit der Blutzuckerspiegel erhöht.
Cracker anstatt Brot

Alternativen zu Brot

Wenn man den Konsum von Weißbrot reduzieren oder ganz darauf verzichten möchte, kann man dieses durch gesündere Alternativen ersetzen:

  • Vollkornbrote aus verschiedenen Getreidesorten: Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste, Reis, Mais usw.
  • Toasts aus Reis oder Mais
  • Crepes aus Buchweizen oder Kichererbsenmehl
  • Cracker aus Samen
  • mexikanische Fajitas oder Fladenbrot

Cracker aus Samen

Diese selbstgemachten Cracker aus Samen bringen viele Vorteile für die Gesundheit mit sich:

  • Sie sind sehr nährstoffreich und wirken stark sättigend,
  • regulieren und unterstützten die Verdauung und sind insbesondere bei Verstopfung zu empfehlen,
  • enthalten große Mengen an Ballaststoffen und essentiellen Fettsäuren und
  • wirken nicht blähend.
  • Mit diesen knusprigen Snacks kann man auf ungesunde Zwischenmahlzeiten verzichten.
  • Sie enthalten kein Gluten und sind leicht verdaulich. Auch Menschen mit Glutenunverträglichkeit können diese Cracker genießen.

Darüber hinaus sind diese Cracker aus Samen ideal zum Frühstück, als Nachmittagssnack oder zum Abendessen.

Im Gegensatz zu handelsüblichen Produkten enthalten sie keine ungesunden Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, schädliches Fett oder viel Salz.

Cracker mit Gemüse

Lesetipp: Rezepte für glutenfreies Brot: 3 leckere Varianten

Rezept für Cracker aus Samen

Zutaten

  • 2 Eier
  • ½ Tasse extra natives Olivenöl (100 g)
  • 1 Löffel Meersalz (7 g)
  • Gewürze je nach Geschmack: Oregano, Pfeffer, Kurkuma, Basilikum, Thymian, gemahlener Knoblauch, usw.
  • 1 Glas Wasser (200 ml)
  • 1 Tasse Reismehl (120 g)
  • 1 Tasse Maismehl (130 g)
  • 1 Tasse Kichererbsenmehl (130 g)
  • 1 Tasse mit verschiedenen Samen (Chia, Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Mohn usw. ) (120 g)

Du benötigst dafür keine Hefe, da es sich ja um ein sehr dünnes, knackiges Brot handelt. 

Cracker aus Samen

Auch lecker: Leckere Rezepte für Gewürzkuchen

Zubereitung

Der große Vorteil bei diesem Rezept liegt darin, dass man den Teig nicht kneten muss. Man kann die Masse ganz einfach mit dem Mixer herstellen, denn der Teig ist relativ dünnflüssig.

  • Gib die Eier in den Mixer und rühre sie schaumig.
  • Anschließend das Öl, das Salz, die Gewürze und das Wasser hinzufügen.
  • In einer weiteren Schüssel die drei Sorten Mehl miteinander vermischen und dann zum Rest der Zutaten hinzufügen.
  • Anschließend einen Teil der Samen zu der Masse hinzugeben und die restlichen Samen aufbewahren, um sie später auf den Teig zu streuen. So werden sie geröstet und sehr schmackhaft.
  • Daraufhin den Teig mit einer Klarsichtfolie abdecken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit Olivenöl bestreichen, damit die Cracker nach dem Backen einfach gelöst werden können. Dann den Teig auf dem Backpapier ausbreiten und die restlichen Samen darüber streuen.
  • Den Ofen auf 220°C vorheizen und den Teig darin 20 bis 30 Minuten backen.
  • Danach die Cracker aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen. Jetzt kannst du sie in Stücke schneiden oder brechen.
  • Du kannst die Oberfläche vor dem Backen mit Ei bestreichen, damit die Samen nicht abfallen.  

Noch ein paar Tipps

Du kannst mit diesen Crackern gesunde Snacks zubereiten. Verwende dazu

  • Tomate, Avocado oder Frischkäse,
  • vegetarische Aufstriche,
  • Kakaocreme oder
  • Butter und Marmelade.

Du kannst bei diesem Rezept auch das Salz durch Zucker ersetzen, wenn du lieber Süßes magst. Anschließend gibst du Gewürze wie Zimt oder Ingwer in den Teig. Auch sehr lecker!