Koreanische Diäten: das östliche Geheimnis der Gewichtsabnahme

2 Juni, 2018
Bei koreanischen Diäten liegt der Fokus auf Gemüse und Fisch. Aber auch die richtige Zubereitungsart spielt eine Rolle. Auf Frittieren wird verzichtet und dadurch der Fettgehalt reduziert

Koreanische Diäten sind bisher noch nicht wirklich zu uns vorgedrungen. Asiatische Frauen erregen jedoch durch ihre schlanke Figur die Aufmerksamkeit der westlichen Welt. Auch wenn die Genetik einen großen Einfluss auf den Körperbau hat, können wir nicht bestreiten, dass ihre Ernährung eine wichtige Rolle spielt.

Die westliche Ernährung hat im Moment einen starken Einfluss auf die östliche Küche. Nichtsdestotrotz behalten Länder wie Japan und Korea viele traditionelle Ernährungsgewohnheiten bei, die ihnen zu einem gesunden und schlanken Körper verhelfen.

Tatsächlich ist in  Korea die Lebenserwartung am höchsten und der Anteil der Übergewichtigen ist im Vergleich zu entwickelteren Ländern sehr gering.

Was ist ihr Geheimnis? Warum sind sie so gesund? In diesem Artikel möchten wir dir einen Überblick über koreanische Diäten verschaffen, damit du verstehst, warum sie sich so gut zur Gewichtsabnahme eignen.

Koreanische Diäten und die Abnehm-Geheimnisse dahinter

Koreanische Diäten eignen sich ideal zum Abnehmen und werden deswegen immer beliebter. Die Grundprinzipien dieser Ernährungsweise dürfen jedoch nicht mit den gefährlichen „Wunderdiäten“ verwechselt werden, da es sich dabei um vollkommen verschiedene Dinge handelt.

Da die koreanische Küche gerade einen Boom erfährt, gibt ES leider bereits viele Diätpläne, die zu streng sind und nicht genug Nährstoffe liefern, auch wenn sie effektiv sind.

Aus diesem Grund solltest du unbedingt einen Ernährungsexperten zu Rate ziehen, um herauszufinden, ob diese Ernährungsweise auch für dein Alter, Gewicht und deinen Gesundheitszustand geeignet ist.

Tatsächlich gibt es an diesen Diäten ein paar „Geheimnisse“, die uns als Beispiel dienen können, um uns gesünder und ausgewogener zu ernähren. Nachfolgend gehen wir näher auf die wichtigsten davon ein.

Wir empfehlen dir auch: Japanische Traditionen für deine Gesundheit

Viel Gemüse

Koreanische Diäten: viel Gemüse

Frisches Gemüse und Reis sind die Grundlage der koreanischen Ernährung. Diese Lebensmittel sind kalorienarm und Bestandteil von allen Hauptgerichten.

  • Kartoffeln
  • Pilze
  • Grünes Blattgemüse und Kreuzblütler
  • Tomaten
  • Karotten

Wenig Fleisch

Während in der westlichen Welt Fleisch ein wichtiges Hauptnahrungsmittel ist, ist es für Koreaner zweitrangig. Aus diesem Grund ist ihre Ernährung weniger fett als andernorts.

  • Rotes Fleisch wird durch Fisch und Meeresfrüchte ersetzt, Lebensmittel, die reich an Omega 3 und hochwertigen Proteinen sind.
  • Bei der Zubereitung von Fleisch wird darauf geachtet, dass es gebraten wird, so dass es so wenig Fett wie möglich enthält.

Scharfe Suppen

Koreanische Diäten: Scharfe Suppen

Traditionell sind Suppen ein wichtiger Bestandteil der koreanischen Küche. Dabei handelt es sich um leichte Gerichte, die einfach zuzubereiten sind und dank der Kombination der Zutaten für ein maximales Sättigungsgefühl sorgen.

  • Es ist auch festzuhalten, dass viele Rezepte scharfe Gewürze enthalten, die den Stoffwechsel fördern und somit den Energieverbrauch steigern.

Kräutertees

Ein weiterer Grund, warum du dich näher über koreanische Diäten informieren solltest, wenn du abnehmen willst, sind die Kräutertees.

  • In Korea ist es eine Gewohnheit, grünen Tee, Barley-Tee oder Tee aus gerösteter Gerste zuzubereiten, die alle für ihre fettverbrennende Wirkung bekannt sind.
  • Diese Getränke fördern die Verdauung und optimieren den Reinigungsprozess des Körpers, was die Gewichtsabnahme fördert.

Kimchi: ein traditionelles Gericht

Kimchi ist ein traditionelles Gericht und ein wichtiger Bestandteil der koreanischen Gastronomie. Es gilt als eines der gesündesten Lebensmittel der Welt, da es Vitamine, Mineralstoffe und Probiotika enthält.

  • Was ist Kimchi? Dabei handelt es sich um ein fermentiertes Lebensmittel auf der Basis von getrocknetem Chinakohl mit Salz, Knoblauch, Ingwer, Fischsoße und Paprika.
  • Dieses scharfe Lebensmittel ist Bestandteil vieler Mahlzeiten, vor allem, weil es satt macht und kalorienarm ist.

Auch interessant: Wie kann man kalorienärmer essen?

Wenig Weißmehl

Koreanische Diäten verzichten weitgehend auf Brot und andere Lebensmittel aus Weißmehl. Der Verzehr ist ziemlich gering und diese Lebensmittel werden meist durch gesündere Optionen wie Obst oder Vollkorngetreide ersetzt.

Zubereitung der Lebensmittel

Koreanische Diäten berücksichtigen nicht nur die Kombination der Lebensmittel und die Anzahl der Kalorien. Ein weiterer Schlüsselfaktor für den Nährwertgehalt auf dem Teller ist die Zubereitungsart.

  • Die Lebensmittel werden so gut wie nie frittiert, sondern gebraten oder gedünstet.

Viel Wasser

Koreanische Diäten: Viel Wasser

Neben Kräutertees trinken Koreanerinnen auch viel Wasser über den Tag verteilt.

  • Auch wenn alle ausgewogenen Diäten empfehlen, viel Wasser zu trinken, werden in diesem Fall 2 bis 3 Liter täglich getrunken.

Bist du bereit, die Geheimnisse dieser asiatischen Diät umzusetzen? Vergiss nicht, dass du dich nicht streng oder kalorienarm ernähren musst. Es reicht schon, ein paar einfache Prinzipien in deinen Ernährungsplan zu integrieren.

Auch interessant