Verletzungen von Fußballspielern, die sie an der Weltmeisterschaftsteilnahme gehindert haben

Verletzungen von Fußballspielern können zu Trainings- und Wettkampfunterbrechungen führen, auch kurz vor einer Weltmeisterschaft. In diesem Artikel erfährst du mehr über einige der berühmtesten Verletzungen, die dazu geführt haben, dass Spieler eine Weltmeisterschaft verpasst haben.
Verletzungen von Fußballspielern, die sie an der Weltmeisterschaftsteilnahme gehindert haben

Letzte Aktualisierung: 13. April 2022

Bei der Weltmeisterschaft zu spielen ist der Traum der meisten Profifußballer. Leider können sich nicht alle von ihnen diesen Traum erfüllen, entweder weil sich ihre Mannschaften nicht für den Wettbewerb qualifizieren konnte oder weil sie aufgrund von Verletzungen ihr Land nicht vertreten können. In diesem Artikel sprechen wir über 5 Verletzungen von Fußballspielern, die dazu geführt haben, dass sie nicht an einer Weltmeisterschaft teilnehmen konnten. Lies weiter!

Wenn es nur noch wenige Monate oder Wochen bis zur Weltmeisterschaft sind – einem Wettbewerb, der alle vier Jahre stattfindet –, steigen die Erwartungen derjenigen, die diesen Sport lieben. Aber auch die nervliche Anspannung und Nervosität nimmt zu. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass es in dieser Zeit zu Verletzungen von Fußballspielern kommt, welche bei den Fans besondere Aufmerksamkeit erregen.

5 Verletzungen von Fußballspielern, die dazu führten, dass sie eine Weltmeisterschaft verpassten

Auch wenn sie von ihren Trainern ausgewählt wurden, haben viele großartige Spieler das Topturnier aufgrund verschiedener Arten von Verletzungen verpasst. Im Folgenden werfen wir einen Blick auf einige symbolische Abwesenheiten bei Weltmeisterschaften.

1. Radamel Falcaos Bänderriss im Jahr 2014

Der Stürmer Radamel Falcao García erlebte zu diesem Zeitpunkt einen seiner besten Fußballmomente. Er war eine unumstrittene Größe bei Monaco, wo er in seinen ersten sechs Monaten beim Verein 11 Tore in 19 Spielen erzielt hatte.

Am 22. Januar desselben Jahres verletzte er sich jedoch am linken Knie. Es handelte sich um eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes, die eine 6-monatige Rehabilitationsphase nach der Operation erforderte. Von diesem Moment an war bereits klar, dass er die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien verpassen würde.

Der Kreuzbandriss ist eine der schwersten Knieverletzungen. Er wird in der Regel durch eine zu starke Dehnung der Struktur verursacht, der sie nicht mehr standhalten kann. Im Fall des kolumbianischen Spielers geschah dies nach einem starken Tackling durch einen gegnerischen Verteidiger während eines Pokalspiels.

Verletzungen von Fußballspielern - Radamel Falcao
Radamel Falcao ist einer der Spieler, die eine Weltmeisterschaft aufgrund einer Knieverletzung verpasst haben.

2. Verletzungen von Fußballspielern: Roberto Ayalas Muskelfaserriss 2002

Der Verteidiger Roberto Fabián Ayala war der Kapitän und Bezugspunkt der argentinischen Nationalmannschaft, die die Weltmeisterschaft 2002 in Korea und Japan erreicht hatte. Doch all der Positivismus, der das Team umgab, sollte schon bald auf dem Spielfeld zusammenbrechen. Das lag aber nicht nur am Ausscheiden der Mannschaft in der ersten Runde des Turniers.

Vor dem Debüt erlitt Ayala einen Muskelfaserriss in der Kniesehne seines linken Beins. Das geschah beim Aufwärmen für das erste Spiel gegen Nigeria. Bereits im März desselben Jahres hatte er sich an dieser Stelle verletzt.

Ein Muskelfaserriss wird durch eine zu starke oder plötzliche Anspannung verursacht. Außerdem kann er durch wiederholte oder längere Belastungen eines bereits erschöpften Muskels, mangelndes Aufwärmen oder unzureichende Flüssigkeitszufuhr entstehen.

Da Ayalas Genesung mindestens zwei Wochen dauern würde, rechnete Trainer Marcelo Bielsa in den ersten drei Spielen nicht mit ihm. Obwohl er in späteren Phasen hätte spielen können, schied Argentinien vorher aus.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Artikel: Aufwärmübungen, die du zu Hause ausführen kannst

3. Santiago Cañizares’ Kniesehnenriss im Jahr 2002

Die Verletzung des spanischen Torhüters, eines Aushängeschilds der valencianischen Mannschaft, ist ein sehr auffälliger Fall, wenn es um Verletzungen von Fußballspielern vor einer Weltmeisterschaft geht. In diesem Fall erlitt der Torhüter keine muskulären Beschwerden oder gar einen Knochenbruch auf dem Spielfeld und auch nicht im Training.

Sein Fernbleiben vom Turnier 2002 war auf einen häuslichen Unfall zurückzuführen, der sich während eines Trainingslagers der Nationalmannschaft in der Stadt Jerez ereignete.

Dabei fiel ihm eine Parfümflasche auf den Fuß und verursachte eine schwere Sehnenverletzung. Der Spieler hatte einen unglücklichen Reflex und versuchte, den Aufprall der Flasche mit seinem Fuß abzufedern, wodurch das Glas eine tiefe Schnittwunde verursachte. Infolgedessen wurde er aus dem Kader seines Landes für die Weltmeisterschaft gestrichen.

4. Verletzungen von Fußballspielern: Pep Guardiolas Bänderzerrung im Jahr 2002

Wie du siehst, gab es bei der Weltmeisterschaft in Asien viele Spieler, die aufgrund von körperlichen Beeinträchtigungen nicht spielen konnten. Auch Josep Guardiola, einer der damaligen spanischen Spitzenspieler, war einer von ihnen.

Der Mittelfeldspieler zog sich eine Bänderverletzung zu. Allerdings handelte es sich dabei nicht um einen Riss, sondern um eine Zerrung des inneren Seitenbandes im rechten Knie.

Guardiola spielte zu dieser Zeit für Brescia in Italien. Ende April verletzte sich der Spanier bei einem Spiel gegen Juventus Turin und fiel bis Juli aus. Infolgedessen verpasste er die Weltmeisterschaft in Korea-Japan.

Im Gegensatz zu einem Bänderriss dehnt eine Zerrung die Struktur über ihre Kapazität hinaus, reißt aber nicht. Sie tritt in der Regel bei einem Trauma auf oder auch, wenn das Gelenk eine Bewegung ausführen muss, für die es nicht geeignet ist, z. B. bei einer übermäßigen Verdrehung des Knies.

5. Franck Riberys Rückenprobleme im Jahr 2014

Verletzungen im unteren Rücken sind nicht die einzigen, die Fußballern das Leben schwer machen können. Das weiß Frankreichs Mittelfeldspieler Franck Ribery nur zu gut, der wegen wiederkehrender Rückenprobleme nicht an der WM in Brasilien teilnehmen konnte.

Der Stürmer von Bayern München litt seit mehreren Monaten unter Rückenproblemen und konnte mehrere Freundschaftsspiele mit seiner Nationalmannschaft nicht bestreiten. Die Rückenschmerzen ließen nicht nach. Infolgedessen konnte Ribery nicht mit seiner Mannschaft an der Weltmeisterschaft teilnehmen.

Verletzungen von Fußballspielern: Sergio Ramos in Katar 2022?

Obwohl die Weltmeisterschaft in Katar noch einige Monate entfernt ist, ist der spanische Verteidiger Sergio Ramos aus körperlicher Sicht nicht in guter Verfassung. Seit seiner Ankunft bei PSG im Jahr 2021 hat er aufgrund mehrerer Verletzungen wie Muskelrisse im Bizeps femoris und in der Wade sowie einer Meniskusoperation im linken Knie nicht viel gespielt.

Sein Genesungsprozess ist wesentlich zeitintensiver, als der ehemalige Spieler von Real Madrid erwartet hatte, vor allem wenn man bedenkt, dass er mit über 36 Jahren zur Weltmeisterschaft anreisen würde. Zu diesen Problemen kommt noch die Inaktivität hinzu, da er während der gesamten Saison nur eine Handvoll Spiele bestritten hat.

Verletzungen von Fußballspielern - Sergio Ramos
Wenn sich Sergio Ramos nicht gut erholt, wird er nicht in der Lage sein, in Katar 2022 zu spielen.

Verletzungen von Fußballspielern, der Albtraum vor der WM

Es stimmt, dass man nicht mit Angst leben oder spielen kann. Sicherlich vergessen die meisten Fußballspieler alles, wenn sie das Spielfeld betreten, um sich zu messen, und achten nicht aus Angst vor einer möglichen Verletzung besonders auf ihre Physis. Der Instinkt der Selbstverbesserung und des Wettbewerbs ist es, der sie dazu veranlasst, besonders vorsichtig zu sein.

Es ist aber auch wahr, dass die Zeit vor einer Weltmeisterschaft eine Zeit der Unsicherheit und des Stresses ist. Und leider ist es auch eine Zeit der schlechten Nachrichten in der Sportwelt.

Obwohl wir Fans uns wünschen, dass sich kein Spieler verletzt und alle zur Weltmeisterschaft fahren können, zeigt die Geschichte, dass es immer mehr als nur ein paar bemerkenswerte Ausfälle zu beklagen gibt.

Zu der oben genannten Liste könnten wir noch einige andere schillernde Namen aus vergangenen Zeiten hinzufügen, wie Alfredo Di Stefano, Marco Van Basten, Roberto Baggio, Romario, Robert Pires, Daniel Passarella und Marco Reus. Letzterer (auf dem Titelbild) verpasste den Pokalgewinn 2014 aufgrund einer Knöchelverletzung.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Schwere Verletzungen: Die Top 7 der Fußballgeschichte
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Schwere Verletzungen: Die Top 7 der Fußballgeschichte

Fußball ist eine der faszinierendsten Kontaktsportarten der Welt. Spektakuläre Tore gehören ebenso dazu wie schwere Verletzungen.