Vorzeitig ergraute Haare – was tun?

Da es sich um natürliche Produkte handelt, kann es länger dauern bis sich ihre Wirkung zur Behandlung grauer Haare zeigt. Gleichzeitig versorgen sie das Haar jedoch mit wichtigen Nährstoffen.

Graue Haare entstehen durch den naturgegebenen Farbverlust der Haare, der durch einen Rückgang der Melaninproduktion zu erklären ist. Ergraute Haare sind in den meisten Fällen eine Alterserscheinung.

Obwohl graue Haare harmlos und Teil der natürlichen Alterung  sind, verwenden viele Frauen aus ästhetischen Gründen verschiedene Methoden, um ihr jugendliches Aussehen zu bewahren.

Das ist insbesondere der Fall, wenn die grauen Haare aufgrund von Stress, genetischen Faktoren und der Verwendung von chemischen Produkten vorzeitig erscheinen.

Die gute Nachricht ist, dass es neben kommerziellen Behandlungsmöglichkeiten 100% natürliche Alternativen gibt, welche die Sichtbarkeit bereits vorhandener grauer Haare minimieren und ihr Auftreten verhindern.

Im Folgenden stellen wir dir 5 tolle Möglichkeiten im Detail vor, die du einfach in deine Beauty-Routine einbauen kannst.

Du wirst begeistert sein!

1. Pflegemittel aus Rosmarin und Salbei gegen ergraute Haare

Rosmarin und Salbei gegen ergraute Haare

Die Kombination aus Rosmarin und Salbei ergibt ein kräftigendes Pflegemittel, das nicht nur die grauen Haare abdeckt, sondern auch übermäßigem Haarausfall und Problemen des Haarwachstums vorbeugt.

Diese Pflanzen beinhalten antioxidative Verbindungen und natürliche Pigmente, die das Haar jung und strahlend erhalten.

Zutaten

  • 2 Gläser Wasser (400 ml)
  • 5 Esslöffel Rosmarin (50 g)
  • 5 Esslöffel Salbei (50 g)

Vorbereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und füge sobald es kocht die Pflanzen hinzu.
  • Lass den Sud ca. 2 bis 3 Stunden ziehen. Filtere die Flüssigkeit.

Anwendung

  • Teile das Haar in mehrere Strähnen auf und besprühe jede vom Ansatz bis zu den Spitzen mit der Flüssigkeit.
  • Wenn du möchtest, kannst du diese Behandlung als letzten Spülgang nach der üblichen Haarwäsche vornehmen.
  • Wiederhole die Anwendung mindestens 3 mal pro Woche, um gute Ergebnisse zu erzielen.

2. Pflegemittel aus Walnussblättern gegen ergraute Haare

Walnussblätter beinhalten eine Substanz namens Junglon, die aufgrund ihrer Eigenschaften als natürlicher Farbstoff für Haare wirkt.

Tatsächlich wird Junglon auch in der Kosmetikindustrie zur Herstellung von Farbstoffen und Shampoos verwendet.

Zutaten

  • 1 ½ Gläser Wasser (300 ml)
  • 6 Esslöffel Walnussblätter (60 g)

Zubereitung

  • Koche das Wasser in einem Topf und füge die Walnussblätter hinzu.
  • Reduziere die Hitze und lass den Sud 3 bis 5 Minuten ziehen.
  • Nach ein paar Stunden Ruhezeit kannst du das Produkt auftragen.

Anwendung

  • Verteile das Produkt im gesamten Haar und auf der Kopfhaut. Massiere es ein.
  • Nach zwei Stunden Einwirkungszeit kannst du es ausspülen.
  • Wiederhole die Anwendung täglich.

3. Pflegemittel aus Schwarztee gegen ergraute Haare

Schwarztee gegen ergraute Haare

Die in Schwarztee enthaltenen natürlichen Pigmente eignen sich hervorragend zur Abdeckung grauer Stellen in braunem oder schwarzem Haar.

Seine Eigenschaften regen die Reparatur der Haarfasern an und verhindern Schuppen und übermäßigen Haarausfall.

Zutaten

  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 5 Esslöffel schwarzer Tee (50 g)

Zubereitung

  • Das Wasser erhitzen und sobald es kocht den schwarzen Tee hinzufügen.
  • Abdecken und 3 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen.
  • Anschließend die Flüssigkeit filtern und mit der Anwendung fortfahren.

Anwendung

  • Sprühe das Produkt auf das gesamte Haar und lasse es einwirken ohne es auszuspülen.
  • Führe die Behandlung zweimal täglich durch.

4. Curry-Infusion gegen ergraute Haare

Die Infusion aus Curry-Blättern ist ein Haar-Tonikum, das dabei hilft, das Haar von der Wurzel her zu stärken und welches gleichzeitig das vorzeitige Auftreten grauer Haare verhindert.

Seine Antioxidantien hemmen die negativen Auswirkungen von freien Radikalen und verhindern die Schwächung des Haares sowie Haarausfall.

Zutaten

  • 1 ½ Gläser Wasser (300 ml)
  • 5 Esslöffel Curryblätter (50 g)

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und füge die Curryblätter hinzu.
  • Lass die Infusion stehen, bis sie eine für die Anwendung geeignete Temperatur erreicht hat.

Anwendung

  • Sprühe die Lotion auf die Haare und lasse sie ohne zu spülen einwirken.
  • Wiederhole die Anwendung jeden Abend für gute Ergebnisse.

5. Pflegemittel aus Kaffeesatz gegen ergraute Haare

Kaffeesatz gegen ergraute Haare

Kaffeesatz eignet sich hervorragend zur Pflege und Tönung dunkler Haare. Er enthält Antioxidantien, Vitamine und Mineralstoffe, die dabei helfen das Ergrauen von Haarsträhnen zu reduzieren.

Zutaten

  • 6 Esslöffel Kaffeesatz (60 g)
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Gib den Kaffeesatz in kochendes Wasser und lasse die Lösung ein paar Stunden stehen.
  • Wenn die Lösung eine gute Konzentration erreicht hat, kann sie aufgetragen werden.

Anwendung

  • Teile das Haar in Strähnen ein und spüle diese mit der Kaffeelösung.
  • Lass die Pflege mindestens 40 Minuten einwirken bevor du sie ausspülst.
  • Wiederhole die Anwendung 3 mal pro Woche.

Möchtest du das junge und glänzende Aussehen deiner Haare erhalten? Wähle eine der genannten Behandlungen und beuge dadurch unerwünschten grauen Haaren vor.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant