Warum ist Gelatine zu empfehlen?

Gelatine enthält Proteine und Mineralstoffe, die für Knochen und Gelenke sehr wichtig sind. Mit dem Konsum von Gelatine nimmst du auch Kollagen auf, das für eine straffere Haut sorgt.

Häufig wird Gelatine für Nachspeisen verwendet, dabei ist es gut zu wissen, dass diese auch verschiedenste Vorzüge für die Gesundheit hat.

Sie ist in Marmelade, Eis, manchen Joghurts, verschiedenen Süßigkeiten, Marshmallows und auch in manchen Saucen zu finden. Darüber hinaus wird sie für verschiedene Kosmetika und Arzneimittel verwendet.

Anschließend erfährst du mehr über die gesundheitlichen Vorteile der Gelatine.

Gewichtskontrolle

Mit dem Konsum von Gelatine wird die Produktion des Wachstumshormons angekurbelt. Gleichzeitig wird damit der Stoffwechsel über Nährstoffe und Aminosäuren gefördert.

Darüber hinaus enthält Gelatine Ballaststoffe und Proteine, die für ein angenehmes Sättegefühl sorgen und die Lust auf Süßes stillen. Das ist deshalb sehr vorteilhaft, da du dann nur noch isst, was dein Körper tatsächlich benötigt.

Viele Ernährungsberater empfehlen Gelatine als Ersatz für Süßigkeiten. Am besten stellst du diese selbst her. Für Wackelpudding kannst du verschiedene Silikonformen verwenden. Du kannst Gelatine auch in verschiedensten Nachspeisen verarbeiten.

Lesetipp: Getränk mit Kurkuma und Zitrone zum Abnehmen und für eine bessere Verdauung

Schnellere Wundheilung

gelatine-zur-schnelleren-wundheilung

Du weißt sicher, dass Eiweiße bei der Wundheilung eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus hilft die Aminosäure Glycin, Entzündungen zu reduzieren, was ebenfalls von großer Hilfe ist.

Wenn du Gelatine isst, versorgst du deinen Körper mit Glycin und Proteinen, deshalb wird damit die Regenerierung der Haut und die Wundheilung gefördert. 

Gesündere Nägel, Haar, Haut und Zähne

Die Pflege von Nägeln, Haaren, Haut und Zähnen ist nicht nur für das äußere Erscheinungsbild sondern auch für die Gesundheit wichtig. Alle haben einen gemeinsamen Baustein: Queratin.

Du kennst sicher aus der Werbung verschiedenste Produkte mit Queratin, doch viele davon sind relativ teuer.

Wenn du nicht so viel ausgeben möchtest, hast du eine ausgezeichnete Alternative: auch Gelatine enthält große Mengen an Queratin. 

Verbessert die Gesundheit von Knochen und Gelenken

gelatine-fuer-gesunde-gelenke

Gelatine enthält nicht nur Proteine, sondern auch Selen, Phosphor und Kupfer. Diese Kombination hält deine Knochen stark und erhöht die Mineralstoffdichte.

So kannst du Osteoporose vorbeugen.

Andererseits reduzieren die in der Gelatine enthaltenen Aminosäuren, wie bereits erwähnt, Entzündungen, welche zu Gelenkbeschwerden führen könnten.

Dieses Gemisch aus tierischen Proteinen stärkt auch das Knorpelgewebe, was wiederum den Gelenken und Knochen zugute kommt. 

Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn dir dein Arzt mitgeteilt hat, dass du an Gelenkverschleiß leidest und bereits Gelenkschmerzen vorhanden sind.

Verbessert den Schlaf

Glycin steht auch in enger Verbindung mit dem Schlaf-Wach-Rhythmus. Diese Aminosäure stimuliert verschiedene Neurotransmitter und Enzyme, welche die Schlafqualität und -dauer verbessern. 

Aus diesem Grund kann Gelatine dir auch helfen, wieder zu mehr Energie zu gelangen. Versuche es einfach mit einem Wackelpudding vor dem Schlafengehen.

Du wirst sehen, dass dein Schlaf erholsamer und tiefer sein wird und du dich in der Folge am nächsten Tag erholter fühlen wirst.

Gegen vorzeitige Alterungserscheinungen

gelatine-fuer-schoene-haut

Gelatine ist trockenes Kollagen, eine sehr wichtige Substanz für die Gesundheit der Haut.

Zu den Vorteilen von Kollagen zählt, dass damit die Haut elastischer und straffer wird.

Wenn du also mehr Kollagen konsumierst, wird sich dies an einer strafferen, jünger scheinenden Haut zeigen. 

Das bedeutet natürlich nicht, dass sich im Laufe der Zeit keine Falten bilden werden, doch du kannst den Alterungsprozess ein bisschen hinauszögern.

Bessere Verdauung

Gelatine verbindet sich auf natürliche Weise mit Wasser, deshalb werden die darin enthaltenen Ballaststoffe einfacher aufgenommen.

Wenn du regelmäßig Gelatine in deinen Ernährungsplan einbaust, kannst du Verstopfung vorbeugen und die Aufnahme von Nährstoffen verbessern. 

Darüber hinaus werden damit die Verdauungssäfte stimuliert und die Darmperistaltik verbessert.

Lindert Allergien

Viele Allergien werden auf einen „durchlässigen“ Darm zurückgeführt, der bestimmte Substanzen nicht korrekt prozessieren kann. 

Gelatine kann deshalb nicht nur die Verdauung verbessern, sondern auch bestimmte allergisch bedingte Probleme lindern. 

Wir empfehlen dir, ab und zu Gelatine zu essen und im Allgemeinen auf eine gesunde Ernährung zu achten!

Stimuliert das Immunsystem

Das in der Gelatine enthaltene Prolin ist eine Aminosäure, die mit einem besseren Funktionieren des Immunsystems bei vielen Tieren und auch bei Menschen in Verbindung gebracht wird.

Das heißt, dass du damit Infektionen und Krankheiten besser abwehren kannst.

Wir empfehlen auch folgenden Beitrag: Hochwirksames Hausmittel gegen Bluthochdruck und für ein stärkeres Immunsystem

Gelatine ohne Angst essen

gelatine-auf-einem-loeffel

Es sind meist keine Gegenwirkungen zu spüren, manchmal kann es zu einer Magenverstimmung oder Magenschmerzen kommen, wenn man beispielsweise zu viel Wackelpudding isst, doch dies kommt nur sehr selten vor.

Aus diesem Grund kannst du dieses Mittel problemlos in deine Ernährung einbauen. Du kannst es mit verschiedensten Lebensmitteln, wie Joghurt, Obst oder Nachspeisen sehr vielseitig kombinieren.