Wer Licht in sich trägt, beunruhigt die Dunkelheit

Wenn wir stolz auf das sind, was wir sind und was wir fühlen, dann leuchtet in uns ein Licht auf. Wir müssen uns vor denjenigen in Acht nehmen, die es ausschalten wollen. Wie das funktioniert, erklären wir hier.
Wer Licht in sich trägt, beunruhigt die Dunkelheit

Letzte Aktualisierung: 15. Januar 2021

Ein inneres Licht haben, bedeutet ein gesunden Selbstwertgefühl zu besitzen und stolz darauf zu sein, wer man ist. Wer ein Licht in sich trägt, ist in der Lage, die Wirklichkeit kraftvoll einzuatmen und weiß auch, wie er seine Mitmenschen glücklich macht.

Letzten Endes ist das Leben gar nicht so kompliziert, wenn wir uns nicht allzu sehr an den Materialismus hängen, nicht egoistisch sind und uns auch nicht zu sehr von anderen Personen abhängig machen. Dann können wir freie Wesen sein, authentische Personen, die ihr Leben genießen.

Nun gut. Was verstehen wir dagegen aber unter Dunkelheit? Es gibt Menschen, die ihr halbes Leben in dieser Dimension verbringen, dort, wo Neid, Eifersucht, Groll und Unmut Dritten gegenüber jegliches Glück überschatten.

Und wir sollten vorsichtig sein, denn manchmal versuchen diese Menschen, das Licht anderer zum Erlöschen zu bringen. Darüber wollen wir heute sprechen.

Dein inneres Licht und seine Bedeutung

Frau im Licht der Sonne

 

Niemand muss dir sein Licht geben, jeder muss für sich lernen, wie er sein eigenes Licht zum Leuchten bringt, es nährt und Schatten, die hin und wieder auftauchen, auflösen kann.

Um ein inneres Licht zu erreichen, müssen folgende Aspekte angenommen und verwirklicht werden:

  • Zuerst einmal solltest du verstehen, dass wir alle einzigartige, authentische Personen sind. Alles, was wir sind, was wir bis jetzt erreicht haben, was uns identifiziert, sollte uns stolz machen.
  • Die Fehler und Misserfolge von gestern müssen dir nicht peinlich sein und sollen nicht im Dunkeln versteckt werden. Sie sind Erfahrungen, die wir gemacht haben und die unseren Lebenszyklus bereichern. Es sind Tatsachen, aus denen wir gelernt und die wir akzeptiert haben.
  • Ein Licht zu tragen bedeutet auch, zu wissen, wie man Gegenseitigkeit aufbaut. Wir kennen uns selbst und fühlen mit anderen mit. Auf diese Weise verstehen wir ihre Sorgen und freuen mit ihnen in glücklichen Zeiten. Und wir zögern nie, denen zu helfen oder zu dienen, die uns brauchen. Dies geschieht, weil all dies Teil unserer Identität ist und uns bereichert.

Diese drei Punkte umzusetzen erfordert zweifellos Zeit und ein widerstandsfähiges inneres Gleichgewicht. Manchmal legt uns das Leben Steine in den Weg, vielleicht in Form traumatischer Beziehungen in der Familie, toxischer Partnerschaften oder einer Erkrankung. All diese Dinge erschaffen Schatten in unserem Herz.

Ob du es glaubst oder nicht, niemand wird mit einem inneren Licht geboren. Das Licht, das Wohlbefinden und das Glück sind Dinge, an denen jeden Tag gearbeitet werden muss. Dazu muss uns klar sein, dass wir Hoffnungen und Träume haben dürfen und sollen und dass wir es verdienen, wieder zu lächeln und aus Widrigkeiten gestärkt hervorzugehen.

Lies auch diesen Artikel:

Leid überwinden, um stärker zu sein

Schütze dich vor denen, die dein Licht auslöschen wollen

Es gibt Menschen, die mit ihrer Negativität das Licht anderer erlöschen lassen. Dazu machen sie uns glauben, dass wir nicht in der Lage sind, unsere Ziele zu erreichen oder sie vielleicht gar nicht verdienen.

Wenn wir kein gesundes Selbstwertgefühl haben, sind wir solchen Personen gegenüber wesentlich empfindlicher, besonders wenn es sich dabei um Menschen handelt, die für uns von Bedeutung sind.

Nachfolgend sagen wir dir, was du tun kannst, um dich gegen derartige Verhaltensweisen zu wehren und dein inneres Licht zu bewahren.

Ignorieren

Es ist gut möglich, dass die Menschen aus der Dunkelheit Familienmitglieder sind oder vielleicht auch Arbeitskollegen. Anstatt wütend zu werden oder sich ihnen zu stellen, ist es am besten, sie zu ignorieren.

Versuche zu verstehen, dass sich hinter diesem Verhalten oft ein geringes Selbstbewusstsein verbirgt. Infolgedessen ist die Handlungsfähigkeit der Betroffenen dadurch eingeschränkt und nicht so weit gefächert wie die unsere.

Akzeptiere diese Menschen als das, was sie sind, akzeptiere dich selbst und ignoriere diese Menschen.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren:

Ich bin so sensibel, dass ich zu einem emotionalem Schwamm werde

Halte dich vom Drama fern

Kennst du Menschen, die Dramen förmlich anziehen? Oft sind das Persönlichkeiten, die ihre eigenen Stürme heraufbeschwören und sich dann darüber aufregen, dass es regnet.

Es steht ihnen auch, die Opferrolle zu spielen. Sie sehen sich oft in der Position, manipuliert zu werden, und machen nicht selten aus jeder Mücke einen Elefanten. Und dann ist das Drama nicht mehr weit weg. Dramen sind gefährlich und wir sollten uns von ihnen fernhalten.

Umgebe dich stattdessen mit Menschen, die ebenfalls ein Licht in sich tragen

Licht - zwei lachende Freundinnen

Stärke deine Beziehungen zu Freunden, Verwandten und Partnern, die ähnliche Wertvorstellungen haben wie du und die deine Welt bereichern. Wir müssen akzeptieren, dass wir alle unterschiedliche Individuen sind, und es ist wichtig, uns aufgrund dieser Verschiedenheit nicht gegenseitig zu schaden.

Die Menschen, die dir wichtig sind, sind die, die dich auch glücklich machen, von denen du lernen kannst. Sie sind deine Vitamine gegen die Menschen aus der Dunkelheit, die dein Licht ausschalten wollen.

Bewahre deinen Sinn für Humor

Das Leben ist Glück und Glück ist vor allem Freude. Es gibt keine effektivere Waffe als einen gesunden Sinn für Humor: Mache Menschen froh und entziehe damit denjenigen, die Dunkelheit in dein Leben bringen wollen, jegliche Angriffsfläche.

Es wird oft gesagt, dass nur intelligente Menschen in der Lage sind, einen guten Sinn für Humor zu entwickeln. Setze das in deinem Alltag um, löse Spannungen, erhelle deinen Tag mit einem Lächeln und besiege die, die ihn verdunkeln wollen.

Wir müssen also akzeptieren, dass wir in diesem Leben nicht nur Menschen kennenlernen, die aus der Dunkelheit kommen, sondern dass wir sie zum Teil auch in unserem näheren Umfeld dulden müssen. Deshalb können wir sie nicht verändern und sie auch nicht zwingen, die Welt mit unseren Augen zu sehen.

Wir müssen uns selbst respektieren und auf uns aufpassen, um zu vermeiden, dass diese Personen uns Schaden zufügen. Solange wie wir von besonderen und authentischen Freunden umgeben sind, wird niemand unser inneres Licht zum Erlöschen bringen können.

Es könnte dich interessieren ...
Schlüssel für ein gutes Selbstwertgefühl von Kindern
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
Schlüssel für ein gutes Selbstwertgefühl von Kindern

Das Selbstwertgefühl von Kindern ist eines der grundlegenden Puzzleteile, das ihm hilft, sich zu entwickeln und eine gesunde Persönlichkeit aufzuba...



  • Levy, S. T., & Inderbitzin, L. B. (1989). Negativism and countertransference. Journal of the American Psychoanalytic Association, 37(1), 7–30. https://doi.org/10.1177/000306518903700102
  • Kurtz, J. E., & Morey, L. C. (1998). Negativism in evaluative judgments of words among depressed outpatients with borderline personality disorder. Journal of Personality Disorders, 12(4), 351–361.
  • Chaloult, G., & Blondeau, C. (n.d.). [The Use of Humor in Psychotherapy: a View]. Sante mentale au Quebec, 42(1), 425–443.