Toxische Beziehung: Was passiert danach?

26 September, 2017
Du kommst nicht sofort zur Ruhe, wenn du eine toxische Beziehung beendest, du benötigst danach Zeit für dich selbst. Begehe nicht den Fehler, sofort eine neue Beziehung einzugehen, um deine Leere zu füllen. 

Eine toxische Beziehung führt zu einer verletzten Identität, das Selbstwertgefühl wird dadurch zerstört und das grundlegende Konzept authentischer Liebe vernichtet. Der Verlust des Respektes nimmt dem Zusammenleben jeden Sinn.

Das Wort „toxisch“ scheint in Mode zu sein. Oft wird dieser Ausdruck maßlos verwendet, um missbräuchliches, manipulierendes Verhalten zu bezeichnen, das zu emotionalem Leid führt.

Doch jedes Detail muss genau analysiert werden, bevor man diesen weit verbreiteten Ausdruck verwendet, der nicht wissenschaftlich ist.

Hinter einer bestimmten Verhaltensweise kann sich auch eine emotionale Störung oder eine Persönlichkeitsstörung verstecken, die entsprechend behandelt werden muss.
Man sollte deshalb mit Verurteilungen vorsichtig sein. Es gibt viele komplizierte Menschen und komplizierte Beziehungen.
In einer tatsächlich toxischen Beziehung steht jedoch eine Person im Epizentrum, die durch ihre Verhaltensweise den Partner ins Unglück führt und diesen psychologisch misshandelt.
Wenn du diese Situation kennst und eine derartige Beziehung hinter dir hast, wirst du wissen, wie schwierig und schmerzhaft eine toxische Beziehung sein kann.
In unserem heutigen Beitrag geht es um um die Frage, was nach einer toxischen Beziehung passiert.
Wir möchten aufzeigen, dass eine toxische Beziehung Wunden zurücklässt, die geheilt werden müssen, bevor man erneut Wohlbefinden oder Glück erreichen kann. Der Prozess ist schwierig und langsam.

Nach einer toxischen Beziehung bleiben Wunden zurück

Stell dir eine Person vor, die an der Hand durch einen dichten Wald voller Dornensträucher geführt wird.

Sie lässt sich führen, da sie in die andere Person vertraut. Doch sie weiß, dass diese Reise zermürbend ist, es fehlt ihr Luft, die Dornen lassen Wunden auf ihrer Haut zurück…
Arm einer Frau mit Moos im Wasser als Symbol für Leid durch toxische Beziehung
Nichts auf dieser Reise ist schön, kein Hoffnungsschimmer ist am Horizont zu sehen.
Nach einer Zeit entschließt sich die Person dazu, sich von der führenden Hand zu lösen, sich zu distanzieren. Denn sie möchte sich frei fühlen, ihr Glück zurückerobern und der anderen Person ermöglichen, alleine einen anderen Weg zu gehen.
Dabei erfährt sie interessante und gleichzeitig gegensätzliche Dinge:
  • Sie kennt sich selbst kaum: Durch die traumatische Reise sind viele Wunden und Narben zurückgeblieben, die noch offen sind und schmerzen.
  • Sie ist immer müde und erschöpft… Es fehlt ihr der Atem und sie braucht Ruhe, um sich wieder erholen zu können.
  • Sie befindet sich im Wald und hat die Orientierung verloren, sie weiß nicht, in welche Richtung sie gehen soll. 

Mit diesem einfachen Bild möchten wir dich anregen, über etwas Grundlegendes nachzudenken:

  • Nach einer toxischen Beziehung findet das Opfer natürlich Erleichterung, da gibt es keine Zweifel. Doch das Gefühl der Ausgeglichenheit und des Wohlbefindens entsteht nicht unmittelbar.

Die betroffene Person benötigt eine Zeit der Innenschau, um sich selbst zu finden, ihre Wunden zu behandeln und darüber nachzudenken, wo genau im Leben sie sich befindet und welcher Schritt danach kommt.

Entdecke auch diesen Artikel: Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, Aufmerksamkeit und Liebe nicht zu erbetteln

Zeit, um Wunden zu heilen, Zeit für eine Innenschau

Ein großer Fehler wäre, in dieser Situation die innere Leere mit einer neuen Beziehung zu füllen.

  • Damit können die Wunden nicht geheilt werden. Eine neue Beziehung muss warten, denn diese wäre in diesem Augenblick weder gesund noch therapeutisch.
  • Niemand ist dafür verantwortlich, deine Wunden zu heilen, dich zu betäuben oder Arzneimittel für dich zu sein, damit du eine gescheiterte Beziehung vergessen kannst.
  • Du benötigst jetzt Zeit für eine Reise in dein Inneres, um dein Selbstwertgefühl wieder aufzubauen, deine Identität zurückzuerlangen, deine Sehnsüchte zu nähren und Selbstvertrauen zu gewinnen.
toxische Beziehung lässt Frau leiden

Du musst jetzt lernen, Hass, Angst und Frustrationen abzulegen, um stark und selbstsicher aus der Situation hervorzugehen.

  • Du benötigst Zeit, um zu trauern und deine Emotionen zu beschwichtigen, um deinen Zorn zu kananlisieren und allmählich ein resilientes Verhalten zu entwickeln. Du brauchst Zeit, um dir bewusst zu werden, wie wertvoll du bist und was du dir verdient hast.
Erst wenn du dich selbst wieder lieben kannst, bist du bereit, auch eine andere Person zu lieben.
Auch dieser Artikel könnte dich interessieren: Misshandlung in jugendlichen Beziehungen

Meine Würde akzeptiert keine Erniedrigung und keine neue toxische Beziehung

Sicher kennst du auch Personen in deinem Umkreis, die nach einer toxischen Beziehung erneut in dieselbe Situation verfallen.

In dieselbe missbräuchliche Dynamik zu geraten, kommt viel häufiger vor, als wir uns denken.

  • Deshalb ist es sehr wichtig, über eine konkrete Tatsache nachzudenken: Du benötigst nach einer toxischen Beziehung ein starkes Selbstwertgefühl und solltest nicht vergessen, dass die Würde nicht verkauft wird und nicht gekauft werden kann. Es gibt sie nicht im Sonderangebot und sie wird auch nicht verschenkt!
  • Wenige Prinzipien des psychologischen Wohlbefindens sind so wichtig, wie das Wissen, dass du dir das Beste verdient hast, dass Liebe nicht mit Leiden gleichzusetzen ist. Harmonisches Alleinsein ist immer einer ungesunden, egoistischen und schädlichen Beziehung vorzuziehen!
Toxische Beziehung: Frau kniet auf dem Boden und leidet

Du solltest jedoch nicht vergessen, dass das Ende einer toxischen Beziehung nicht bedeutet, dass du sofortiges Glück finden kannst.

Lesetipp: Oxytocin: das Hormon der Liebe, hat auch seine dunklen Seiten

Du benötigst Zeit für dich selbst, um deine Wunden zu heilen, dein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen und deine Würde zu finden.

Du darfst denselben Fehler nicht noch einmal begehen! Lerne aus deinen Schmerzen und deiner Erfahrung und verbanne jede toxische Liebe aus deinem Leben.

Lesetipp: Pflege die Liebe an der Wurzel, damit sie blüht

Titelbild freundlicherweise zur Verfügung gestellt von © wikiHow.com

Auch interessant