Ruhiger leben, besser leben!

Ruhiger leben kann der Schlüssel zu mehr Gesundheit und einem besseren, längeren Leben sein. Erfahre, wie du ruhiger leben lernen kannst!

Ruhiger leben ist eine der effektivsten Gewohnheiten, um die Gesundheit zu fördern und Stress zu vermeiden. Du findest Ausgleich in der Bewegung, aber auch Singen und Tanzen können eine große Hilfe sein.

Warum sollten wir ruhiger leben?

Ruhiger leben? Wieso? Ist nicht „Action“ ein Synonym von „Leben“? Je mehr Zeit vergeht und je älter wir werden, desto mehr Verantwortung und Verpflichtungen häufen sich an und bringen ihre Herausforderungen mit sich.

Niemand ist davon befreit, von Momenten des Friedens und der Freude zu Herausforderungen und Schwierigkeiten zu gehen und umgekehrt.

Die gegenwärtige Welt, die uns dazu bringt, mit voller Geschwindigkeit und unter Druck zu leben, ist eine ständige physische, emotionale und spirituelle Abnutzung.

Durch die Fragilität und die hohen Anforderungen des Alltags werden Krankheiten wie Stress und Depression ausgelöst, die heute als die großen Übel des 21. Jahrhunderts gelten.

Die Wurzel dieser Probleme hat jedoch mit der Denkweise und der Interpretation der Realität zu tun. Menschen, die sich trotz der Widrigkeiten des Lebens entspannen können, entwickeln weniger Stressprobleme.

Während Stress ein natürlicher Prozess des menschlichen Körpers ist, gibt es mehrere Optionen und Methoden, um ihn unter Kontrolle zu halten und Stress nicht zum negativen Gesundheitsfaktor unseres Lebens zu machen.

Ruhiger leben ist ein Schlüssel, der den Teufelskreis stoppen kann.

Folgen von stressigem Alltag

Im Allgemeinen sind Stress und Depression mit niedrigen Produktivitäts-, Leistungs- und Effektivitätsraten in verschiedenen Bereichen des täglichen Lebens verbunden.

Es gibt natürlich auch positiven Stress, doch dieser ist zeitlich begrenzt und hat mit einem ruhigen Leben nichts zu tun.

Die negativen Auswirkungen von Stress können unsere Gesundheit schädigen. Wir sind anfälliger für körperliche Erkrankungen und psychische Störungen aufgrund der Schwächung des Immunsystems.

Zu den Pathologien, die wir durch Stress entwickeln können, gehören die folgenden:

  • Angststörungen
  • Schlaflosigkeit
  • Colitis nervosa
  • Depression
  • Sexuelle Störungen
  • Bluthochdruck
  • Myokardinfarkt
  • Magengeschwüre
  • Reizdarm
  • Psychosen…

Die Liste ist beliebig erweiterbar. Wenn wir jedoch unseren Stress unter die Lupe nehmen und anfangen, „ruhiger leben“ zu unserem Lebensmotto zu machen, können all diese Gesundheitsrisiken aus unserem Leben verschwinden.

Ruhiger leben – besser leben! Probiere dazu folgende Gewohnheiten:

In Maßen und gesund essen

Die Hektik des Lebens lässt uns Mahlzeiten auslassen oder sie durch unausgewogenes Fast Food, Fertigmahlzeiten und Industrielebensmittel ersetzen, was ein großer Fehler ist.

Es sollte daran erinnert werden, dass gesundes Essen unserem Körper hilft, genügend Nährstoffe zu bekommen, um mit Stresssituationen fertig zu werden.

Unser Körper kann zum Beispiel aus komplexen Kohlenhydraten Serotonin gewinnen, ein Hormon, welches oft als „Glückshormon“ bezeichnet wird und uns und unsere Psyche widerstandsfähiger macht – und das nicht nur bei Stress!

Lasse dir von einem zertifizierten Ernährungsberater (frage deine Krankenkasse, nicht dein Sportstudio!) erklären, wie deine Ernährung aussehen sollte!

Frau möchte ruhiger leben durch Sport Sei aktiv!

Aktiv sein, meinst du, hat wenig mit „ruhiger leben“ zu tun? Doch! Bewegung ist nötig, um abzuschalten, den Stress abfallen zu lassen und Stresshormone abzubauen.

Aktiv zu sein und es zu bleiben hat Vorteile auf körperlicher und psychologischer Ebene.

Es ist bekannt, dass Bewegung die Freisetzung von Endorphinen fördert, was hilft, sich glücklicher zu fühlen.

Im Gegenzug verbessert es auch die körperliche Leistung. Darüber hinaus entspannt die Bewegung die Psyche und den Körper, sorgt für Wohlbefinden und reguliert den Schlaf.

Bewegung trägt so zur Reduzierung von Stress und Aggression bei.

Frau möchte ruhiger leben und genießt Entspannung auf dem SofaSchlafe genug und gut

Endlich ein Punkt, der dich ruhiger leben lässt: schlafen!

Doch nicht nur Schlaf lässt dich ruhiger leben, wie du soeben gelernt hast, gehört auch Aktivität dazu!

Es ist wichtig, nachts gut zu schlafen, denn während des Schlafzyklus organisiert das Gehirn die große Menge an Informationen, denen es tagsüber ausgesetzt war.

Dieser Prozess ermöglicht es dem Körper, sich von der Belastung und den Auswirkungen des Stresses zu erholen. Mit anderen Worten, der Zustand von Körper und Geist wird im Schlaf bestenfalls wiederhergestellt.

Es gibt auch Studien, die zeigen, dass das Schlafen als Paar dazu beitragen kann, das Stressempfinden zu reduzieren, da die Kortisolspiegel und die Oxytocinproduktion ansteigen.

Erwachsene sollten zwischen 7 und 9 Stunden am Tag, Senioren 7 bis 8 Stunden, Jugendliche zwischen 8 und 10 und schließlich Kinder von 8 bis 12 Stunden als ungefähre Zeit schlafen.

ruhiger leben mit MeditationLass Musik in dein Leben!

In dem Buch „Wie man nach Don Quijote glücklich ist“ von David García-Rodrigo Roquero wird darauf hingewiesen, dass Musik und Gesang die positiven Emotionen und die Motivation anregen und steigern.

Dieser Effekt führt zur Produktion von Endorphinen, die zum Wohlbefinden beitragen, Ängste lindern und uns von Schmerzen ablenken.

Es heißt, das ganze Universum sei Harmonie und Rhythmus. Es gibt keinen Stress in ihm, weil das bedeuten würde, aus dem Rhythmus zu geraten.

Das sind die Grundlagen der Musik. Lass also Musik in dein Leben, indem du Musik hörst, singst oder tanzt!

Beim Singen atmen wir tief und bringen mehr Sauerstoff in den Körper. Folglich entspannt sich der Körper. Es begünstigt auch die Produktion von Endorphinen und Oxytocin, also lindert es Angstzustände und Stress.

Singen verbessert in einigen Fällen auch die Symptome der Depression und der Einsamkeit.

Wenn wir tanzen, beeinflusst der Rhythmus der Musik das Herz und den Atemrhythmus. Darüber hinaus beruhigt es die linke Hemisphäre des Gehirns, die für die reflexiven Funktionen verantwortlich ist, und macht Platz für Emotionen und Intuition.

Wenn du also ruhiger leben möchtest im Sinne von „Stress lass nach“, dann solltest du dein Leben öffnen für gute Ernährung, guten Schlaf und viel Bewegung und Musik. Das meiste davon ist gratis. Also, was hindert dich daran?

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant