Palmherz: Nutzen und Nährwert

Hast du bereits von den gesundheitlichen Vorteilen gehört, die der Verzehr des Palmherzens mit sich bringt? Es ist eine Quelle wichtiger Nährstoffe, die die Körperfunktionen optimieren können. Lies weiter, um einige Tipps darüber zu erhalten, wie du dieses Gemüse in deine Ernährung aufnehmen kannst.  
Palmherz: Nutzen und Nährwert

Letzte Aktualisierung: 14. Juni 2021

Das Palmherz ist ein zartes, vielseitiges, gesundes und im Grunde köstliches Blattgemüse in der Gourmetküche. Dieses Gemüse stammt von verschiedenen Palmen, die in Südamerika wachsen. Von dort werden sie in verschiedene Teile der Welt exportiert und bereichern somit die Gastronomie anderer Länder. So erfreut sich diese Zutat beispielsweise unter französischen Köchen an großer Beliebtheit.

Nach einer langen Ernte entfernen die Bauern die Rinde und die fasrigen Schichten, die eine Gruppe von ungeöffneten, unreifen Blättern oder das Palmherz selbst umgeben. Die Textur und der Geschmack des Palmherzens sind mild und es wird in vielen europäischen Gerichten verwendet.

Laut der Zeitschrift Agronomía Mesoamericana wächst der weltweite Konsumtrend des Palmherzen und so vermarkten die Produzenten ihn in seiner konservierten Form. Das bolivianische Institut für Außenhandel berichtet, dass Frankreich der wichtigste Importeur weltweit ist, gefolgt von den USA und Argentinien.

Der Nährwert des Palmherzens

Das Palmherz stammt von verschiedenen Palmen, die in Südamerika wachsen

Im Folgenden werden wir uns die wichtigsten Makro- und Mikronährstoffe, in diesem Fall Mineralstoffe, des konservierten Palmherzens genauer ansehen. Diese Produkte enthalten in der Regel auch Wasser, Salz und Zitronensäure.

Makronährstoffe

Das Palmherz ist kalorienarm, enthält kein Fett und hat einen hohen Wassergehalt. Darüber hinaus ist das Gemüse reich an Ballaststoffen, unter denen sich unverdauliche Kohlenhydrate finden, was es ideal für Diäten zur Gewichtsabnahme macht.

Laut der Tabelle zur Nahrungszusammensetzung enthalten 100 Gramm zarte Palmherzen die folgenden Makronährstoffe:

  • Kalorien: 36 %
  • Proteine: 4 %
  • Fett: 0,06 %
  • Gesamtkohlenhydrate: 3,6 %
  • Ballaststoffe: 3,57 %
  • Wasser: 91 %

Mineralstoffe

Dieselbe Lebensmitteltabelle zeigt die Prozentsätze der täglichen Empfehlungen, die Palmherzen in Bezug auf Mineralien abdecken:

  • Kupfer: 70 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Kalium: 38 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Zink: 36 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Phosphor: 20 % der empfohlenen Tagesdosis
  • Natrium: 357 Milligramm pro 100 Gramm Palmherzen

Der wichtigste Mineralstoff in diesem Gemüse ist Kupfer, das 70 % der empfohlenen Tagesdosis erreicht. Doch auch Kalium und Zink stehen mit mehr als 30 % der empfohlenen Zufuhr in einem guten Verhältnis. Der hohe Natriumgehalt ist auf das zur Konservierung verwendete Salz zurückzuführen.

Nach Angaben des International Institute of Plant Nutrition wird der Vitamingehalt von Palmherzen durch die Wärme beeinflusst, die sie während der Verarbeitung erhalten.

Vorteile, die die Aufnahme des Palmherzens in die Ernährung mit sich bringt

Das Nährwertprofil des Palmherzens macht es zu einem großartigen Verbündeten im Kampf gegen Krankheiten. Lass uns im Folgenden einen Blick auf die Vorteile werfen, die sein Verzehr mit sich bringt:

Das Palmherz ist ideal, um Gewicht zu verlieren

Dieses Gemüse ist ideal, um Gewicht zu verlieren

Einige Experten bringen die Gesamtkalorienzufuhr mit der Gewichtskontrolle in Verbindung. Die minimale Menge an Fett und Energie, die Palmherzen liefern, machen sie perfekt für eine kalorienarme Ernährung. Eine Portion liefert nur 36 Kalorien. Aus diesem Grund ist das Palmherz ein ausgezeichneter Ersatz für kalorienreiches Gemüse wie Getreide, sowie Knollen- und Wurzelgemüse im Allgemeinen.

Außerdem sind die Ballaststoffe und das Wasser in diesem Gemüse nachweislich sättigend und wirken sich positiv auf eine geringe Energieaufnahme aus. Laut der Ernährungspyramide bestehen die Kohlenhydrate im Palmherz zu fast 100 % aus Ballaststoffen und zu 90 % aus Wasser. Das heißt, es macht satt, indem es das Volumen erhöht.

Es ist eine Quelle an essentiellen Nährstoffen

Das Palmherz enthält eine Gruppe von Mineralien, wie Kupfer, Kalium, Zink und Phosphor, die für die Funktion des Körpers wichtig sind.

Die U.S. National Library of Medicine verkündet zum Beispiel, dass Kupfer bei der Aufnahme von Eisen und bei der Bildung von roten Blutkörperchen hilft. Darüber hinaus werden durch Kupfer auch die Blutgefäße, die Knochen, die Nerven und das Immunsystem gesund gehalten.

Einige Studien weisen auch darauf hin, dass ein Mangel an diesem Mineral zu einer ischämischen Herzkrankheit führen kann.

Eine wissenschaftliche Studie weist darauf hin, dass Zink nicht nur mit der Zellteilung, der Wundheilung und der Immunfunktion zusammenhängt. Sein Mangel kann auch das Wachstum und die Entwicklung während der Schwangerschaft und im Säuglingsalter beeinträchtigen sowie das Risiko von Infektionen (Durchfall und Lungenentzündung) erhöhen.

Die Zeitschrift Advances in Nutrition berichtet über die Bedeutung von Phosphor, da es starke Zähne und Knochen fördert und an der Produktion von Proteinen beteiligt ist, die das Gewebe reparieren.

Darüber hinaus bringt die Zeitschrift Hypertension Kalium mit der Vorbeugung und Behandlung von Bluthochdruck in Verbindung; das Palmherz weist eine hohe Konzentration dieses Minerals auf.

Antioxidative Kapazität

Pharmazeutische Experten in Brasilien fanden in Palmherzen eine hohe Menge an Polyphenolen, die eine ausgezeichnete antioxidative Wirkung haben. Einige Quellen beschreiben, dass Antioxidantien die freien Radikale neutralisieren, die oxidative Schäden auf zellulärer Ebene verursachen.

Heim und andere Forscher weisen darauf hin, dass die antioxidative Kapazität von Polyphenolen als therapeutische und präventive Ernährungsstrategie gegen das Altern und bestimmte Krankheiten genutzt werden kann. Die Zeitschrift Alimentación, Nutrición y Salud bekräftigt die positive Wirkung von Polyphenolen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurodegenerativen Erkrankungen und Diabetes.

Verschiedene Möglichkeiten, um das Palmherz in deine Ernährung aufzunehmen

Du findest das Palmherz meist in traditioneller Form, verpackt oder frisch. Es ist üblich, die Palmherzen Salaten, Gerichten mit Meeresfrüchten und Saucen hinzuzufügen. Des Weiteren kannst du sie auch gegrillt, gewürzt als Vorspeise oder sogar direkt aus der Packung zu essen.

Viele verwenden sie auch gerne als Fleischersatz in der veganen und vegetarischen Ernährung. Du solltest hier jedoch vorsichtig sein, da sie kein proteinreiches Gericht sind und diesen nur in ihrer Textur ähneln. Dennoch können sie Teil von Fischstäbchen, veganen Carnitas, Calamari und Taco-Füllungen sein.

Drei einfache Rezepte mit Palmherz

  • Palmherz-Dip. Schneide die Palmherzen zunächst klein und gib dann etwas Knoblauch und Zitronenschale hinzu. Vermische anschließend alles mit Olivenöl und schmecke es schließlich mit Pfeffer ab.
  • Palmherz mit Avocado. Kombiniere hierzu einige mittelgroß gehackte Palmherzen mit Avocado und füge diesem köstlichen Salat eine Mayonnaise-Dressing hinzu.
  • Vegane Krabbe aus Palmherzen. Zerkleinere die Palmherzen, bis sie wie frisches Krabbenfleisch aussehen. Anschließend kannst du sie mit veganer Mayonnaise und Dijon-Senf abschmecken. Dieses Rezept ist einfach und lecker.

Die Vielseitigkeit des Palmherzens

Kurz gesagt, Palmherzen sind ein leckeres Gemüse, das sich leicht zubereiten lässt und gleichzeitig voller Mineralstoffe und Antioxidantien ist, die viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringen. Darüber hinaus sind sie ideal für die Gewichtsabnahme. Da die Kalorienzufuhr gering und der Ballaststoffwert hoch ist, sind sie sehr sättigend.

Schließlich sollte jede Küche ein Glas oder eine Dose dieser vielseitigen Zutat haben, um die Vorteile ihrer Textur zu nutzen und sie als Ersatz für Fisch und Meeresfrüchte zu verwenden.

Es könnte dich interessieren ...
Kokosöl für kosmetische Anwendungen
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Kokosöl für kosmetische Anwendungen

Wir empfehlen dir Kokosöl für kosmetische Anwendungen, denn dieses Naturprodukt zeichnet sich durch wunderbare Eigenschaften aus.



  • Heim KE, Tagliaferro AR, Bobilya DJ. Flavonoid antioxidants: chemistry, metabolism and structure-activity relationships. J Nutr Biochem. 2002, (10):572-584.
  • Chaimsohn, F.,  Asunción-Romero, R.,  Mora-Urpí , J., Villalobos-Rodríguez, E. Calidad del palmito en función de la fertilización y del acondicionamiento poscosecha. Agronomía Mesoamericana. 2009, 20(2):195-209.
  • Howell S, Kones R. “Calories in, calories out” and macronutrient intake: the hope, hype, and science of calories. Am J Physiol Endocrinol Metab. 2017;313(5).
  • Barberán, T. Los polifenoles de los alimentos y la salud. Alimentación. Nutrición y Salud. 2003, 10 (2), 41-53.
  • DiNicolantonio, J. J., Mangan, D., & O’Keefe, J. H. (2018). Copper deficiency may be a leading cause of ischaemic heart disease. Open heart, 2018, 5(2).Disponible en: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6196933/
  • Pham-Huy, L. A., He, H., & Pham-Huy, C. Free radicals, antioxidants in disease and health. International journal of biomedical science : IJBS, (2008), 4(2), 89–96.