Es ist nicht einfach immer glücklich zu sein, trotzdem kann man innere Ruhe finden

· 9 Mai, 2016
Glück ist meist nur von kurzer Dauer, doch innere Ruhe und Ausgeglichenheit sorgen für ein zufriedenes Leben.

Auch wenn es nicht einfach ist, immer glücklich zu sein, dürfen Gründe für innere Zufriedenheit niemals fehlen. Dies bedeutet frei von äußeren Fesseln zu leben, welche die innere Ruhe stören.

Wir sind Teil einer Gesellschaft, die uns stets vorgaukelt, dass wir glücklich sein müssen. Wir leben unter ständigem Druck und unsere Lebensgewohnheiten bringen uns diesem Ideal nicht näher.

Versuche, dein Wohlbefinden aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, denn nicht immer kann man alle Ziele verwirklichen und alles erreichen, was man sich wünscht.

Innere Ruhe ist ausschlaggebend, um zufrieden und ausgeglichen zu leben. Die Ruhe des Herzens, das sich wohl fühlt und dankbar ist für das, was es hat. Wir laden dich ein, darüber mit uns nachzudenken. 

Man braucht nicht viel, um glücklich zu sein

Es gibt Tage, in denen wir, ohne den Grund zu kennen, empfänglicher für das Umfeld sind und uns mit der Welt verbunden fühlen. Wir sind glücklich und genießen es.

An anderen Tagen fühlen wir uns grundlos unwohl, negative Gedanken plagen uns und zerstören unser Glück. 

Lesetipp: Positive Energie benötigt, Spender gesucht

Es ist gut, sich darüber Gedanken zu machen, denn eigentlich ist glücklich sein gar nicht so schwer.

Mann im Boot sucht innere Ruhe

Der erste Schritt ist, sich zu akzeptieren

Während Angst und Sorge stets daran erinnern, was noch zu tun und zu erledigen ist, bleiben Frust, Depression und die Gedanken an Verluste und unerreichte Dinge der Vergangenheit nicht weit.

Warum vergessen wir, in der Gegenwart zu leben? Diesen Fehler begehen wir alle, wir leben weit weg vom „Hier und Jetzt“ und somit von uns selbst. Wir entfernen uns von unserer Essenz und zerstören unser Selbstwertgefühl.

  • Akzeptiere das Erlebte, mit all seinen Fehlern, Verlusten und Fehlschlägen. Akzeptiere aber auch die Erfolge und Leistungen, die du vollbracht hast. Denn diese sind deine Wurzeln, und machen aus dir, was du heute bist. Positive und negative Erfahrungen zu integrieren, ist der erste Schritt, um die Ruhe zu finden.
  • Konzentriere dich nicht mehr auf die Zukunft, sie wird von alleine kommen. Das „Hier und Jetzt“ ist wichtig, alles was du jetzt fühlen, sehen und fassen kannst.
  • Du bist die Person, die du vor dem Spiegel siehst. Hole tief Luft und lass alle Ängste und Sorgen gehen. Innere Ruhe und Zufriedenheit finden sich im Gleichgewicht und der Akzeptanz.

Glück ist die Abwesenheit von Angst

Glück und Fröhlichkeit ist nur möglich, wenn wir keine Angst haben.

  • Versuche, dich von Angst zu befreien, du must deiner Umwelt nicht gerecht werden, sondern einfach DU SELBST SEIN.
  • Habe keine Angst vor Fehlschlägen. Sie sind notwendig, um daraus zu lernen und vorwärtszukommen.
  • Vergiss die Angst, alleine zu sein. Eine unehrliche Person kann viel mehr ins Unglück stürzen.
  • Bange nicht um das Vergehen der Zeit, um deine Falten im Gesicht, das Ergrauen der Haare. Du solltest dich einzig und allein um das nicht gelebte Leben sorgen.
Blumen in Herzform symbolisieren innere Ruhe

Suche die Ruhe nicht in deinem Umfeld, beginne bei dir selbst

Glück findest du nicht bei anderen oder in materiellen Dingen. Um Wohlbefinden zu erlangen ist es wichtig, psychologisches und emotionales Gleichgewicht zu erarbeiten.

  • Distanziere dich von Dingen, die dir Angst bereiten und dich zwingen, nicht so zu sein, wie du bist. Manchmal ist es notwendig, von bestimmten Menschen Abstand zu nehmen.
  • Du benötigst nicht viel, um innere Ruhe zu finden. Personen die du liebst und dich so sein lassen, wie du bist, sind dabei sehr wichtig.
  • Vergebung ist eine Form der Befreiung und inneren Ruhe. Nicht jeder ist in der Lage zu verzeihen. Vergiss nicht, dass dir jeder Gedanke voller Wut und Groll schadet und dich vom Glück entfernt, das hast du nicht verdient.
  • Alles ist vergänglich, die Dinge verändern sich, Schmerzen vergehen, nichts dauert ewig.

Wenn du dies akzeptierst, kannst du dich auf das Wichtigste konzentrieren: dein Inneres, das „Hier und Jetzt“ und die Verknüpfung mit allen positiven Dingen, die dich umgeben und dich bereichern.

Mehr zum Thema: Nimm den Gedanken, die dich beunruhigen, die Macht

Reduziere deinen Rhythmus und gehe alles etwas langsamer an. Auf diese Weise bist du viel empfänglicher und kannst deinen Bedürfnissen nachgehen. Es ist nicht immer einfach das Glück zu finden, trotzdem kannst du innere Ruhe erreichen.