Intelligenz zeigen indem man nicht lohnenswerte Dinge ignoriert

· 23 Juni, 2016
Manchmal fällt es ganz besonder schwer, jene Dinge zu ignorieren, die uns Schmerzen bereiten, insbesondere wenn Menschen daran schuld sind, die uns besonders am Herzen liegen. Doch für dein eigenes Wohl solltest du dies lernen.

Winston Churchill sagte bereits, dass niemand sein Ziel erreichen kann, wenn er den ganzen Tag lang Steine auf bellende Hunde wirft. Manchmal zeigt Ignorieren Intelligenz, wenn es sich um Dinge handelt, die sich nicht lohnen. Wie kann man also Intelligenz zeigen?

Doch worum handelt es sich dabei? Was lohnt sich nicht? Jeder von uns muss dies selbst beurteilen, denn jede persönliche Situation ist einzigartig.

Für manche geht es um Kritik, negative Personen, für andere um persönliche Ängste oder begrenzende Gedanken.

Heute laden wir dich ein, mit uns über dieses Thema, das für das persönliche Wachsen sehr wichtig ist, nachzudenken. Wir müssen wissen, wie wir Dingen, die sich nicht lohnen begegnen und diese ignorieren können, damit sie uns nicht hindern, frei voranzukommen. 

Intelligenz zeigen: Die Kunst mit Intelligenz zu ignorieren

Mit Intelligenz Dinge zu ignorieren ist eine Kunst, ein subtiler Treffer und Zeichen für Reife. Was jedoch wirklich wichtig ist, sollte nie unbeachtet bleiben:

  • Personen, die uns lieben, uns unterstützen und uns erlauben, zu wachsen.
  • Nie sollten wir gewisse Aspekte über uns selbst ignorieren, wie jene Tugenden, die wir ein bisschen mehr fördern könnten, um unsere Träume und Ziele zu erreichen.
  • Bedürfnisse anderer, für die wir verantworltich sind, zu ignorieren, ist ebensowenig angebracht.

Anschließend schauen wir uns ein paar Strategien an, die es uns ermöglichen, die Kunst des Ignorierens umzusetzen.

Schmetterling

Unser schlimmster Defekt ist, das Glück „aufzuschieben“

In einem interessanten Artikel, der in der Zeitschrift Psychology Today veröffentlicht wurde, wird erklärt, dass manche Personen eine Gelegenheit nach der anderen entwischen lassen, da sie immer denken, dass dafür nicht der richtige Augenblick ist.

Lesetipp: Warte nicht auf Märchen mit glücklichem Ende. Sei glücklich.

Warum glauben sie, dass der perfekte Augenblick noch nicht gekommen ist?

  • Aufgrund von Kommentaren oder Urteilen anderer. Ein Beispiel: Du bist in der Ehe nicht glücklich, doch deine Eltern raten dir, noch etwas auszuhalten.
  • Du handelst aus Angst, andere zu enttäuschen oder glaubst sogar, dass das Glück von einem Tag auf den anderen eintreffen kann, wenn du ausharrst und noch etwas geduldig bist.

Das Glück kann nicht aufgeschoben werden. Wenn dir dein Herz und dein Hirn sagen, dass es dir nicht gut geht, ist es an der Zeit, all jenes zu ignorieren, das dich vom Gegenteil überzeugen will.

Dazu benötigt man Mut.

Kritik und schädliche Kommentare ignorieren

Auch wenn es auf den ersten Blick einfach zu sein scheint, Kritik, schädliche oder unangebrachte Kommentare zu ignorieren, ist dies in Wirklichkeit sehr schwierig und kann auch das Selbstwertgefühl negativ beeinflussen.

  • Negative Kommentare schmerzen ganz besonders dann, wenn sie von nahestehenden, wichtigen Personen kommen.
  • Wie kann man die Worte von Familienangehörigen, des Partners oder besten Freundes ignorieren? Dabei muss eines beachtet werden: Personen, die dich lieben, versuchen, dich glücklich zu machen und zu respektieren.
  • Wer deinem persönlichen Wachstum Hindernisse in den Weg stellt, dein Selbstwertgefühl verletzt, dich durch subtile Ironie kränkt oder dich abschätzend behandelt, mag dich nicht wirklich.

In diesen Fällen ist Ignorieren eine Form von Intelligenz.

Lesetipp: Es ist nicht einfach immer glücklich zu sein, trotzdem kann man innere Ruhe finden

Schmetterlinge

Intelligenz zeigen: Der Mut, eigene limitierende Gedanken zu ignorieren

Manchmal sind wir uns selbst der ärgste Feind:

Bestimmte limitierende Verhaltensweisen sind auf die Erziehung zurückzuführen. Oder auch auf den Einfluss anderer Personen, die dich glauben machen, dass du etwas nicht weißt oder nicht kannst.

  • Manchmal nimmt ein schwaches Selbstwertgefühl den Mut dafür, den ersten Schritt zu tun. Sich zu entscheiden, jemanden zu ignorieren, Dinge, Situationen oder Umgebungen, die nicht glücklich machen sondern weh tun, zurückzulassen.
  • Die persönliche Unsicherheit ist eine andere Dimension, die ebenfalls sehr häufig zu Entscheidungsschwierigkeiten führt. Man wagt es nicht, jemandem bei einer Einladung abzusagen. Obwohl man nicht gehen möchte, doch man hat Angst, ein schlechtes Bild zu hinterlassen.

All dies sind kleine Beispiele, Situationen, die sich mit der Zeit ansammeln und sich zum zentralen Thema in unserem Leben verwandeln. Man unterwirft sich der Meinung der anderen, die wichtiger ist, als der eigene Wille. Das ist keinenfalls korrekt.

Mit Intelligenz zu ignorieren ist auch die Kunst, persönlichen Mut zu zeigen und zu wissen, dass man sich trauen muss, „nein“ zu sagen, um glücklich zu sein, Mauern zu brechen und den ersten Schritt zu tun.

  • Wendy Lustbader M.S.W. Your Worst Enemy. https://www.psychologytoday.com/intl/blog/life-gets-better/201605/your-worst-enemy
  • Mayer, J., & Salovey, P. (1997). What is Emotional Intelligence? In Emotional Development and Emotional Intelligence. https://doi.org/10.1177/1066480710387486