Situationen, in denen man Untreue nicht verzeihen kann

Eine Beziehung ist niemals dieselbe, nachdem einer der Partner eine Affäre hatte. Obwohl es auch viele Gründe geben mag, den Versuch zu unternehmen, Verständnis dafür zu entwickeln, gibt es auch einige Situationen in denen der oder die Betrogene die Untreue des Partners nicht verzeihen kann.
Situationen, in denen man Untreue nicht verzeihen kann

Letzte Aktualisierung: 30. April 2021

Eine außereheliche Affäre ist ein großer Vertrauensbruch. Sie zerstört häufig die enge Bindung zwischen den Partnern und auch die Bereitschaft des Betrogenen, sich weiterhin in gleichem Maße für den Partner zu engagieren. Untreue ist ein Eingriff in die Intimität und führt zu viel Leid und Verletzungen. Wenn ein Partner in einer Beziehung untreu ist, ist es durchaus normal, dass der Lebensgefährte diese Untreue nicht verzeihen kann.

Wenn die Basis einer Beziehung derart beschädigt wurde, ist es logisch, dass der oder die Betrogene darüber nachdenkt, ob sich die Fortsetzung der Partnerschaft überhaupt noch lohnt. Und tatsächlich gibt es einige Situationen, in denen es besser ist, sie zu beenden. In unserem heutige Artikel nennen wir dir fünf Beispiele für Umstände und Situationen, in denen du deine Beziehung am besten nicht weiter aufrechterhalten solltest, weil du den Betrug nicht verzeihen kannst.

Untreue und Situationen, in denen man sie nicht verzeihen kann

Es gibt viele Gründe für Untreue. Dennoch ist das Resultat meist dasselbe: Ein Betrug beeinträchtigt eine Beziehung sehr nachhaltig und kann sie in ihren Grundfesten erschüttern. Der Grund hierfür liegt darin, dass Untreue eine Form des Verrats ist. Sie ist fast wie ein „Angriff“ auf die Basis des gegenseitigen Vertrauens und Engagements.

Daher befindet sich der betrogene Partner oft in einem Dilemma. Sollst du diesen Fehltritt verzeihen und versuchen, die Beziehung weiterhin aufrechtzuerhalten? Aber häufig wird dabei vergessen, dass niemand dazu verpflichtet ist, eine Partnerschaft nach der Untreue des Lebensgefährten fortzusetzen. Wenn du die Vor- und Nachteile beider Optionen abgewogen hast, liegt es an dir, eine wichtige Entscheidung zu treffen. Und es ist absolut legitim, dem untreuen Partner zu sagen, dass es vorbei ist.

Oft bittet ein Mensch, der untreu war, um Vergebung und wünscht sich, die Beziehung fortzusetzen, als wäre nie etwas passiert. Allerdings gibt es einige Dinge, die nur sehr schwer wieder oder gar nicht wieder “repariert” werden können. Das Vertrauen ist erst einmal weg. Und wie es der Historiker Nicolae Lorga ausgedrückt hat: “Man kann das Vertrauen eines Menschen nur einmal verlieren.”

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Gründe, eine Beziehung nach Untreue zu beenden. Hier sind fünf davon.

Sexuell übertragbare Krankheiten

Untreue nicht verzeihen - Geschlechtskrankheiten
Geschlechtskrankheiten sind eines der Hauptrisiken der Untreue.

Promiskuität und ungeschützter Geschlechtsverkehr können sehr gefährlich sein. Viele sexuell übertragbare Krankheiten wie Syphilis, Gonorrhoe, HIV oder Herpes genitalis werden auf diese Weise sehr leicht von einem daran Erkrankten auf den Sexualpartner übertragen.

Daher solltest du bedenken, dass dein untreuer Partner dich nicht nur körperlich und emotional betrogen hat, sondern auch keine Rücksicht auf deine Gesundheit und deine persönliche Integrität genommen hat. Mit anderen Worte, seine (oder ihre) Unreife war größer als das Bedürfnis, dich als Partner zu schützen.

Wenn du nicht sicher bist, ob dies nur eine einmalige Situation war oder du glaubst, dass dein Partner auch in Zukunft Probleme mit der Treue haben wird, solltest du zudem folgende Überlegung berücksichtigen: deine Gesundheit ist das Wichtigste.

Diesen Artikel solltest du ebenfalls lesen:

Untreue deines Partners: woran kannst du sie erkennen?

Untreue lässt sich nicht verzeihen, wenn sie dein Selbstwertgefühl nachhaltig beeinträchtigt

Viele Menschen neigen dazu, sich selbst die Schuld zu geben, wenn sie von ihrem Partner betrogen wurden. Darüber hinaus versuchen auch einige Fremdgänger, ihren Partner für ihre Untreue verantwortlich zu machen, indem sie ihm oder ihr Dinge sagen wie: “Unser Sexualleben ist nicht mehr, wie es einmal war, wir sind in eine Routine geraten” usw.

Wenn man einem anderen Menschen die Verantwortung für das eigene Handeln gibt, ist dies in jedem Fall eine Form der Manipulation und ein plumper Versuch, die Konsequenzen einer selbstsüchtigen persönlichen Entscheidung nicht übernehmen zu müssen. Denn niemand trägt die Schuld für das untreue Verhalten seines Partners.

Eine weitere Folge der Untreue ist, dass sie das Selbstwertgefühl des Betrogenen beeinträchtigt. Aus diesem Grund fühlt sich der betrogene Partner oft schuldig. Daher solltest du also auch bedenken, dass du mit dieser Wunde leben, dich davon erholen und lernen musst, die Dinge klar zu sehen, wenn du die Untreue vergeben willst.

Aber diese Verletzung kann auch ein Weckruf für dich sein und du wirst verstehen, dass der Schmerz all das gar nicht wert ist. Vielleicht fühlst du dich wertlos, obwohl in Wirklichkeit der Egoismus und die Unreife deines Partners die Ursache dafür sind. Wenn du dich also schuldig fühlst, dann ist es besser, die Beziehung zu beenden und dir etwas Zeit zu geben, um das Erlebte zu verarbeiten.

Nach der Untreue des Partners ist das Vertrauen gebrochen

Untreue nicht verzeihen - Frau ignoriert Mann
Untreue zerstört das Fundament von Vertrauen und Respekt in einer Beziehung.

Wir haben bereits erwähnt, dass Vertrauen einer der Grundpfeiler in jeder Beziehung ist. Untreue zerbricht und zerstört dieses Vertrauen und untergräbt das, was im Laufe der Zeit mit Engagement und Anstrengung aufgebaut wurde. Vielleicht bist du dir dessen gar nicht bewusst, aber Beziehungen entstehen nicht aus heiterem Himmel. Sie werden im Laufe der Zeit aufgebaut.

So gesehen geht es bei Untreue auch um eine Missachtung all dessen, was sich beide Partner so lange gemeinsam aufgebaut haben. Aber ein untreuer Partner berücksichtigt dies nicht. Zumindest nicht in dem Moment der Untreue. In dieser Situation scheint all das nicht wichtig genug zu sein und er (oder sie) setzt dies aus einer Laune heraus unbedacht aufs Spiel.

Aber wie kannst du einem Menschen vertrauen, der dich im Stich lässt und dir untreu wird? Es ist tatsächlich sehr schwierig, Vertrauen wiederzugewinnen und wieder aufzubauen, wenn es einmal verloren und gebrochen ist. Der Treuebruch wird möglicherweise ein immer lauernder Schatten bleiben.

Vergeben, aber nie vergessen…

Wie du weißt, ist es eine Sache zu vergeben und eine ganz andere zu vergessen. Darüber hinaus können Ereignisse, die so schmerzhaft wie Untreue sind, nur selten aus dem Gedächtnis gelöscht werden. Dies ist auch einer der Gründe, warum es so kompliziert ist, wieder Vertrauen zu gewinnen.

Daher solltest du bedenken, dass du die Untreue deines Partners niemals vergessen kannst. Sie wird immer in deinem Hinterkopf bleiben und das Unbehagen, den Schmerz, die Verletzung und die Wut, die du verspürt hast, als du davon erfahren hast, wirst du ebenfalls nicht vollkommen auslöschen können. Du weißt, dass die Beziehung niemals mehr wie zuvor sein wird.

Aus rationaler Sicht ist es durchaus möglich, Untreue zu überwinden. Allerdings sind die Dinge aus emotionaler Sicht wesentlich komplizierter.

Bei wiederholter Untreue des Partners ist es nahezu unmöglich, dieses Verhalten zu verzeihen

Untreue nicht verzeihen-Mann überrascht Partner mit anderer Frau
Wenn dich dein Partner betrogen hat, untergräbt das daraus resultierende Misstrauen deinen Stolz und dein Selbstwertgefühl, weil du nicht aufhören kannst, darüber nachzudenken, ob dies wieder vorkommen wird.

Die meisten Fremdgeher sind vermutlich “Wiederholungstäter”. Zumindest, wenn man der Sexologin Tracey Cox Glauben schenkt. In ihrem Buch Hot Relationships: How to Have One (auf Deutsch: Heiße Beziehungen und wie man eine führen kann) sagt sie, dass ein Betrüger immer ein Betrüger bleibt. Darüber hinaus versprechen untreue Partner oft, dass sie es nicht noch einmal tun werden, aber dies sind größtenteils nur leere Worte. Sobald sich Misstrauen in einer Beziehung breitgemacht hat, wird der zweite Fehltritt den Stolz, die Würde und das Selbstwertgefühl des betrogenen Partners noch tiefer erschüttern.

Wie du siehst, ist es für eine Beziehung und die Menschen, die sie ausmachen, sehr schwierig, nach einer Untreue noch dieselben zu sein. Außerdem kommt es sehr häufig vor, dass der betrogene Partner nicht in der Lage ist, das Vertrauen in den anderen zurückzugewinnen. Aber das muss er (oder sie) auch gar nicht unbedingt.

Wenn du dir also überlegst, ob du Untreue verzeihen sollst oder nicht, bedenke, dass du nichts falsch gemacht hast. Vor allem musst du dich erst einmal wieder erholen und dir dafür Zeit geben. Denn was wirklich weh tut, ist das Gefühl, jemandem vertraut zu haben, der unreif, egoistisch und respektlos ist.

Es könnte dich interessieren ...
Soll man Untreue ignorieren, um die Beziehung zu retten?
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
Soll man Untreue ignorieren, um die Beziehung zu retten?

Soll man Untreue ignorieren und einfach wegsehen, um die Beziehung zu retten? Wir laden dich ein, mit uns darüber nachzudenken.



  • Felson, RJ, Scheff, TJ y Retzinger, SM (1993). Emociones y violencia: vergüenza y rabia en conflictos destructivos . Psicología social trimestral (Vol. 56, p. 305). iUniverse. https://doi.org/10.2307/2786667
  • Rizo, D. (2018). ¿Qué dice la psicología sobre la infidelidad? Retrieved May 13, 2019, from https://lamenteesmaravillosa.com/que-dice-la-psicologia-sobre-la-infidelidad/
  • Canto Ortiz, J. M., García Leiva, P., & Gómez Jacinto, L. (2009). Celos y emociones: Factores de la relación de pareja en la reacción ante la infidelidad. Athenea digital: revista de pensamiento e investigación social, (15), 039-55.
  • Cox, T. (2000). Hot relationships: how to have one. Random House.