Rosinen – köstlich und sehr gesund

Der Konsum von Weintrauben wird empfohlen, um Augenproblemen vorzubeugen. Diese aktivieren die Durchblutung und nähren die Kapillargefäße. Da Weintrauben auch viel Kalzium enthalten, schützen sie gleichzeitig vor Osteoporose.

Rosinen sind getrocknete Trauben, das wissen sicher alle. Sie fallen in die Kategorie der Trockenfrüchte und sind in vielen Gerichten sehr begehrt. Kinder mögen Rosinen, Liebhaber von süß-saurem oder süßen Gerichten ebenso. Sie haben eine sehr sanfte aber fleischige Textur und sind einfach unwiderstehlich. Erfahre in diesem Artikel Genaueres über diese so beliebte Trockenfrucht.

Eigenschaften der Rosinen

  • Sie sind sehr energiereich: Sie beinhalten alle Nährstoffe der Trauben, jedoch viel konzentrierter. Sie besitzen schnell aufnehmbare Kohlenhydrate. 70% davon bestehen aus Fruktose. Sie sind besonders für Kinder und Sportler geeignet, da sie sehr energiereich sind. Rosinen sind sogar bei Anämie geeignet, weil sie reichlich Eisen, Kupfer und Mangan beinhalten. Rosinen helfen bei einer Gewichtszunahme.
  • Rosinen stärken das Nervensystem: Diese Trockenfrucht wirkt belebend und stärkend, da sie einen hohen Grad an Mineralien und Vitaminen der B-Gruppe besitzt. Sie eignet sich prima bei körperlicher Erschöpfung, Stress oder chronischem Erschöpfungssyndrom. Studenten und ältere Menschen sollten Rosinen zu sich nehmen, da sie die Hirnfunktionen verbessern und Gedächtnisschwäche vermeiden. Sie sind eine hervorragende Zufuhr von Flavonoiden, Antioxidantien und können vorbeugend gegen Alzheimer helfen.
  • Sie helfen gegen Verstopfung: Getrocknete Weintrauben sind ideal gegen Verstopfung, da sie leichte abführende Eigenschaften haben und organische Säuren, Fruktose und Pektin enthalten. Pektin hilft, den Darm zu reinigen und fördert die Bildung von vermehrtem Stuhl. Sie sind also ausgezeichnet für eine Darmkrebsvorbeugung.

Rosinen

  • Rosinen pflegen die Augen: Ihre Phytonutrienten pflegen die Augengesundheit. Sie schonen unsere Augen gegen Alterung und Oxidation, die Durchblutung wird verbessert und die Kapillaren werden genährt. Diese Trockenfrucht ist perfekt bei Sehschwäche, Glaukom, Nachtblindheit oder Katarakt.
  • Sie remineralisieren die Knochen: Getrocknete Weintrauben enthalten einen hohen Grad an Kalzium und Magnesium, zwei unentbehrliche Nährstoffe für die Knochenbildung. Sie schützen vor Osteoporose und verbessern die Gesundheit der Gelenke. Sie sind besonders für Frauen während der Schwangerschaft und der Stillzeit geeignet, da in diesen Etappen der Kalziumbedarf steigt. Sie können auch bei Arthritis und Arthrose helfen, da sie schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Bemerkenswert ist, dass sie die schädlichen Wirkungen eines Proteinüberschusses reduzieren, die von „entkalzifizierenden“ Lebensmitteln (z. B. kohlensäurehaltige Getränke, Cola oder Kaffee) verursacht werden.
  • Rosinen haben aphrodisische Eigenschaften: In verschiedenen Ländern gelten Rosinen als starkes Aphrodisiakum. Aus diesem Grund werden sie oft für die Zubereitung von Desserts oder Süßspeisen verwendet. Diese Eigenschaft ist auf ihre energiespendende Wirkung und dem hohen Anteil an Aminosäuren (Arginin) zurückzuführen. Diese Aminosäure erhöht die Libido und beugt gegen Impotenz und Unfruchtbarkeit vor. Im alten Ägypten wurden spezielle Mischungen aus Rosinen und Honig für Liebestreffen hergestellt.

Rosinen2

  • Mittel gegen Fieber: Diese Trockenfrüchte sind ein gutes Mittel gegen Fieber, da sie mehr organische Säuren beihalten, als frische Trauben und somit ihre erfrischenden Eigenschaften Fieber reduzieren.
  • Appetithemmer: Obwohl behauptet wird, dass Rosinen wegen ihrem hohen Kaloriengehalt bei Fettleibigkeit nicht angebracht sind, hat sich genau das Gegenteil herausgestellt, da sie den Cholesterinspiegel und den Appetit verringern und sättigend wirken. Sie sind außerdem bei Heißhunger eine natürliche Alternative. Trotzdem sollte ein Arzt um Rat gefragt werden, da sie einen hohen Zuckeranteil haben.
  • Rosinen neutralisieren Azidose:  Azidose ist ein Zustand, in dem die Säure in unserem Blut ansteigt und Kohlenstoffdioxid nicht richtig abgeatmet wird. Ein für unseren Organismus wirklich sehr ernster Zustand, da u. a. Nierenablagerungen, Gicht, Tumore, Krebs, Arthritis, Haarausfall oder Hauterkrankungen verursacht werden können. Getrocknete Weintrauben beinhalten Kalium und Magnesium und neutralisieren die Azidoseentstehung.
  • Sie helfen bei der Mundpflege: Einer der Bestandteile der Rosinen ist Oleanolsäure, die eine wichtige Rolle zum Schutz gegen Karies, Empfindlichkeit und Zahnschwäche spielt. Sie vermeiden auch die Fortbildung der Hauptbakterien, die Karies und Plaque auslösen. Da getrocknete Weintrauben auch Kalzium beinhalten, helfen sie, Schäden an den Zähnen zu vermeiden.

SH77 Scavenger Hunt 101 "Wrinkles"

  • Sie schützen das Herz: Katechin ist ein Antioxidans, das in Rosinen enthalten ist. Es wirkt gegen Cholesterin, reinigt die Arterien und schützt vor Herzerkrankungen. Außerdem reguliert es den Bluthochdruck und die Durchblutung.

Wie sollten Rosinen verzehrt werden?

Rosinen sind mehr als nur köstlich und können unverarbeitet oder in Nachspeisen und anderen Gerichten konsumiert werden. Einige Beispiele für Gerichte mit getrockneten Weintrauben: Mangold mit Kartoffeln und Rosinen angebraten; Schweinefilet mit Rosinen und Pinienkernen; Kokosnuss-Rosinen-Eis; Reis mit Orange und Rosinen; Nudeln mit Walnüssen und Rosinen; gebackener Apfel mit Rosinen; Rosinenpudding; Schoko-Rosinen-Chips; Canelloni mit Lauch, Huhn und Rosinen; Apfel-Rosinen-Pie; Stockfisch mit Pinienkernen und getrockneten Weintrauben; Fleisch-Rosinen-Taschen; Kuskus; tropikalischer Reis; Karottenkuchen mit Rosinen und alles was deinen Gaumen erfreut.

Rosinen4

Kategorien: Natürliche Heilmittel Tags:
Auch interessant