Schweißflecken loswerden: 5 Tipps für makellose Kleidung

· 10 Oktober, 2018
Die bleichende Wirkung natürlicher Inhaltsstoffe kann dazu beitragen, Reste, die zu Schweißflecken in der Kleidung führen, zu beseitigen, ohne die Kleidung zu beschädigen.

Wie man hartnäckige Schweißflecken loswerden kann, erfährst du in unserem heutigen Beitrag. Denn es ist nicht immer einfach, die Rückstände von Deo oder Schweiß, die sich in der Kleidung festsetzen, wieder zu entfernen.

Im Handel gibt es zwar viele verschiedene Fleckenentferner, doch diese enthalten schädliche Chemikalien, die nicht nur deine Gesundheit, sondern auch die Umwelt belasten. Zum Teil wird damit auch die Textilie beschädigt oder verfärbt. 

Was kannst du also tun, damit deine Kleidung wieder makellos aussieht? Die Lösung ist einfach. Wir stellen dir heute verschiedene alternative Produkte, mit denen du Schweißflecken loswerden kannst. Probier sie gleich aus!

Schweißflecken loswerden: hilfreiche Tipps

Schweißflecken sehen nicht nur unschön aus, sondern sind auch ein hygienisches Problem. Die Rückstände führen oft zu einen unangenehmen Geruch, wenn du das Kleidungsstück erneut anziehst. Versuche es deshalb mit folgenden Tipps und Tricks.

1. Weißer Essig und Maisstärke

Schweißflecken loswerden mit weißem Essig und Maisstärke

Eine Mischung aus weißem Essig und Maisstärke kann die Rückstände von Schweiß, die sich in der Kleidung festsetzen, absorbieren. Außerdem neutralisiert das Gemisch starke Gerüche und sorgt dafür, dass weiße Kleidung wieder strahlt.

Zutaten

  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)
  • 1/2 Glas weißer Essig (100 ml)
  • 1/2 Tasse Maisstärke (100 g)

Anweisungen

  • Zunächst Wasser erhitzen. Sobald es kocht, mit dem weißen Essig vermischen.
  • Anschließend die Maisstärke hinzugeben und gut umrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat.
  • Das Kleidungsstück eintauchen und 30 bis 40 Minuten einwirken lassen.
  • Zum Schluss wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Lies auch: 5 Hausmittel gegen übermäßiges Schwitzen

2. Zitronensaft und Salz

Zitronen enthalten bleichende Inhaltsstoffe, die der Textilie jedoch nicht schaden. Das Salz absorbiert die Schweißrückstände und beseitigt starke Gerüche aus dem Stoff.

Zutaten

  • Der Saft einer Zitrone
  • 3 Löffel grobes Salz (45 g)

Anweisungen

  • Die Zitrone auspressen und den Saft mit dem Salz mischen, bis eine Paste entsteht.
  • Anschließend den Fleck mit der Mischung einreiben und 30 Minuten einwirken lassen.
  • Danach mit lauwarmem Wasser befeuchten und wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

3. Natron und Wasserstoffperoxid

Schweißflecken loswerden mit Natron und Wasserstoffperoxid

Wenn du Schweißflecken loswerden möchtest, kannst du auch auf dieses einfache Rezept zurückgreifen. Dazu musst du nur Natron und Wasserstoffperoxid mischen und die gelblichen Flecken aus deiner Kleidung verschwinden.

Zutaten

  • 2 Löffel Natron (18 g)
  • 1/2 Tasse Wasserstoffperoxid (125 ml)

Anweisungen

  • Die Zutaten gut vermischen.
  • Dann die Mischung auf die Flecken geben und vorsichtig mit einer weichen Bürste einreiben.
  • 15 Minuten einwirken lassen und mit Wasser befeuchten.
  • Anschließend für optimale Ergebnisse mit flüssigem Waschmittel in der Waschmaschine waschen.

4. Aspirin und Zitrone

Aspirin wirkt nicht nur gegen Kopfschmerzen, dieses Medikament hilft auch schonend und sanft bei Schweißflecken in der Kleidung.

Zutaten

  • 3 Aspirin
  • Der Saft 1/2 Zitrone
  • 1 Glas Wasser (200 ml)

Anweisungen

  • Zunächst die Aspirin zerkleinern, bis ein feines Pulver entsteht.
  • Dann in einen Behälter geben und mit dem Saft einer halben Zitrone vermischen.
  • Das Wasser hinzugeben.
  • Zum Schluss auf das Kleidungsstück aufsprühen und mit einer weichen Bürste verreiben.
  • Wenn der Fleck sehr hartnäckig ist, die Mischung ohne Wasser verwenden.
  • Anschließend in die Waschmaschine geben und an der Sonne trocknen lassen.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Weichspüler selber machen und die Umwelt schonen

5. Natron und weißer Essig

Schweißflecken loswerden mit Natron und Essig

Mit der Kombination dieser natürlichen Zutaten kannst du Schweißflecken loswerden und deine Kleidung von Schmutz befreien. Und das Beste ist: Die Farben verlieren dadurch nicht an Leuchtkraft. Außerdem macht die Mischung zarte Stoffe weicher.

Zutaten

  • 1 Tasse weißer Essig (250 ml)
  • Wasser (so viel wie nötig)
  • 1 Tasse Natron (200 g)
  • 1 Löffel Salz (15 g)

Anweisungen

  • Zunächst den weißen Essig mit heißem Wasser in einem größeren Plastikbehälter mischen.
  • Das Kleidungsstück eintauchen und 20 Minuten im Wasser lassen.
  • Anschließend Natron und Salz mischen, bis eine Paste entsteht.
  • Das Kleidungsstück herausnehmen und gut auswinden.
  • Danach die Paste auf die Flecken geben und diese mit einer Bürste bearbeiten.
  • 20 Minuten einwirken lassen und wie gewohnt waschen.
  • Anschließend an der Sonne trocknen lassen.

Vergiss nicht, dass die Wirkung dieser Mischungen je nach Stoff variieren kann. Wenn nötig kannst du die Anwendung auch wiederholen, um die Flecken vollständig zu beseitigen.