Was hilft gegen schlechte Stimmung?

· 6 Februar, 2019
Verändere deine Einstellung und entscheide dich bewusst für positive Erfahrungen in deinem Alltag!

Wir haben im Alltag mit zahlreichen Problemen zu kämpfen, die für schlechte Stimmung sorgen können. Wir stellen dir heute deshalb verschiedene Methoden vor, um deine Laune zu verbessern.

Denn negative Gefühle wie Traurigkeit, Wut, Angst oder Ärger haben nicht nur psychische, sondern auch körperliche Auswirkungen und können mit der Zeit krank machen.

Lies weiter, du kannst unsere Tipps ganz einfach im Alltag umsetzen. 

Schlechte Stimmung gehört bei dir zum Alltag?

Schlechte Laune bedeutet mehr, als nur ein trauriges Gesicht zu machen. Häufige Symptome sind:

  • Ärger ohne wirklichen Grund, mit dir selbst oder mit anderen
  • Unfähigkeit, auf die Probleme anderer zu hören
  • Ablehnung, Intoleranz und Individualität
  • Ständiger Pessimismus
  • Emotionales Ungleichgewicht und negative Energie
  • Schwierigkeiten im Umgang mit anderen

Du bist ständig schlecht gelaunt, was mit der Zeit schlimmer werden kann, wenn du nichts dagegen unternimmst.

Was tun gegen schlechte Stimmung?

Was tun gegen schlechte Stimmung?

Entdecke auch diesen Artikel: Gute Laune aus dem Kochtopf

Es gibt viele Methoden, mit denen du deine Laune verbessern kannst. Du musst nicht sofort an eine medizinische Behandlung denken, sondern einfach gewisse Dinge in deinem Leben verändern.

Wenn du positive Wege gehst, kannst du glücklich sein und gleichzeitig deine Gesundheit pflegen! Versuche es mit folgenden Veränderungen in deinem Alltag:

Nimm dir Zeit für dich selbst

Jeder braucht Zeit für sich selbst. Du solltst dir deshalb jeden Tag eine Pause gönnen, die du nutzen kannst, um über deine Haltung zu meditieren und ruhig zu atmen, ohne dass jemand dich stört oder diesen Augenblick ruiniert.

Sei dir über deine Probleme bewusst

Es ist wichtig zu wissen, welche Situationen dich in schlechte Laune versetzen. Versuche, eine Lösung oder Ablenkung zu finden.

Diese Aktivitäten können dir dabei helfen:

  • Meditation
  • Körperliche Aktivität
  • Musik hören
  • Tanzen
  • Kochen
  • Gehen

Darüber hinaus ist es auch wichtig, nicht wiederholt in die gleichen Situationen zu geraten.

Kontrolliere deine Impulse

Frau mit verschiedenen Gesichtsausdrücken

Auch interessant: Zumba macht Spaß und hat viele Vorteile

Für diejenigen, die eine Behandlung für schlechte Laune suchen, ist dies ein sehr wichtiger Punkt.

Impulsive Menschen versuchen normalerweise, ihrer Wut durch Schreien und Kämpfen zu begegnen, dabei werden sie noch frustrierter.

Tatsächlich ist der beste Weg, dies zu verhindern, Kontrolle und Beherrschung dieser Impulse. Du musst lernen, in Konflikten gelassen und ruhig zu reagieren.

Sei dankbar

Ein großes Problem unserer heutigen Gesellschaft ist, dass wir Menschen, Tiere und unsere Umgebung nicht zu schätzen wissen.

Lerne, dankbar zu sein und Glück in den kleinen Dingen zu finden: Du kannst dies auch erreichen, indem du deine Lebensperspektive änderst und deine Stimmung erheblich verbesserst.

Optimistisch sein

Im Allgemeinen sind Menschen, die stets schlechte Stimmung zeigen, frustriert und hoffnungslos, weil sie nicht genug Optimismus im Leben haben.

Wenn du deine Perspektive veränderst und jeden unangenehmen Aspekt auf eine andere Weise versuchst wahrzunehmen, kannst du dein Leben im Allgemeinen ein bisschen mehr genießen.

Vermeide geistige Hyperaktivität

fitness

Wenn du immer über die Dinge nachdenkst, die du nicht magst, wirkt sich dies negativ auf deine Gesundheit aus. Hör auf, dich in einer Menge negativer Gedanken zu ertränken.

Beschäftige dich mit positiven Aktivitäten, um für gute Laune zu sorgen: Tanz oder Sport, ein Spaziergang oder kreative Hobbys eignen sich dafür besonders gut.

Freundlichkeit

Wenn du den ganzen Tag über ruhig und freundlich bist, kannst du deine Aktivitäten und Beziehungen zu deinen Mitmenschen deutlich verbessern.

Mache Freundlichkeit zum Teil deiner Routine, denn so kannst du Schwierigkeiten verhindern und das Leben mehr genießen.

Vergebung

Im Allgemeinen fühlen sich schlecht gelaunte Menschen durch beleidigende Kommentare noch schlechter und geraten in einen Teufelskreis.

Daher ist es wichtig zu lernen, zuzuhören, zu verstehen und zu vergeben.

Pass auf dich auf

Obacht

Jeder muss für sich selbst sorgen, um sich besser kennenzulernen. Auf diese Weise verhinderst du, dass negative Gefühle in deine Gedanken eindringen. Du wirst dich so nicht nur gut gelaunt, sondern auch gesund und glücklich fühlen. 

  • Russell, J. A. (2003). Core Affect and the Psychological Construction of Emotion. Psychological Review.