Mandelsäure: Was ist das und welche Vorteile hat sie für die Haut?

Mandelsäure hat bei kosmetischen Hautpflegeprodukten stark an Bedeutung gewonnen. Sie hat eine verjüngende Wirkung und ist für empfindliche Haut geeignet.
Mandelsäure: Was ist das und welche Vorteile hat sie für die Haut?
Leidy Mora Molina

Geprüft und freigegeben von der Krankenschwester Leidy Mora Molina.

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 30. September 2022

Mandelsäure ist eines der Kosmetikprodukte, die für Aufsehen sorgen. Sie hat sich zu einer fabelhaften Alternative zur bereits bekannten Behandlung mit Vitamin C und Hyaluronsäure entwickelt. Warum ist das so? Der Grund dafür ist zweifelsohne, dass sie für empfindliche Haut geeignet ist.

Mandelsäure hat große Moleküle, wodurch die Haut sie langsamer aufnehmen kann. Deshalb ist sie ideal für empfindliche Haut, die andere Produkte nicht verträgt. Darüber hinaus hat sie sogar Peeling-Eigenschaften und mildert das Erscheinungsbild von Hautunreinheiten und Fältchen. Wie wird sie gewonnen und wie kannst du sie verwenden? Schauen wir uns das einmal genauer an.

Was ist Mandelsäure?

Mandelsäure gehört zur Familie der Alphahydroxysäuren oder AHA, zu der auch andere Produkte wie Glykolsäure und Milchsäure gehören. Ihre Funktion besteht darin, die Bindungen zwischen abgestorbenen Hautzellen aufzubrechen, um die Reinigung der Poren zu fördern.

Die Moleküle, aus denen diese Substanz besteht, sind größer als die anderer ähnlicher Produkte. Sie sind sogar doppelt so groß wie die der Glykolsäure. Aus diesem Grund durchdringt sie die Hautbarriere nicht mit der gleichen Intensität wie andere Säuren, was die Wahrscheinlichkeit von Irritationen verringert.

Empfindliche oder zu Akne neigende Haut profitiert sehr von dieser Säure. In solchen Fällen werden Produkte benötigt, die stark genug sind, um eine Wirkung zu erzielen, aber gleichzeitig nicht aggressiv sind.

Mandelsäure - in einer Pipettenflasche
Mandelsäure wird aus Mandeln gewonnen. Sie ist bekannt für ihre peelende Wirkung.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: 5 Möglichkeiten, Mandeln in der Hautpflege einzusetzen

Vorteile von Mandelsäure

Mandelsäure ist ein Mittel zur Behandlung von Hautunreinheiten, die durch Hyperpigmentierung verursacht werden. Dazu gehören u.a. Sonnenflecken, Sommersprossen, Melasma und postinflammatorische Hyperpigmentierung.

Einer der besonderen Vorzüge dieses Produkts besteht darin, dass es die Festigkeit und Elastizität der Haut erhöht. Das liegt daran, dass es die Kollagenproduktion anregt. Das hat eine in der US National Library of Medicine veröffentlichte Studie aus dem Jahre 2013 ergeben.

Weitere Vorteile der Mandelsäure sind folgende:

  • Sie hat eine peelende Wirkung. Mandelsäure entfernt abgestorbene Zellen und Schmutz auf der Haut, da sie wie ein chemisches Peeling wirkt.
  • Reinigt die Poren. Dieses Produkt ist in der Lage, tief in die Poren einzudringen und den Schmutz gründlich zu entfernen. Kein Produkt schließt die Poren vollständig, aber Mandelsäure hilft, sie sehr gut zu kaschieren.
  • Stimuliert die Zellerneuerung. Die Entfernung von abgestorbenen Zellen regt die Zellerneuerung an. Dies wiederum reduziert Akne und hilft, feine Linien abzumildern.
  • Bringt die Haut zum Strahlen. Wenn die Haut gut gepeelt ist, gewinnt sie ihr Gleichgewicht zurück und sieht heller und strahlender aus.

Wie man sie anwendet

Am besten ist es, die Mandelsäure im ersten Monat zwei- bis dreimal pro Woche anzuwenden. Danach kannst du sie jeden Tag oder jeden zweiten Tag benutzen. Die Anwendung sollte abends erfolgen. Außerdem lässt sich Mandelsäure gut mit anderen feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure kombinieren.

Es empfiehlt sich, das Gesicht zunächst gründlich mit warmem Wasser zu waschen und dann 20 bis 30 Minuten zu warten, bevor du die Mandelsäure im Gesicht aufträgst. Dabei solltest du deine Augenpartie, den Hals und die Brust aussparen. Darüber hinaus darfst du sie keinesfalls zusammen mit einem anderen Produkt aus der AHA-Familie kombinieren.

Am nächsten Morgen trägst du eine Feuchtigkeitscreme und einen Sonnenschutz auf. Letzterer ist bei der Verwendung von Peelingsäuren unerlässlich. Wenn du diese Produkte nicht täglich anwendest, gehen alle oben genannten Vorteile wahrscheinlich verloren.

Das könnte dich auch interessieren: 4 natürliche Peelings für das Gesicht

Kontraindikationen für Mandelsäure

Wie bei jedem Kosmetikprodukt gibt es auch bei Mandelsäure Kontraindikationen. Am besten machst du einen Test, bevor du sie in deine tägliche Routine aufnimmst. Trage einfach eine kleine Menge auf den Arm, in der Nähe der Ellenbeuge, auf. Warte dann 24 Stunden ab. Wenn du Anzeichen von Irritationen bemerkst, solltest du sie nicht verwenden.

Dieser Inhaltsstoff sollte nicht tagsüber oder über einen sehr langen Zeitraum hinweg verwendet werden, da er einen “Rebound-Effekt” auslösen und Unreinheiten im Gesicht verursachen kann. In den folgenden Fällen wird die Anwendung nicht empfohlen:

  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Risse in der Haut
  • Nach dem Wachsen
  • Aktiver Herpes
  • In Kombination mit Produkten, die Tretinoin enthalten
  • Auf gebräunter Haut
Frau trägt Mandelsäure auf ihre Haut auf.
Die Verwendung von Mandelsäure sollte nur abends erfolgen. Außerdem sollte man am nächsten Tag ein Sonnenschutzmittel auftragen, um unerwünschte Effekte zu vermeiden.

Abschließende Empfehlungen

Es ist nicht ratsam, Mandelsäure nach einer chemischen Peeling-Behandlung zu verwenden, da sie kontraproduktiv sein kann. Nach solchen Behandlungen ist es am besten, nur Lotionen oder Feuchtigkeitscremes zu verwenden.

Obwohl Mandelsäure ein rezeptfreies Produkt ist und sich grundsätzlich für alle Hauttypen eignet, ist es immer am besten, vor der Anwendung einen Dermatologen oder eine Dermatologin zu konsultieren. Dein Arzt/deine Ärztin hat möglicherweise Vorschläge oder Empfehlungen, die du befolgen solltest.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Flex Skincare: Der koreanische Trend für Porzellanhaut
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Flex Skincare: Der koreanische Trend für Porzellanhaut

Bei der koreanischen "Flex-Skincare"-Routine verwendet man einige Kosmetika, auf andere verzichtet man. Hier erfährst du alles Wissenswerte!



  • Nardin, P., & Guterres, S. S. (1999). Alfa-hidroxiácidos: Aplicações cosméticas e dermatológicas. Caderno de farmácia. Porto Alegre, RS. Vol. 15, n. 1 (jan./dez. 1999), p. 7-14.
  • Wójcik A, Kubiak M, Rotsztejn H. Influence of azelaic and mandelic acid peels on sebum secretion in ageing women. Postepy Dermatol Alergol. 2013 Jun;30(3):140-5. doi: 10.5114/pdia.2013.35614. Epub 2013 Jun 20. PMID: 24278065; PMCID: PMC3834725.
  • Martire, A. C., & Guanaes, L. D. (2021). Avaliação da eficácia e segurança do ácido mandélico no tratamento da acne: uma revisão. Cadernos da Escola de Saúde, 21(1).