Welche Folgen hat ein Vitamin-D-Mangel?

· 9 September, 2014
Ein Überschuss an Vitaminen kann für den Organismus ebenfalls schädlich sein, deshalb werden Vitaminergänzungen nur dann empfohlen, wenn ein tatsächlicher Mangel besteht.

Vitamine sind für das korrekte Funktionieren unseres Organismus von großer Wichtigkeit. Ein Vitaminmangel kann schwerwiegende Folgen für unsere Gesundheit haben.

In diesem Artikel geht es speziell um die Folgen eines Mangels an Vitamin D (Calciferol). Dieses Vitamin ist wichtig für die korrekte Bildung der Zähne und Knochen sowie für ein gesundes Funktionieren der Gelenke und des Nervensystems.

Weitere Vorzüge

Vitamin D hilft auch bei der Aufnahme von Kalzium und Phosphor. Es ist notwendig für die Produktion von Hormonen sowie für Herz- und Muskelfunktionen. Außerdem hilft es beim Einschlafen und sorgt für gute Laune.

Vitamin B ermöglicht die korrekte Absortion von Proteinen im Dünndarm. Ein Sonnenbad (am besten am morgen oder späteren Nachmittag und nicht zu lange) ermöglicht unserem Körper, Vitamin D unter der Haut zu produzieren.

Dieses Vitamin kann auch über die Ernährung oder als Ernährungsergänzungsmittel eingenommen werden. Achten Sie jedoch darauf, die empfohlene Dosis nicht zu überschreiten. Zu viel des Guten kann auch schädlich sein.

In folgenden Lebensmitteln ist Vitamin D enthalten:

  • Fisch
  • Milch
  • Butter
  • Eigelb
  • Thunfisch
  • Sardinen
  • Leber
  • Getreideflocken
  • Käse

Dieses Vitamin wird im Körper gespeichert. Wie Vitamin K, welches für die Blutgerinnung notwendig ist, kann es vom Körper produziert werden. Die restlichen Vitamine müssen über die Ernährung oder durch vom Arzt empfohlene Nahrungsmittelzusätze aufgenommen werden.

Vitamin K ist in grünem Blattgemüse, Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Fisch, Leber, Rindfleisch, Getreideflocken und Eiern enthalten.

Bei Vitamin-D-Mangel können folgende Beschwerden und Krankheiten entstehen:

  • Knochenverformungen bei kleinen Kindern
  • Karies
  • Rachitis (Knochenerweichung bei Kindern)
  • Osteoporosis (schwache, zerbrechliche Knochen)
  • Brustkrebs
  • Darmkrebs
  • Prostatakrebs
  • Darmentzündung

Symptome bei Vitamin-D-Mangel

Wunden im Mund, Karies, Sehprobleme, Schlafstörungen, geschwollene Gelenke usw. können die Folgen eines Vitamin-D-Mangels sein.

Ein Überschuss an Vitamin D kann Verdauungsprobleme wie Durchfall, Brechreiz und auch Nieren-, Leber- und Herzschäden sowie Appetitlosigkeit verursachen.

Da jeder Vitaminmangel schwerwiegende Folgen mit sich bringen kann, ist eine gesunde, ausgeglichene Ernährung besonders wichtig. Konsumieren Sie nicht nur eine beschränkte Wahl von Lebensmitteln, die Vielfalt ist wichtig, um von allen Nährstoffen zu profitieren, die synergisch reagieren und so das gute Funktionieren aller Körpersysteme ermöglichen.

Wenn nötig, sollten Sie einen Ernährungsberater konsultieren. Jede Person ist anders und benötigt unterschiedliche Mengen an Nährstoffen und einen unterschiedlichen Ernährungsplan.

Die zuvor erwähnten Krankheiten sind schwerwiegend, warten Sie nicht bis sie entstehen. Entscheiden Sie sich noch heute für ein gesundes Leben. Wenn Sie kleine Kinder haben, lernen Sie ihnen, eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung zu genießen. Sie können nicht weil sie klein sind nur das essen, was ihnen am besten schmeckt und am einfachsten ist.

Investieren Sie in die Gesundheit Ihrer Geliebten und natürlich auch in Ihre eigene. Ihr Körper wird es Ihnen danken, er wird stärker, resistenter und gesünder sein.

Vergessen Sie nicht…

Lassen Sie sich immer von einem Experten beraten. Nicht fachmännische Ratschläge können Ihrer Gesundheit schaden.

Sie sollten wissen, dass Vitaminzusätze nur bei einem tatsächlichen Vitaminmangel genommen werden sollten. Auch die Überschreitung der täglich empfohlenen Menge kann für den Körper schädlich sein.