Leckere Rezepte für Gewürzkuchen

· 11 Februar, 2019
Gewürzkuchen sind die ideale Leckerei zu Kaffee oder Tee – und das nicht nur in der Weihnachtszeit! Probiere unsere Rezepte!

Gewürzkuchen in verschiedenen Variationen schmeckt zum Frühstück und auch als kleiner Snack. Mancher Gewürzkuchen harmoniert sehr gut mit Schokolade, die du als Schokoladenguss über den Gewürzkuchen geben könntest. Auch im Teig schmeckt Schokolade super zu Gewürzkuchen.

Gewürzkuchen aus der Ferne

Gewürzkuchen stammt ursprünglich wahrscheinlich aus Indien oder anderen Ländern der Region, in der die vielen leckeren Gewürze wachsen, die in den Gewürzkuchen kommen.

Gewürzkuchen kann in einer Kastenform, auf dem Backblech oder auch in einer Napfkuchen- oder Gugelhupfform zubereitet werden.

Wenn du Gewürzkuchen zubereitest, so achte darauf, dass du ihn, wenn du ihn nicht gleich nach dem Backen isst, so aufbewahrst, dass er sein Aroma nicht verliert. Bewahre ihn in Frischhaltefolie eingewickelt oder in einer gut schließenden Dose auf. Und nun ran an den Backofen, um unsere Rezepte zu backen:

Nüsse in diversen Variationen:

Gebäck mit Kokos und Mandeln

GewürzkuchenIndischer Gewürzkuchen

Die Bananen sollten sehr reif und somit weich und süß sein. Du kannst auch überreife Bananen verbilligt im Geschäft kaufen und dann in kleine Scheiben geschnitten einfrieren. So hast du immer weiche, süße Bananen zur Hand, wenn du sie brauchst.

  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 100 g Nüsse
  • 100 g gehackte Schokolade
  • 3 Bananen
  • 3 Eier
  • 4 TL Backpulver
  • 1 Pkt. Vanillepuddingpulver
  • 1 EL Milch
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 Msp. Gewürznelkenpulver
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 Prise Salz

Rühre die Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig. Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel zu Brei oder püriere sie fein. Mische dann die Bananenmasse unter die süße, weißlich schaumige Butter.

Rühre dann nach und nach die drei Eier unter. Mische alle weiteren trockenen Zutaten außer der Schokolade und den Nüssen gut und siebe sie nach und nach zum Teig.

Rühre dann Nüsse und Schokolade unter. Ist der Teig schwer reißend, so ist die Konsistenz richtig. Ist er zu trocken, gib esslöffelweise heiße Milch dazu, bis der Teig die gewünschte Konsistenz hat.

Bei 180°C mindestens 70 Minuten backen. Bleibt bei der Stäbchenprobe noch Teig am Stäbchen, backe den Gewürzkuchen weitere 10 Minuten.

Der Gewürzkuchen schmeckt besonders gut, wenn du ihn noch lauwarm mit etwas Schlagsahne servierst.

Noch ein Rezept zur Verwertung überreifer Bananen:

Veganer Käsekuchen mit Bananen

Gewürzkuchen mit Kirschen

Dieser Kuchen wird auf einem tiefen Backblech gebacken und ist durch die vielen Kirschen sehr fruchtig. Statt Kirschen kannst du auch Pflaumen verwenden. Du brauchst:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter, weiche
  • 100 g Kuvertüre
  • 6 Eier
  • 1x Vanillinzucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 Pack Backpulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Beutel Lebkuchengewürz
  • 1 EL Rum
  • 2 Gläser Sauerkirschen

Die Vorgehensweise für diesen Gewürzkuchen ist genauso wie beim vorherigen Rezept: Rühre die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker weiß schaumig. Gib dann nach und nach den Rum und jedes Ei einzeln hinzu, sodass sich Eier und Buttermasse zu einer homogenen Creme verbinden.

Mische nun Mehl, Backpulver, Gewürze und Kakaopulver und siebe die Mischung nach und nach während des Rührens in den Teig. Prüfe, ob der Teig reißend vom Löffel fällt. Wenn nicht, ergänze je nach Geschmack etwas Flüssigkeit, indem du löffelweise Milch oder Rum hinzugibst.

Tropfe die Kirschen sehr gut ab. Streiche den Teig auf ein gefettetes tiefes Blech. Gib die gut abgetropften Kirschen gleichmäßig auf die Teigoberfläche. Während des Backens werden sie im Teig versinken und sich gleichmäßig im Kuchen verteilen.

Bei 180°C und Umluft etwa 20 bis 25 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen. Wenn du magst, kannst du den Kuchen noch mit Schokoladenglasur verfeinern. Zu Sauerkirschen passt Zartbitterschokolade besonders gut.