Cristiano Ronaldo und seine Verletzungshistorie

Cristiano Ronaldo hat eine bemerkenswerte Karriere hinter sich. Allerdings musste er dem Spielfeld aufgrund verschiedener Verletzungen mehrfach fernbleiben. Möchtest du wissen, welche Verletzungen sich dieser weltberühmte Fußballspieler während seiner bisherigen Karriere zugezogen hat? Lies im Folgenden weiter und finde es heraus!
Cristiano Ronaldo und seine Verletzungshistorie

Letzte Aktualisierung: 02. August 2021

Wenn wir über Cristiano Ronaldo sprechen, denken wir unweigerlich an einen Athleten, der die Anforderungen des Spitzenfußballs verstanden und seine Gewohnheiten angepasst hat, um seine Leistung dauerhaft zu steigern. Dennoch hatte der in Funchal geborene portugiesische Spieler immer wieder mit körperlichen Problemen zu kämpfen, die seine Kontinuität zu bestimmten Zeiten in seiner Karriere behindert haben. Daher möchten wir dir im Folgenden die schwersten Verletzungen aufzeigen, die Cristiano Ronaldo bisher erlitten hat.

Cristiano Ronaldos bisherige Karriere führt ihn durch die Jugendmannschaften von Nacional, Sporting Lissabon, Manchester United, Real Madrid und Juventus Turin. In dieser Zeit hatte der weltberühmter Stürmer, der in der linken Flügelposition spielt, bisher mit 26 körperlichen Einschränkungen zu kämpfen, von denen nur sechs eine Abwesenheit von mehr als 14 Tagen rechtfertigten. Daher wollen wir uns heute jede dieser schwerwiegenden Verletzungen im Einzelnen genauer ansehen.

Cristiano Ronaldo und seine Verletzungshistorie

Wir werden die schwersten Verletzungen, die Cristiano Ronaldo in seiner bisherigen Karriere erlitten hat, chronologisch durchlaufen. Ebenso werden wir die Genesungszeit, die verpassten Spiele und die Schwere der körperlichen Beeinträchtigung hervorheben.

1. Bänderriss im Sprunggelenk

Cristiano Ronaldos erste schwere Verletzung im Profifußball ereignete sich 2008, als er für Manchester United unter der technischen Leitung des großen Alex Ferguson spielte. Es handelte sich dabei um einen Bänderriss in seinem rechten Knöchel, der für viel Ungewissheit über seine Genesung sorgte.

Der niederländische Chirurg Niek van Dijk konnte den Schaden jedoch beheben. Somit stand dem portugiesischen Angreifer eine Rekonvaleszenzphase von 94 Tagen bevor, was den Ausfall von 11 offiziellen Spielen bedeutete.

Knöchelverletzungen sind im Fußball keine Seltenheit
Knöchelverletzungen sind im Fußball keine Seltenheit, da dieses Gelenk beim Laufen und Kicken des Balls ständig überlastet wird.

2. Knochenödem im Knöchel

Im Jahr 2009, als er das Trikot von Real Madrid trug, wurde er erneut von Problemen mit dem rechten Knöchel heimgesucht.

Diesmal zog er sich ein Knochenödem (Ansammlung von Entzündungsflüssigkeit im Knochen) auf der medialen Seite des rechten Knöchels zu, das auf ein Tackling von Souleymane Diawara in einem Champions-League-Spiel gegen Olympique de Marseille zurückzuführen war.

Obwohl die Ärzte des Merengue-Klubs für die Behandlung zuständig waren, hatte Cristiano Ronaldo auch eine Konsultation mit Niek van Dijk, der ihn ein Jahr zuvor bei den “Red Devils” behandelt hatte. Diese Verletzung setzte ihn für 42 Tage und neun Spiele außer Gefecht.

3. Faserriss im linken Oberschenkelbizeps

Im April 2014, während der Saison 2013/14, zog er sich zehn Minuten vor dem Ende des Champions-League-Viertelfinales gegen Borussia Dortmund einen Faserriss im linken Oberschenkelbizeps zu.

Er fiel 18 Tage lang aus, was vier Spielen (einschließlich des Finales der Copa del Rey und des Champions-League-Halbfinales) entsprach, die für das Schicksal der Mannschaft von Carlo Ancelotti entscheidend waren.

Das könnte dich auch interessieren: Tendinopathie der Bizepssehne: Ursachen

4. Patellasehnenentzündung

Eine weitere der schlimmsten Verletzungen von Cristiano Ronaldo war eine Patellasehnenentzündung im linken Bein. Sie entstand ebenfalls im Jahr 2014, genauer gesagt vier Monate nach dem Faserriss im Bizeps.

Diese Entzündung der Mikrofasern der Kniesehne beeinträchtigte seine Leistung bei der WM 2014 in Brasilien, da er sich nicht, wie von den Ärzten damals empfohlen, ausruhte. Bei Real Madrid wiederum betrug die Genesungszeit 17 Tage, also zwei offizielle Spiele.

5. Bänderdehnung im Knie

Der nächste Punkt auf unserer Liste der Verletzungshistorie von Cristiano Ronaldo ereignete sich im Juli 2016. Hierbei zog er sich eine Zerrung des inneren Seitenbandes im linken Knie zu. Dies geschah nach einer Kippung des Gelenks nach innen, die eine unverhältnismäßige und abrupte Dehnung erforderte.

Infolgedessen war der Torschützenkönig von Portugal und Real Madrid gezwungen, 59 Tage lang zu pausieren (drei offizielle Spiele im weißen Trikot für Real Madrid).

6. Oberschenkelverletzungen

Als Cristiano Ronaldo noch bei Juventus Turin spielte, kam der Moment der Spannung für die Fans der Vecchia Signora, als er ein Qualifikationsspiel für die Euro 2020 bestritt.

Während des Spiels gegen Serbien gaben die Beugesehnen seines rechten Oberschenkels nach, so dass er nach 30 Minuten der ersten Halbzeit das Spiel verlassen musste.

Die Verletzung passierte bei einem Fehlpass von Mittelfeldspieler Rafa Silva, den Cristiano Ronaldo zu retten versuchte. Doch die Notwendigkeit, die Richtung während des Laufes zu ändern, endete in der oben genannten Verletzung des Top-Stürmers.

Er war daraufhin gezwungen, 14 Tage zu pausieren; zwei Wochen in denen Juventus für drei Spiele nicht auf seinen Starspieler zurückgreifen konnte.

7. Krankheitsbedingter Ausfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Als anekdotischer Fall und parallel zu den schlimmsten Verletzungen, die Cristiano Ronaldo im Laufe seiner Karriere als Profifußballer erlitten hat, ist schließlich auch seine Abwesenheit aufgrund von COVID-19 zu nennen.

Die Krankheit beeinträchtigte seine Leistung in der Saison 2020/21, was zu einer 16-tägigen Behandlung und drei verpassten Spielen in der italienischen Serie A führte, in denen Andrea Pirlo ihn nicht einsetzen konnte.

Die unteren Extremitäten von Fußballspielern sind häufig von Verletzungen betroffen
Die unteren Extremitäten von Fußballspielern sind häufig von Verletzungen betroffen. Einer der letzten Ausfälle von Cristiano Ronaldo war jedoch auf eine Infektion mit COVID-19 zurückzuführen.

Cristiano Ronaldo: Seine Verletzungen und sein Lebensstil

Obwohl uns die Verletzungen, die Cristiano Ronaldo erlitten hat, zeigen, dass er keine Maschine ist, nimmt er dennoch einen Ehrenplatz in der Welt des Sports ein. Das wird deutlich, wenn man bedenkt, dass er seit der Saison 2003/04 nicht weniger als 35 Spiele pro Saison absolviert hat. Außerdem liegt die durchschnittliche Anzahl seiner Spiele pro Saison bei 46,3.

All dies ist auf die gesunden Gewohnheiten zurückzuführen, die er seit vielen Jahren pflegt, einschließlich der folgenden:

  • Keine Softdrinks. Wasser ist sein Getränk der ersten Wahl.
  • Seine Ernährung enthält kein rotes Fleisch oder Tiefkühlprodukte.
  • Stattdessen bevorzugt er den Verzehr von Huhn und Fisch.
  • Darüber hinaus teilt Ronaldo die empfohlenen sieben bis acht Stunden Schlaf in fünf Nickerchen von je 90 Minuten Länge auf.

Wir werden sehen, ob die verbleibende Karriere von Cristiano Ronaldo mit größeren Verletzungen enden wird. In der Zwischenzeit zeigen die Statistiken, dass sein Rücktritt noch in weiter Ferne liegt.

Es könnte dich interessieren ...
Tipps für mehr Leistungsfähigkeit im Fitnessstudio
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Tipps für mehr Leistungsfähigkeit im Fitnessstudio

In unserem Beitrag geben wir dir einige Tipps, die dir zu mehr Leistungsfähigkeit im Fitnessstudio verhelfen. Lies weiter!